mein Hund hat sich mehre Stunden nach fütterung erbrochen. Das ist jetzt schon zwei mal passiert. was kann das sein?

6 Antworten

Gib dem Hund nur noch kleinere Portionen und achte darauf, ob er das Zeug kaut oder runterschlingt. Lieber kleine Portionen und öfters am Tag

Was fütterst Du denn? Dosenfutter/Trockenfutter/Selbstgekochtes/Menschenfutter...?

 

 

Geb ihm zweimal am Tag ca. 220g Trockenfutter. Schlingen tut er natürlich. Hab eine Antischlingschüssel.

0
@Elisabeth098

Wieso schlingt er denn? Hat er Angst dass ihm einer was wegfrisst? Was macht er nach dem Fressen? Hat er Zeit zum Verdauen oder hopst er wie blöd rum?

Evtl. kannst Du das Erbrochene mal zum Tierarzt mutnehmen.

0

Hat er das schon öfter? Gab es etwas anderes als sonst zu fressen? Wie ist sein Kot?

Zurzeit gehen ja jede Menge Infektionen um. Hunde können sich mit Magen-Darm genauso anstecken wie Menschen.

jNein ,das hatte er noch nie. er ist an sonsten fit. Kot war ganz normal.

0
@Elisabeth098

Ich würde den Hund gut beobachten und auf andere Zeichen achten. Appetitlosigkeit, Antriebslosigkeit etc. können solche Probleme sein. Kot im Stuhl oder im Erbrochenen wäre noch schlimmer.

Prinzipiell kann ein Hund auch einfach mal einen schlechten Magen haben, aber im schlimmsten Fall ist es etwas anderes. Im Zweifelsfall lieber zum Tierarzt. Ich persönlich würde aber erst noch warten und gut beobachten.

1
@TrueSolitaire

Ach herrje. Kot im Stuhl soll ja durchaus mal vorkommen, aber natürlich meinte ich Blut.

0

Alles und nichts. Gewissheit kann dir der Tierarzt geben, also ab.

Was möchtest Du wissen?