Mein Hund hat seit 5 Tagen Durchfall, Erbrechen und will nichts mehr essen, was kann ich tun außer zum teuren Arzt zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

25 Antworten

Dein Hund ist ernsthaft erkrankt und der kleine Körper schafft es seit 5 Tagen nicht, die Erkrankung selbst in den Griff zu bekommen. Er wird es auch in den nächsten 5 Tagen nicht  schaffen, weil der Körper immer schwächer wird.

Durchfall und Erbrechen können dafür sorgen, dass der Körper des Hundes austrocknet und die Nieren ernsthaft geschädigt werden. Dass der Hund die Nahrung nun verweigert, schwächt den Körper zusätzlich.

Mal ganz emotionslos: Wenn Du sofort zum Tierarzt gegange wärst, wäre die  Behandlung vermutlich noch realtiv preiswert gewesen. Kurze Untersuchung, Medikation und gut ist. Je länger Du nun wartest, desto teurer wird es werden, weil Du direkt auf Untersuchung + Medikation + Infusionen + u.U. Notwendigkeit einer stationären Aufnahme zusteuerst. Damit kannst Du insbesondere rechnen, wenn Du jetzt noch bis Montag wartest und in Foren um Rat suchst. Ab Montag wird es deutlich teuerer als der Aufschlag, mit dem Du am Wochenende in einer Tierklinik rechnen kannst- wenn es Dein Hund bis dahin überhaupt packt.

Alternativ kannst Du natürlich auch warten, bis der Hund verstirbt. Die Chancen stehen sehr gut, wenn Du noch länger wartest. Das wäre dann die preiswerteste Lösung. Allerdings kostet auch die etwas: das schlechte Gewissen, dass Du das Leben eines Tieres ausgelöscht hast, weil Du nicht dazu in der Lage gewesen bist, Deiner Verantwortung nachzukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider bleibt nur der Tierarzt, da es jede Menge Ursachen haben kann. Auch daran das jemand deinen Hund vergiftet hat solltest du eventuell denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt mit dem armen Hund unbedingt zum Tierarzt gehen. Geld hin oder her - das ist die einzige Chance. Vielleicht kannst Du es Dir ja von Deinen Eltern borgen.

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du 5 Tage lang Durchfall hättest, brechen müßtest und nichts essen würdest. Wie würde es Dir damit gehen?

Und dann ist keiner da, der mit Dir mal zu nem Arzt geht??

Denk mal darüber nach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn.Du Dir einen Tierarzt nicht leisten kannst dann versuche herauszufinden ob es in Deiner Umgebung Tierärzte sind die die Hunde von Bedürftigen umsonst oder billiger behandeln. Sollte es solche Ärzte  Nicht in Deiner Gegend geben, dann versuche Dir etwas Geld zu leihen von  Freunden oder Verwandten.

Du mußt Dir darüber im klaren sein das es für den Hund um sein Leben geht und Du keine Zeit verlieren darfst 5 Tage Durchfall und Erbrechen führen zu lebensgefährlicher Dehydrierung.

Wenn Du es wirklich nicht schaffst das nötige Geld aufzutreiben dann gehe trotzdem mit Deinem Hund zum Tierarzt und wenn.er sieht wie schlecht es Deinem Hund geht wird er Dich er Dich nicht wegschicken. Du musst dann irgendeine Möglichkeit finden die Behandlungskosten  abzustottern wenn Du willig bist wird er sich vielleicht drauf einlassen.

Oder wende Dich an eine Tierschutzorganisation und frage dort nach ob die etwas für Deinen Hund tun können.

Du musst irgendetwas tun sonst siehst Du Deinen Hund beim sterben zu.

Da Du Dir hier Hilfe suchst nehme ich an das der Hund Dir nicht egal ist.

Bitte mach irgendetwas!!!!! 😮

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst deinen Hund verrecken lassen oder dir überlegen ob dich vielleicht nicht doch bequemst zum Tierarzt zu gehen, wie es längst deine Pflicht gewesen wäre!

Unverantwortlich sowas!

Dass ein Tier auch mal krank wird weiß man bevor man es sich anschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://durchfallbeihunden.com/hund-durchfall-hausmittel/

Guten Tag,

ein Blick online und Du wirst schlauer!

Wer sich ein Tier anschafft muss damit rechnen, dass auch außergewöhnliche Kosten auf einen zukommen. Hier die Sparbremse anzusetzen halte ich nicht für eine verantwortungsvolle Idee. Ein Tierarzt verschafft Dir den Überblick und dem Tier Linderung bzw. Besserung.

Darüber solltest Du mal nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist warum du überhaupt einen Hund hast wenn dir der Arzt scheinbar zu teuer ist. Und das arme Tier mussdrunter  leiden das du kein Geld hast dafür! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit 5 Tagen hat Dein Hund Durchfall und erbricht ????

Dein Hund wird sterben, falls Du nicht auf schnellstem Wege eine Tierarzt oder eine Tierklinik aufsuchst...da er nämlich innerlich austrocknet ( dehydriert )

Du wirst den Betrag beim Tierarzt sicherlich abstottern können, und es wird auch etwas kosten...aber Du bist es Deinem 4 -beinigen Freund schuldig, ihn behandeln zu lassen.

Alles andere wäre Tierquälerei, und somit strafbar !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luiskunz
09.01.2016, 12:15

Dein Gelaber ist strafbar

0
Kommentar von luiskunz
09.01.2016, 13:15

Was ist dann

0

Nichts, der gehört zum Tierarzt. Damit das Tier zu kaufen hast du bzw. deine Familie gesagt "Ja, wir übernehmen die Verantwortung für dieses Tier und damit an dem uns anvertrauten Leben."

Es ist verständlich wenn wir von mehreren OPs beim Tier reden etc., dass irgendwann Geldnot entstehen kann, aber wenn es finanziell schon an der Behandlung eines Durchfalls scheitert ist das bedenklich.

Neben der Tatsache, dass so langer Durchfall gefährlich sein kann und es den Körper austrocknet, leidet der Hund. Stell dir vor du erbrichst dir die Seele aus dem Leib und deine Eltern sagen: "Ne, das ist uns alles zu teuer und zu stressig, sie zu wie du klar kommst. Ein paar Hausmittelchen haben wir schon noch."

Geh zum Arzt ooder ruf vorher an. Wenn du nicht zahlen kannst, vereinbare eine Ratenzahlung oder frage beim Arzt oder örtlichen Tierorganisationen nach Hilfe oder leih dir das Geld und für das nächste Mal pass auf. Als Tierbeseitzer sollte man normal immer ein paar hundert Euro zurücklegen, zur Not vom Munde abgespart, damit sowas eben nicht passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leih dir Geld, von bekannten, Freunden oder Familie. Geh zu Bank nimm einen Kredit auf. Oder geh zum deinem Chef und frag nach einem Vorschuss.

Dein Tierchen muss dringend zum Tierarzt, bei Menschen sind über 2-3 Tage Durchfall schon gefährlich. Dann ist es beim Hund nicht ähnlich.

Wenn er erbricht obwohl er nichts frisst, wird es aber aller höchste Eisenbahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab mit ihm zum Arzt, bzw. Tierklinik. Sowas überlegt man sich vorher, ein Tier kostet eben Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hundenase1411
09.01.2016, 10:12

Da gebe ich dir recht!

1

Einen neuen Platz für den Hund suchen wo der neue Besitzer genug Geld und Verantwortung besitzt sich um den Hund zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aber höchste Eisenbahn nach fünf Tagen! Ab zum Arzt! Und zwar heute und sofort! Dein Hund kann krepieren. Da reicht unter Umständen schon allein die starke Dehydration von Durchfall und Erbrechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Auszucken!!!  Such Dir einen billigeren Arzt, aber nach 5 Tage wird es Zeit, aktiv zu werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierarzt, was sonst. Wenn man sich den nicht leisten kann, darf man kein Tier halten. Kopfschüttel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich sowas lese kommt mir schon wieder alles hoch! Dein Hund hat sein 5 !!!! Tagen diese Probleme und du hast die Ruhe weg im Internet nach Antworten zu suchen anstatt einfach mit dem Hund zum Tierartzt zu fahren!!! Armer , armer Hund! Würdest du mit deinem Kind auch 5 Tage warten bis du zum Arzt gehst??!!!

Wenn dir ein Tierarzt zu teuer ist, wieso hast du dann einen Hund?! Armes Tier ehrlich! Dir sollte man den Hund wegnehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für eine Frage- Sofort zum Arzt- Sch.... auf die Kosten, die kannst du oft in Raten abbezahlen!

Der Hund ist in Lebensgefahr!

Wer kein Geld hat -der sollte auch kein Haustier haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist als Tierhalter verpflichtet, dein krankes Tier tierärztlich versorgen lassen zu müssen!  Wie verantwortungslos dein Verhalten ist , ist schon grenzwertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du auch nur einen Funken Tierliebe in dir hast, dann geh' zum "teuren Tierarzt"!!! - Ein wirkliche Alternative dazu gibt es nicht.

Man sollte sich bereits vor der Anschaffung eines Tieres bewusst sein, dass ein Tier auch viel Geld kosten kann und nicht mit dem billigsten Futter allein bedient ist. Wer das nicht beherzigt, der sollte auch kein Tier halten.

Ich wünsche deinem Tier baldige Hilfe und gute Besserung! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bring den Hund um TA !
Um danach verkaufe oder gib ihn bitte ab !

Nur weil der Hund es dir nicht wer ist 100€ auszugeben muss er wegen dir leiden ! Der arme ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?