Mein Hund hat Schuppen, was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Manche Hunde Schuppen ab und zu beim Fellwechsel...

Es gibt aber noch mehr Ursachen, falsches Futter (Anzeichen, Schuppen und trockene Haut), Streß usw...

Was fütterst du? Gabs in der letzten Zeit eine Streßsituation?

Ja, meine Eltern sind gerade im Urlaub und sie ist total auf die bezogen. Wird wohl daran liegen. Sie bekommt Rinti sensibel, da sie mehrere Allergien hat.

1
@lillsister

Das kann natürlich ein Grund sein.

Thema Futter... habt ihr schon mal mit dem Thema BARF beschäftigt?

http://drei-hunde-nacht.de hier mal was zum einlesen. Für Hunde mit Allergien perfekt, da man weiß was dein Hund zu futtern bekommt und zur Not schnell reagieren kann.

3

Es kann aus einem organismus nur das herauskommen und sich bilden, was man hineinsteckt.

Also: Alle Stockhaarhunde verloeren auch Hautschuppen zum Haarwechsel. Der DSH ist aber bekannt, dass er zum Dauerschuppen mit Haarbruch neigen kann.

Ist das der Fall dann hilft nur - Tierarzt Untersuchung vor allem des Stoffwechsels = Schilddrüse, Bauchspeicheldrüse....

Was der Halter unternehmen sollte:

  • Hochwertiges Futter mit leicht aufschliessbarem Eiweiss, usw = am Besten BARF

  • regelmässige Fellpflege

  • pschychisch gesunder Hund hat gesundes Fell

  • Zum Haarwechsel = Viacutan ins Futter geben. Öle sollten niemals ranzig sein, das ist giftig = also aufpassen bei Futterölen

Im Fellwechsel gibt es schon mehr Schuppen, aber nicht so viel... probier mal Viacutan, das hilft richtig gut, oder Gladiator Plus beides absolut top bei solchen Sachen. Hat unser alter Hund bei der gleichen Prolematik beides bekommen und unser Pferd (extremer Ekzemer) mit unglaublichem Effekt

Das könnten Raubmilben sein bei denen sind die ersten Symptome häufig Schuppen unter anderem auch Haarausfall. Genau kann ich allerdings nichts sagen damit solltet ihr zum Tierarzt.

Da wird auch kein Öl helfen.

Es kann aber auch eine Mangelerscheinung sein - Was füttert ihr denn so?

Meine beiden (hab auch 1 Schäferhündin) schuppen zur Zeit auch ein wenig, sieht man zwar nur beim Bürsten aber ich erklärs mir mit dem Fellwechsel, die haaren grad richtig schlimm. Blutwerte sind okay, Futter getreidefrei, die stinken nicht.......

Um Parasiten auszuschließen, schau einfach mal beim Tierarzt vorbei.

Ansonsten hast du hier schon viele Tipps bekommen. Von mir noch einer oben drauf: wechsel mal von Rapsöl zu Dorschlebertran. Das wirkte bei unseren Hunden Wunder.

Die Hunde wechseln in diesem jahr sehr früh von Winter- auf Sommer-Haar-Pracht...

Trockenes schuppiges Fell, bzw. Haut, haben manche Hündinnen außerdem vor der Läufigkeit, oft auch verbunden mit heftigem Haarverlust...

Wenn am futter nichts verändert wurde, dann könntest du eventuell ein höherwertiges Öl "füttern" - beispielsweise Lachsöl...

Du kannst auch Biothin als Kapseln geben...

Aber bitte nur anwenden wenn eine Erkrankung deiner Hündin sicher ausgeschlossen werden kann...

Ordentlich bürsten....joa und Öl, aber das gibst du ja schon!

Ich bürste sie auch schon alle 2 Tage

0

Was möchtest Du wissen?