Mein Hund hat Schnee gefressen . Nachdem erbrach er was kann ich tun ? War es Schnee oder was anderes ?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich würde auf jeden Fall zum Tierarzt gehen. Vermutlich war in dem Schnee auch Tausalz oder sowas mit drin, davon kann er eine Magenschleimhautentzündung bekommen, und das ist sehr unangenehm für ihn.

Ich wäre vermutlich schon am Samstag vormittag zum TA gefahren, weil ich im Hinterkopf gehabt hätte, daß das Wochenende vor der Tür steht und man dann nur noch in Kliniken kann, wenn was ist.

Gute Besserung für die Fellnase!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele Hunde entwickeln nach dem Schneefressen eine Schneegastritis.

Entweder von darin enthaltenem Streusalz und Split oder bei jungfräulichem Schnee allein von der Kälte.

Die Hunde erbrechen immer wieder. Dadurch steigt der pH Wert der Magensäure durch ständigen Verlust an Magensäure, was an sich schon Erbrechen auslöst. Ein Teufelskreis.

Was man selbst machen kann. Tee aus schwarzem Tee und Kamillentee kochen, 1 Teil Tee mit 5 Teilen Wasser verdünnen, 1 Prise Salz zufügen und dem Hund zu trinken geben. Salz ist einer der Grundstoffe für die Bildung von Magensäure und kann leicht ersetzt werden.
Wenn der Hund das nicht trinken will, einen kleinen Schuß Milch zugeben.

Auch wenn das Erbrechen aufhört, 24 Stunden fasten lassen damit sich die Schleimhaut regenerieren kann. Danach mit Diät aus Geflügelfleisch und Rundkornreis, auch leicht gesalzen und 1 1/2 Stunden gekocht, wieder anfangen.

Wenn der Hund nun schon 2 Tage spuckt, auf jeden Fall morgen zum Tierarzt. Wahrscheinlich braucht er dann noch schleimhautabdeckende und ~schützende Medikamente.

Wenn alle Stränge reißen heute Nacht noch in eine Tierklinik fahren. Der arme Kerl quält sich ganz schön.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicklein19
17.01.2016, 23:32

Danke schön ... tierklinik nun mal nicht überall... ich probiere es mit ihm aus .. 

0

Ich finde Deine patzigen Antworten reichlich daneben!

Wenn Dir der Ernst der Situation bewusst ist, sehe ich absolut keinen Anlass, vor dem PC zu sitzen und Menschen zurechtzuweisen, die Deine Frage beantwortet haben. Fahr zu einer Tierklinik und lass abklären, was mit Deinem Hund los ist. Mit solchen Beschwerden, die über mehrere Tage andauern, ist nicht zu spaßen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicklein19
17.01.2016, 23:23

Ist verständlich ... aber man braucht mir nicht dumm kommen .. Entschuldigung dafür ist mein Hund mir zu sehr wichtig ... wenn ich die Frage nicht ernst meine denn hätte ich ihn auch sterben lassen können und nich euch vielleicht gefragt ... oder ? 

0
Kommentar von marla80
18.01.2016, 13:50

Bei derartig fehlender Loyalität dürftest du KEIN einziges Tier dein eigen nennen dürfen

0

Wenn er seitdem am erbrechen ist vermute ich das im Schnee wohl was drin war, im schlimmsten Fall ein Giftköder o.ä. fahr mit ihm zum Tierärztlichen Nodienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicklein19
17.01.2016, 23:19

Tierärztlichen notdienst sagte wenn er noch 3 Tagen es noch nicht weg ist zum Tierarzt es könnte auch eine Magenschleimhautentzündung sein

0
Kommentar von Chloe0487
17.01.2016, 23:31

Kommt drauf an wie hoch das Gift dosiert war. Aber man braucht jetzt auch nicht spekulieren das muss sich ein Arzt ansehen. Habt ihr nur einen Notdienst? Zur Not in die nächste Stadt zum Notdienst.

0

Nichts. Was willst du auch tun? Soll er den Schnee wieder ausspucken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nicht kotzt gar nichts, kommt der Schnee (naja, das Wasser) wieder raus wegwischen und gut is.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicklein19
17.01.2016, 23:06

Wenn er mal nicht kotzenwürde was er tut ... 

0

Vielleicht war auch was im schnee drin , was nicht gut für den hund ist ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha ...wenn man bedenkt, das Schnee im prinzip Wasser ist....ohje..

Der arme Hund ... /ironie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicklein19
17.01.2016, 23:07

Wenn es nur Wasser ist warum spuckt er nur noch seit dem an ? Fraglich was ..? Zieht sich immer mehr zurück ... man erkennt ihn nicht wieder 

Wenns nur Wasser ist sowas kann man sich sparen 

0

Ich versteh das Problem ehrlich gesagt nicht ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichts schnee ist für hunde nicht gefährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
18.01.2016, 07:14

Zuviel von dem gefrorenen Zeug und der Hund bekommt ganz schnell Magenprobleme und Durchfall.

Schnee ist für Hunde gefährlich, und besonders für Welpen.

0

Du könntest auch Schnee essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?