Mein Hund hat Natriumhydroxid gegessen, hilft Aktivkohle ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An Aktivkohle werden hauptsächlich nur Organische Stoffe adsorbiert - was Natronlauge nicht ist. Trotzdem fungiert Aktivkohle ähnlich wie ein Schwamm und kann zumindest die Menge an Natronlauge zeitweise im Gastrointestinaltrakt verringern. Aber insgesamt hilft Aktivkohle bei Natronlauge eher wenig.

Gruß Chillersun

["Therapie Die Therapie der oralen Verätzung bestehtin der schnellen Verdünnung durch Trinkenvon reichlich Wasser. Eine Neutralisation der Säure-oder Laugenvergiftung wird nicht mehr empfohlen.Das Auslösen von Erbrechen sollte wegendes Zweitkontaktes mit der Schleimhaut von Ösophagusund Mund unterbleiben. Außerdem ist aufeine Magenspülung aufgrund der Perforationsgefahrzu verzichten. Die Gabe von Aktivkohle ist aufgrund geringer Adsorptionsfähigkeit für Säurenund Laugen nicht indiziert und erschwert ein akutchirurgischesVorgehen."]

1

Kannst du mir/uns mal verraten, wie dein Hund ausgerechnet an Natriumhydroxid gelangt ist. Ich meine, so was ist außerordentlich ungewöhnlich und dann stellst sich die Frage, was du mit deinen "Chemoplätzchen" eigentlich wolltest.

Auch sei angemerkt, dass man die jenseits von Merck und Co. eigentlich garnicht kaufen kann.

Fazit. mir kommt das Ganze rech dubios vor.

Das ist aber auch im Abflussreiniger im Supermarkt der Hauptbestandteil.

Was nichts an der Frage ändert, wie ein Hund drankommt.

1
@ThomasJNewton

Merkwürdig nur, dass so was Hunde einfach nicht interessiert, da so garnicht schmackhaft.

0
@voayager

Ich hatte nie einen Hund, nur mal einen in Pflege, wenige Wochen.

Aber wenn man Ehefrauen und Kindern hatte bzw. hat, wundert einen nur noch weniges.
Wobei die krassesten Erlebnisse von Fremden kamen. Danach wundert einen gar nichts mehr.

0

Meine Mutter hat auf dem Boden von unsere Toilette etwas Abflussreiniger
gekippt (ausersehen) ... unseren Hund hat es geleckt (sie hat es gesehen wie er das gemacht hat) er hat sich übergeben eine weiße Flüssigkeit kam aus sein Mund ... als ich nachhause kam hat sie mich informiert ... hab auf dem Dose gesehen Hauptbestandteil: Natrium hydroxid 30 % ... ja man würde sagen man soll sowas sofort wischen aber es ist halt jetzt so passiert kann man wenig ändern

0
@Gena221

Milch ist dann zu erwägen, Zitronensaft und ggf. auch Heilerde. Ich hoffe doch sehr, dass seine Speiseröhre u.o. Magen keinen Schaden genommen hat, denn bei 30% Natronlauge wird es verdammt gefährlich. Achte also sehr genau darauf, wie dein Hund verdaut, ob er normal frssen und ausscheiden kann, wenn nicht, dann sofort ab zum Tierarzt, denn es könnte sonst schlimm um ihn bestellt sein. Auf die lange Bank kann man so was natürlich nicht schieben, entweder noch heute spätestens morgen muß es mit seiner Verdauung stimmen, andernfalls besteht Handlungsbedarf.

1

Mag jetzt vielleicht etwas unfreundlich erscheinen, aber in der Zeit in der du googelst und hier eine Frage schreibst, hättest du längst zum Tierarzt, bzw. einer Notklinik fahren können (MÜSSEN!).

Aus der Chemie kann ich dir sagen, dass eine große Hitzeentwicklung entsteht und das absolut nicht gesund für den Hund ist, mal abgesehen von den Verätzungen die das hinterlassen kann im Rachen.

Was möchtest Du wissen?