Mein Hund hat immer Bauchweh!

6 Antworten

Hatte meine kleine Dackeldame auch sehr lange. Der Tierarzt hatte damals gesagt, dass sie einen Helicobakter habe. In den akuten Phasen habe ihc immer Buscopan und Maaloxan gegeben, eine halbe Tablette, was aber nur für den Moment geholfen hat. Erst nach einer Ernährungsumstellung haben sich die Beschwerden komplett eingestellt.

Mach Dich mal schlau zum Thema Barfen. Istzwar etwas aufwendiger als Dosenfraß, aber Dein Hund wird es Dir danken. Gute Besserung und viel Spaß mit dem kleinen :-)

Kann natürlich am Futter liegen. Discounterfutter ist immer Müll, gutes Futter igbt es nur im Onlineversand. Man sollte entweder barfen oder ein geteidefreies hochwertiges Nassfutter, welches offen deklariert ist kaufen, z. Terra Canis sensitiv, Pfotenliebe getreidefrei oder Granatapet getreidefrei. Getreide, Mais, Reis, Zucker, Geschmacksverstärker, Farbstoffe, Lockstoffe, Kotverfestiger, tierische Nebenprodukte (Kämme, Hörner, Augen, Darm samt Inhalt) sind immer im Discounterfutter enhalten, um das Futter so billig wie möglich anzubieten. Damit füttert man seinen Hund krank. Kauf mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen". Außerdem empfehle ich Dir, mal über 3 Tage Schonkost zu füttern: 1 1/2 Stunden totgekochte Möhren und ebensolang totgekochte Hühnerbrust. Das beruhigt die Verdauungsorgane. Und dann beginnst Du teelöffelweise langsam auf hochwertiges Futter umzustellen.

28

Eine veränderte Ernährung ist wohl das einzige, das hilft. Hühnerfleisch und vor allem weich gekochte Möhren (das ist ein basisches Lebensmittel und wirkt sich positiv auf die Übersäuerung des Magens aus) kann hier nur helfen. Aber das macht ja mehr Arbeit, daher ist vielen der Griff zur Dose sehr willkommen, auch wenn es den Hund krank macht.

0

Ich würde ihn auf Barfen umstellen, denn die meisten (oder alle?) Fertigfuttersorten enthalten ziemlich viele Inhaltsstoffe, die in einem Hund nichts zu suchen haben, weil die Hundeverdauung damit nicht klar kommt.

Schau mal auf Deinen Futterbeutel. Wenn da Weizen, Gerste, Dinkel, Roggen, Mais, Soja, Kartoffeln, pflanzliche Nebenerzeugnisse drauf stehen, kannst Du davon ausgehen, dass es für Deinen Hund nicht geeignet ist und Du umstellen solltest.

Wie gesagt, das Beste für einen Hund ist barfen, weil es der natürlichen Nahrung des Hundes am nächsten kommt.

Hund erbricht weißen Schleim?

Mein Hund (Jack-Russel Rüde; 3 3/4 Jahre) erbricht seit ca 1h weißen Schleim. Meist kann ich ihn in einem 'Stück' greifen und muss nicht mehrmals drüber. Einige Male waren kleine Teile seines Plastik/Gummi Spielzeuges dabei. Aber eben nicht immer. Er findet kaum Ruhe. Er legt sich hin, bleibt ein paar minuten ruhig liegen und läuft dann woanders hin. Er fängt auch ab und zu leicht zu zittern an und wenn er atmet spannt er seine Bauchmuskulatur ein wenig an. Aber das auch nicht ständig. Er hustet nicht und hechelt auch nicht. Er würgt es einfach hoch und es kommt auch als eins raus. Da es Samstag abend ist und kein TA mehr auf hat wollte ich fragen ob ich morgen mit ihm in eine Klinik sollte oder ob ich bis Montag, wenn der TA wieder auf hat warten kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?