18 Antworten

Mein Hund (Yorkie) hat sich am Dienstag auch meine Ritter Sport geschnappt als ich mal nicht hingesehen habe, wieviel genau er gefressen hat weiß ich nicht, aber auf jedenfall hat er das später dann später dem Wohnzimmerteppich gezeigt. Sprich er hat alles wieder ausge´kotz`. Denke, wenn er das garnicht verträgt wird er das auch wieder los werden.

Schokolade kann für Hunde tödlich sein (und ist es meist auch, wenn es mehr als nur ein kleines Stück ist). Beobachte ihn und ruf notfalls den Tierarzt. Wenn du eine Möglichkeit hast, jetzt noch zumindest mit einem Tierarzt zu telefonieren, dann solltest du das mal ganz schnell tun.

In wiefern, soll sie tödlich sein? Ich dachte immer, dass Schokolade (nur) dick macht - und das betrifft Hunde ebenso, wie Menschen!

0

In wiefern, soll sie tödlich sein? Ich dachte immer, dass Schokolade (nur) dick macht - und das betrifft Hunde ebenso, wie Menschen!

0

Hallo Falling Star. Da ich Hundetrainerin bin, brauchst du dir keine Sorgen machen. Schokolade ist natürlich nicht gut für Hunde, aber tötlich, das ist übertrieben. Dann muss der Hund schon täglich Kiloweiser davon fressen. Dann wäre unser Hund der schon oft Schokolade gefunden hatte, nicht mehr am Leben, und nach dem letzten Bluttest ist unser Hund kern gesund.Gerade zu Weinachten haben wir viel davon auf dem Tisch stehen, und er ging immer dabei. Heute macht er es nicht mer, hat es gelernt, dass er nichts vom Tisch nehmen darf.

Also Zartbitterschokolade ist gefählicher als Volmilchschokolade. Genau umgekehrt wie es hier jemanden schrieb. Dunkle Schokolade oder Kakao ebthält ein Enzym, dass die Leber des Hunde schädigen kann.Aber dein Hund wird nicht von 8 Riegeln gleich krank oder gar sterben.

Im Fressnapf gibte es sogar die Schokodrops in Vollmilch und Zartbitter als Leckerlis. Man hat das Enzym weg gelassen. Zucker ist ohnehin nicht gut für einen Hund, aber trotzdem ist in jedem Hundefutter Zucker was dein Hund täglich zu sich nimmt. Dann müsste Zucker im Verbrauch verboten werde, wenn es sooo gefährlich wäre.

Also keine Angst. Es schadet nichts. Unser Hund bekommt, wenn auch nur selten bewusst mal ein Stück Schokolade oder ein Stück von einer Milchschnitte und co. Lass dich nicht verrückt machen, ab und zu schadet das nicht. Du musst ja nicht unbedingt ihm Schoolade geben, aber wenn es mal so passiert, dass er das findet, keine Sorgen machen. In Zukunft besser Schokolade und andere Süßigkeiten im Schrank aufbewahren. Das ist genauso mit anderen Lebensmitteln. Viele geben ihre Hunde nur Hundefutter wo so viel Chemie und Zucker drin ist. Da wäre mal eine Scheibe Rindfleisch mit Kartoffen,Soße und Gemüse auf jeden Fall gesünder. Unsere Hunde in der Hundeschule bekommen auch mal ein normales Mittagessen. Nur Schweinefleisch solte man nicht geben. Alles andere macht keine Probleme. Und wie gesagt wir geben auch mal Schokolade als Belohnung. Nicht viel und nicht oft. ES schadet wirklich nichts.Du brauchst deinen Hund nicht zu beobachten, weil nichts passiert. Lass dich nicht verrückt machen. Dann wäre er schon längst gestorben wenn du wüsstest was alles im Hundefutter drin ist.

Ich kenne viele Züchter die nur ein Futtermittel füttern, voll mit Chemie,Konservierungstoffen u.s.w., wiegen es genau nach Gramm ab was auch totaler Quatsch ist und denken sie machen das Beste. Der Hund will auch mal Abwechselung und die Ernährung sollte ausgewogen sein. Ein echter gekochter Rinderknochen ist das Beste für die Zähne und Ernährung. Nur sind Rassehunde oft überzüchtet, und brechen Knochenstücke wieder heraus. Ist das der Fall sollte man darauf achten, dass der HUnd wenn er das Fleisch abgefressen hat, den Knochen dann entsorgen. Ansonsten wenn er es verträgt macht es nichts. All diese Sprüche werden nur von Hundeshop erzählt. Sie wollen ja schließlich ihre Chemieknochen verkaufen. Das ist alles. Wenn du einen Speiseplan von mir bekommen möchtest, dann maile mich persönlich an. jasmin-janssen@t-online.de LG: Paula

Wahrscheinlich ärgert es dich, dass er dir nichts mehr übrig gelassen hat. Ich hoffe jedoch, dass es ihm geschmeckt hat. Wenn du etwas für dich behalten willst, dann mache deinen Hund nicht dafür verantwortlich, wenn du deine Schokolade nicht gut genug wegpacktst, so dass sie sich dein Hund schnappen kann?!

Hallo Fallingstar. Ich erkläre gerne nochmal ganz genau, weil ich nun Zeit habe. Also erstmel keine Sorgen machen.

In Schokolade ist das Enzym Theobromin, das ist ähnlich wie Cofeein. Dein Hund müsste die gleiche Menege seines eigenen Körpergewichtes fressen um Probleme zu bekommen. Das würde für einen Schäferhund bedeuten der CA 35 kg wiegt, dass er 35 kg Schokolade auf einmal verspeist. Überlege mal wie viel Tafeln Schokolade das wären. Das wären 350 Tafeln Schokolade. Wer hat soviel Schokolade zu Hause?

Anzeigchen einer Vergiftung wären: Unruhe, Krämpfe, Erbrechen, Herzrhythmusstörungen, Durchfall, Atemnot. Bei 8 Riegeln brauchst du dir absolut keine Sorgen zu machen, es sein denn du hast einen Hund der 100 Gramm wiegt.

Was noch Gefährlich ist. Avocados sollte er nie bekommen.

Zwiebeln, da sind Allypropyldisulfat und Propyldissulfat drin was toxis wirken kann aber nicht muss. Gekocht kann er ruhig Bratensoße mit Zwiebeln drin zum Trockenfutter fressen. Er wird es lieben.

Ein Stück Apfel oder Möhre ist gut für die Zähne aber Achtung er darf die Kerne nicht mit fressen. Überhaupt alle Obstkerne nicht geben. Ein Stück Apfel abschneiden und mit Schale Draußen geben. Rohes Gemüse ist ebenfalls gefährlich. Gemüse bis auf die Möhre darf er fressen, wenn es richtig gut gekocht ist. Der Hund verdaut ganz anders als wir, da der Darm viel kürzer und anders in der Anatomie aufgebaut ist. Mit rohes Gemüse würde er sich herumquälen. Hingegen darf er rohe Erdbeeren und andere Beeren eben nur ohne Kerne.Auch Salatgurken sind gut für sein Gebiss.

Nüsse besser weg lassen. Am gifstigsten sind die Macadamianüsse. Aber wer kennt die schon?

Gesund sind alle Gewürze. Sie regen die Verdauung an. Genau wie Salz. Ich nehme Gemüsebrühe und koche vom Rind die dicken Nackenknochen gar. So bekommt er alle Spurenelemente die er braucht. Das knabbern an Knochen löst somit auch den Zahnstein.

Denn alle käuflichen Leckerlis wie Dental von Pedigrepal haben viel Zucker und sind bestimmt nicht gut für die Zähne. Das ist nur eine Marktlücke. Sieh mal auf deinen Futtersack oder Dose. An zweiter oder dritter Stelle steht der Zuckergehalt. Gut ist das nicht, aber es gibt leider kein Hundefutter völlig Zuckerfrei außer dass, was für die Zuckerkranken Hunde verkauft wird.

Deshalb sind die Rinderknochen und auch mal ruhig ein Essen was du selbst isst nur gut für den Hund. Rindfleisch gekocht, Gemüse gekocht, Kartoffeln haben viel Kalzium und Kalium, Reis und Nudeln.All das kannst du mischen und du kannst deinem Hund nichts besseres geben.

Noch Tipps zur Impfungen. Das kennt ihr alle. Tollwut 1x pro Jahr Staupe(S) ansteckende Leberentzündung Leptopirose Zwingerhusten sind die üblichen Auffrischimpfungen.

Hustest dein Hund, ist es ähnlich wie bei uns die Erkältung. Dagegen kannst du Spitzwegerich mit Honig und Vanilleeis geben. Das hilft und der HUnd liebt es.Aber zum TA solltest du dann trotzdem gehen. Also Vanilleeis, Schokoeis und andere Sorten in kleinen Mengen ist sogar gut für alle Hunde.Kalcium und Eiweiß, Vitamine.

Ebenso Quark, Jogurt unter das Trockenfutter. Mal eine Scheibe Brot mit Leberwurst oder Schmierkäse, bekömmlich und eine gute Abwechslung.

1x pro Woche ein hart gekochtes Ei.

Nicht all zu ängstlich sein. Unser bekommt so ziemlich alles und ist mittlerweile 18 Jahre alt.Und er spielt noch wie ein Junger.Wir haben auch noch eine Golden Retriverdame die nun 2 1/2 Jahre alt ist. Und sie bekommt mal ein Stück Schokolade genau wie unser Opa.

Denke an Früher, was bekamen die Hunde und Katzen? Und alle haben überlebt und sind alt geworden. Gut Heute sind eben zu viele Überzüchtungen und die Hunde empfindlicher geworden. Was man beachten muss ist die Menge an Futter. Auf der Dose steht es immer schön drauf, aber danach kann man nicht gehen. Der eine Hund frisst mehr der andere weniger genau wie bei uns Menschen. Es kommt auch darauf an was der Hund macht. Sport, läuft er viel, lernt er viel oder ist er viel alleine. Logisch, dass aktive Hunde mehr Futter benötigen als die angegebene Menge die auf dem Futtersack oder Dose steht. Nun aber genug. LG: Paula

Liebe Paula, das ist eine supergute und ausführliche Antwort - dafür danke ICH dir persönlich, denn es steht sehr viel Wissenswertes in deinem Text. Gruss Inga

0

Es gibt Leute die füttern ihre Hunde soger extra mit Schokolade. Aber wenn das öfter passiert must du im die Zähne putzen.

Zartbitter- und Blockschokolade können bei einer Menge von 20-30g bei sehr kleinen Hunden von nur ein paar Kilo zum Tod führen. Bei Milchschokolade ist das Gewicht der Schokolade in etwa zehnmal so hoch. Also wird es da ab ca. 200g gefährlich. Beobachte deinen Hund, wenn er irgendwie auch nur ein bisschen auffällig wird - Tierarzt.

Sofort zum TA oder zum tierärztliche Notdienst, denn Schokolade ist für Hunde Gift! Hört sich vielleicht lächerlich an aber es ist tatsächlich so! Wenn dir das Leben deines Hundes wichtig ist, dann versäume keine Minute. Nicht abwarten, denn dann kann es zu spät sein!

Ich wünsche viel Erfolg und gute Besserung!

Hallo

Autsch,das ist sehr viel!

Wie geht es deinem Hund?Ist er fit,frisst er,trinkt er??

Schokolade kann,muss aber nicht gefährlich werden.

Meiner hat immer Daimbonbons ausgepackt und den Inhalt gefressen,und er hat überlebt,er war nie krank und ist jetzt 5 Jahre alt.

Beobachte ihn genau,vielleicht muss er auch erbrechen.

Wenn er das tut,kannst du ihm lauwarmen Kamillentee geben,das wird ihm helfen.

Keine Panik,wenn sich sein Zustand verschlechtert,kannst du immer noch ins Tierspital gehen,sie haben auch einen Notfalldienst.

Nein es ist nicht so schlüm manche Leute geben ihren Hunden soger extra Schokolade. Aber wen das häufiger passiert muss man ihm die Zähne putzen.

Soetwas ähnliches hat mein Hund auch mal gemacht. Wenn er Durchfall bekommt, geh mit ihm raus und sei ein wenig schadenfreudig! ;-)

Schokolade ist für Hunde hochgiftig, ein kleiner Chihuahua kann zum Besipiel schon an einem Stück Zartbitterschokolade sterben.

Bring den Kläffer am besten schnellstens zum Tierarzt, aber selbst dann weiß man nicht, ob er überlebt...

Ich kenne eine Dame, die gibt ihrem Hund täglich Schokolade zu Fressen (ein Pudel). Der ist quitschfidel!

0

Da kennt sich jemand aus.
DH

0
@Franticek

@mineralixx: Ich wei´ß nicht, ob ich dir die Geschichte so abkaufen soll.

@Franticek: Danke.

0
@Carina2432

@Carina2432

Viele Hunde fressen Schokolade und sterben nicht.

Ich denke jeder Hund ist anders und verträgt es besser oder schlechter.

0
@schwarzwolf72

Dann rechnet doch einmal den Artikel hoch: 60g pro kg Körpergewicht sind tödlich. Also bei Deinem Hund nur wenn er 1,5 kg gefressen hat (60g x 25kg Körpergewicht = 1.500g = 1,5kg

0

Oh, meine beiden Chi's haben sich noch nie beklagt und "aus Bauch" hatten sie auch noch nie nach Schokolade ;-)

0

er wirds überstehn reum aber für die zukunft schokolade und pralinen weg es gibt genügent hunde die von dummen 2 beinern schockolade bekommen und das regelmäsig allso lasse dich nicht ferücktmachen

er wird vielleicht Verstopfung kriegen.

Wahrscheinlich hat er jetzt keinen Hunger mehr!

meiner hatte mal 12 stücke kitkat gefuttert !! ich habe ihr danach so häftig viel wasser gegeben und er hat auch alles getrunken !! Es ist got sei dank nix passiert...^^

neue kaufen? xD also die alten wirst du wohl erst in 3 tagen erst wieder sehen ;)

Ja weiß ich Aber die dürfen keine Schokolade

0
@FallingStarAv

oha echt? was hatte ich den dann für ein hund...

der hat ganze zeit meine schokolade weg gefressen^^

0

Was möchtest Du wissen?