Mein Hund hat einen harten Bauch, was könnte es sein?

2 Antworten

Das kann alles mögliche sein - kann muß aber nicht mit der Problematik zu tun haben, die letzte Woche war.

Geh zum TA, wenn Du zurück bist. Und Dein Mann soll auf das allgemein Befinden achten. Ist irgendwas komisch, muß er zum TA.

wenn du wieder zurück bist, würde ich mal mit dem tierarzt zusammen überlegen, den hund auf barf umzustellen.

meine hatte das immer, wenn die qualität im nassfutter nachliess. die hersteller sind meist am anfang recht sorgfältig und wenn dann ein kundenstamm da ist, lässt die qualität oft schlagartig nach.

falls du trockenfutter fütterst, solltest du zumindest auf ein gutes soja- und getrreidefreies nassfutter umstellen. dem hund zweimal in der woche einen esslöffel joghurt oder quark geben. ist gut für die darmflora.

ansonsten - nochmal zum tierarzt. bzw. zum tierarzt sowieso nochmal.

Danke, hab ausversehen Pfeil nach unten gedrückt wollte es kommentieren. Ich füttere sie fasst barf. Also Brate dunkles Fleisch nur leicht an mehr nicht und Fleisch alleine reicht leider nicht. Die Ärztin hat mir ein Diät Futter gegeben das seltsam riecht und mein Hund gar nicht angenommen hat. Wie wiegt 1.7 Kilo da weiß ich nicht wie ein tagesplan für eine ausgewogene Ernährung aussehen soll.

0
@Cocoraji

Barfen sollte man nicht ohne sich eingehend informiert zu haben - da kann man auch viel falsch machen. http://www.barf-fuer-hunde.de/ Ich würde mich - sofern noch nicht geschehen - gründlich einlesen. :) 

0

Wie kriegt man einen aufgeblähten dicken harten Bauch weg oder auch bauchhölenfett?

...zur Frage

Katze hat harten Bauch nach dem Kitten weg sind, normal?

Meine Katze hat vor 8-9 Wochen geworfen jetzt haben wir die jungen weggegeben und sie hat einen harten Bauch an den Zitzen ist das normal oder was kann man dagegen machen? LG Annelise279 danke für Antworten

...zur Frage

Magen-Darm Beschwerden... Ich bin KEIN Hypochonder! :) Suche Leute mit ähnlichen erfahrungen...

Hallo... Ich habe jetz seit ewigkeiten Probleme mit meinem gesammten Magendarmtrakt... Die Ärzte tun so als wär ich ein totaler Hypochonder und schieben das alles auf Stress... Aber der größte Stress den ich habe sind derzeit diese Beschwerden... Also ein Teufelskreis... ich Hoffe SEHR hier vielleicht gleichgesinnte oder tips zu bekommen... Das ganze geht jetz seit circa 1 1/2 Jahren 2 Jahren so und hatte mittlerweile viele Symptome Ich schreibe den Verlauf hier mal zeitlich sortiert auf...(Die meiner häufigsten/typischsten Symptome habe ich mal Fett geschrieben):

  • Ein komischen leichtes drücken kribeln im rechten unterbauch (fast nicht wahrnehmbar -dann find magengrummeln an... als würde ständig flussigkeit in meinem bauch hin und hergedrückt werde

-Verstopfungen fingen an... Mal mehr mal weniger aber sehr selten einen wirklich komplett normalen Stuhlgang

-es fing an im gesammten Bauchraum zu zwicken, zu stechen und kneifen... Hauptsächlich in der Darmgegend

-Das Anfängliche kribeln unten links wurde zu einem drücken und manchmaligem stechen (aushaltbar aber spürbar)

-Unterbauchkrämpfe fingen an... nicht oft vielleicht einmal alle 2 wochen aber wahren immer mit sofort darauf folgendem durchfall verbunden...

-das druckgefühl unten links fing auch rechts an... und es war oft ein komischen drückendes/brennedes gefühl im unterbauch zu spüren

-Ab und an hatte ich ein geräuch im hals das sich anhörte wie eine** kaffeekanne** die im büro auf dem tisch steht und nicht richtig zu ist... ein zischen im hals...

-Dann hatte ich es mehrmals... besonders wenn ich unterwegs bin... wie soll ich es beschreiben... das ich meinen bauch gespürt habe :) normalerweise nimmt man seine körperteile ja nicht bewusst wahr wenn man nicht drauf achtet... aber ich habe immer meinen bauch gespürt als wäre er schwer oder als würde ein druck darauf liegen... war in diesem zusatnd auch 2 mal unter leuten und hatte dannimmer eine art abwehrreflex das ich echt probiert hab das mir keiner in den bauch stösst oder so... keine ahnung was passiert wäre aber hatte irgendwie son natürliches wegdrehn wenn jemand kam :) es war aber kein schmerz und nichts... eher als würde ich meinen bauch durchgehend automatisch ein wenig** einziehen oder anspannen.**..

-und nun derzeit ist es so das ich den ganzen tag einen großflächigigen schmerz habe den ich** im oberbauch** lokalisiseren würde... (bin mir aber nicht sicher) nicht wirklich krampfartig... eher ein ziehen kneifen... aber halt nicht an einer stelle sondern großflächig im oberbauch.... auch nicht unbedingt unaushaltbar aber auch nicht angenehm... habe es den tag über immer mal wieder aber aufgefallen ist mir das es** nach dem essen, trinken oder sogar nach einer zigarette** gehäuft auftritt... bei bewegung oder druck auf den bauch wird es auch meistens "provoziert"

die ärzte halten mich langsam für bekloppt weil ich so oft da war... aber was soll ich sonsst tun... :) vielleicht helft ihr mir ja :):):)

gruß

...zur Frage

Harter Bauch ohne schmerzen?

Bin in der 38+6 Woche , Baby fest im Becken falls das wichtig ist zu wissen..
Habe schon senkwehen, Bzw harten Bauch und ziehen im Rücken / rückenschmerzen.
Ich habe seid heut Abend oft ein harten Bauch Bzw auch fast durchgehend ? Aber ohne schmerzen , weiß jemand was es ist?

...zur Frage

Verhärtung links Unterbauch?

Hey, also heute vor ein paar Stunden, habe ich circa im blasenbreich (also ziemlich mittig vom Unterbauch) einen Schmerz gespürt. Also es fühlte sich so an als würde ganz langsam eine Nadel durch meinen Bauch innen durch dringen. Nachdem ich 10minuten spazieren war, war es weg. Jetzt liege ich im Bett und habe meinen Bauch abgetastet da ich den Schmerz heute komisch fände, & ich kann eine Verhärtung links im Unterbauch spüren, wenn ich am Rücken liege spüre ich auch ein leichtes ziehen. Sollte ich zum Arzt gehen und das untersuchen lassen? Wenn ja zu welchem Arzt? Also Frauenarzt oder Hausarzt? & habt ihr vielleicht paar Ideen was das sein könnte & was ich gegen diese Verhärtung machen könnte! Danke im Voraus ! :)

...zur Frage

15. Schwangerschaftswoche "Beule" am Bauch?!

Hallo!

Ich bin nun Ende 15. Woche schwanger. Hab' bisher noch keinen Babybauch:(. In den letzten 2-3 Tagen hatte ich aber immer mal wieder plötzlich einen harten Hubbel rechts im Bauch gespürt, der nach einer Zeit wieder wegging. Dachte schon, "Juhuu, das ist sicher das Baby"! Hab' jetzt aber was von Übungswehen und so gelesen und bin mir jetzt nicht mehr so sicher. Kann man denn so früh schon Übungswehen haben? Habe ich nur meine Gebärmutter gespürt oder war es vielleicht tatsächlich das Baby? (Bin zum 1. Mal schwanger und noch ziemlich unwissend;-) Schonmal Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?