Mein Hund hat eine kleine Wunde am Schwanz, Tierarzt oder einfach heilen lassen?

 - (Gesundheit und Medizin, Tiere, Hund)

11 Antworten

Sowas ist bei uns auch schon passiert. Es sah aus wie hier, möglicherweise ist ein Holzbock aufgegangen der vollgesaugt war. Aber auch bei kleineren Wunden , schneide ich mit einer Nagelschere vorsichtig dort das Fell weg , dann reinige ich und dunke in Kammillensud geträngte Pads darauf. Dadurch, dass das Fell dann dort ganz kurz ist , kommt gut Luft daran und es heilt gut .

Man kann auch Isadermsalbe nutzen, aber die brennt etwas .

lieben Gruß

Schwanzverletzungen sind sehr heikel weil über Knochen und Knorpel nur Haut liegt, heilen Wunden am Schwanz oder an den Ohren sehr schlecht.

Deshalb bei Unsicherheiten immer zum Tierarzt gehen.

Ich würde sagen, wenn der Hund die Wunde in Ruhe lassen würde wäre es eine Kleinigkeit. Da er aber daran leckt würde ich meinen Hund dem Tierarzt vorstellen.

Leider führen Schwanzverletzungen immer wieder zu Amputationen oder Verkrüppelungen. So weit muss man es nicht kommen lassen.

Also ich würde erst einmal das Fell herum schneiden, sodass ich mir die Wunde ansehen kann, dann würde ich sie reinigen und desinfizieren. Später etwas mit Käsepappeltee behandeln. ABER: Wenn du dir unsicher bist oder die Heilung nicht schnell von statten geht oder die Wunde entzündet ist oder du einfach zu wenig Erfahrung in der Wundbehandlung hast, dann geh bitte zum Tierarzt.

Wie gesagt: ICH würde erst einmal so handeln. Aber meine Hunde hatten schon sooo viele Wunden und wir sind so oft im Gebirge wo kein TA ist, dass mir meine TÄ alle Mittel zur Behandlung mitgegeben hat und mir die Behandlungsweise erklärt und gezeigt hat, damit ich es auch alleine machen kann. Bei mir hat immer alles wunderbar funktioniert und die Wunden sind schnell verheilt.

wer in aller Welt, soll hier eine Ferndiagnose bei diesem Bild stellen? Deine Frage ist flüssiger, wie flüssig, einfach überflüssig. Geh zum Ta, wenn du dir unsicher bist. Sollte es dir mangels Geld nicht möglich sein, dann warte doch einfach bis sich die Wunde entzündet und alles schlimmer wird. Dann lohnt sich der Besuch beim Ta wenigstens. Du hast eine Fürsorgepflicht gegenüber deinem Hund.

Wir haben 20€ bezahlt, und das ging in die Spendenbox für das örtliche Tierheim da es dem Arzt selber zu dumm war für so etwas Geld zu berechnen. War eine Sache von 2 Minuten.

0

Ich würde auf jeden Fall mit einer Schere (nicht spitz) das Fell um die Wunde ganz kurz schneiden und die Wunde mit Calendula (Tinkur kaufen und mit abgekochtem Wasser verdünnen) täglich ein paar mal abtupfen.

Wenn die Wunde allerdings nicht abheilt oder zu eitern beginnt, dann auf jeden Fall sofort zum Tierarzt.

Was möchtest Du wissen?