Mein Hund hat bei der Nachbarin auf den Teppich gepinkellt, zahlt das die Hundehaftpflichtversicherung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Müsste im Vertrag stehen. Es kann aber sein, dass die das nicht bezahlt, wenn der Hund im Einvernehmen in der Wohnung der Nachbarin war. Wenn also die Nachbarin sagt, sie passt für ein paar Stunden auf den Hund auf, dann wird die Versicherung mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zahlen.

Das ist ähnlich, wie eine Haftpflicht nicht zahlt, wenn ein Freund beim Umzug hilft und etwas kaputt macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uweinkoeln
22.02.2017, 22:37

Hallo Owe,

danke für Deine schnelle Antwort!

Naja, ohne Einverständnis der Nachbarin kommt ja kein Hund in ihre Wohnung, das ist ja klar....

Ohne Einverständnis kommt ja immerhin in den seltensten Fällen ein Hund in eine fremde Wohnung, es sei denn im Sommer steht die Balkontür offen und der Hund rennt da einfach so rein, aber das ist ja eher die Ausnahme...

In den Versicherungsbedingungen habe ich nichts gefunden.

Macht es einen Unterschied, ob sie den Hund für ein paar Stunden in Pflege hatte oder ich nur mit dem Hund zu Besuch da war?

Danke

Uwe

0

Was möchtest Du wissen?