Mein Hund hat Angst vor großen Hunden

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also wenn dein Hund noch sehr ein Welpe ist ( was er ja ist ) bedeutet das: Wenn dieser Dobermann ein erwachsener Hund war dann könnte das bedeuten das der das mit dem Popo zwicken , wie du es nennst, nur eine Rechtvertigung sein. KÖNNTE !! Aber wenn er sich vor deine Füße stellt und bellt, könnte bedeuten dass er:

  • Wirklich angst hat, und mit seinem Bellen und vor-die-füße stellen nur seine Angst verbergen will.

  • Mit dem Vor-den-füßen stellen DICH vor großen Hunden Beschützen will, weil er schlecht Erfahrung in seinem jungen Hundejahren gemacht hat.

  • Keine angst hat.

Ich habe auch eine frage an dich : Wenn dieser Dobermann eine schwarze Fellfarbe hatte, bellt er nur schwarze große Hunde an, oder ALLE ausgewachsenen großen Hunde??? Wenn er nur die schwarzen Hunde anbellt könnte das bedeuten ( KÖNNTE ) dass er ein " Trauma" erlitten hat, und nur angst vor den schwarzen Hunden ist. Wenn das der fall ist, solltest du mit jemandem Kontakt aufnehemen der einen schwarzen großen Hund hat, und dieser soll dann mit seinem Hund i.wo auf einer Wiese/Platz warten, und du setzt dich in großen Abstand mit deinem Hund hin und gibt ihm Komandos und leckerchen. Mit der Zeit kannst du den Abstand immer veringern, und dann sogar an ihm problemlos vorbei gehn. Das kannst du dann auch machen mit nur erwachsenen Hunden , wenn er auf alle Bellt.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen :)

Deine Bluemi99 ;D

nur eine Rechtvertigung sein. KÖNNTE

du meinst wohl eine zurechtweisung, oder? :-)

0
@taigafee

Ich bin erst 11 :) Könnte schon sein, das ich das mein xD

0

Er versucht dich zu verteidigen sonst würde er ängstlich bellend oder wimmernd hinter dir stehen. Konfrontiere ihn mit Hunden wenn es zu einer Beißerei kommt! Sonst wird er das Verhalten bei behalten. Lass dir von einem Profi helfen aber wenn sich zwei Hunde angreifen müssen sie nicht für immer Feinde sein, führt die Hunde nach einem Kampf wieder zusammen um die Fronten zu klären (nur unter Anleitung eines Profis) aber den Hund weglaufen lassen ist schlecht.

Hey, dein snoopy, entdeckt seine Männlichkeit. Das hat nichts mit den großen Hunden zu tun. Du solltest jetzt möglichst selbstsicher vorgehen. das dein hund sich vor dich stellt, bellt und die Rute dabei oben hat zeigt das er keine Angst hat aber noch unsicher ist.Laß ihn weiterhin mit anderen Hunden spielen. es kann sein, das die Spiele jetzt auch ein wenig grober werden aber das muß so sein.Du darfst jetzt selbst keine Angst vor den großen Hunden haben. Als Border Collie bitte unbedingt auslasten, Agilitie o.ä.LG Tina

Danke fuer die Antwort! :) Keine Angst ich laste meinen Schatzii aus :) Wenn er 1 Jahr alt ist mache ich Agility, Flyball etc. Mit ihm :) Und so Schnueffelspiele fuers Koepfchen :)

0

Sieht mir eigentlich nicht nach Angst aus. Ich würde abwarten und ihn ganz normal weiter mit anderen Hunden spielen lassen, sofern er das noch tut.

Verhalte dich selbstsicher, wenn ihr auf andere Hunde trefft. Dein Hund soll weder Angst haben, noch der Ansicht sein, dich beschützen zu müssen.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das einfach mit dem Alter zusammenhängt. Dein Hund ist in einem Alter, in dem er früher oder später nach und nach vom Welpen zum Junghund wird. Verhaltensänderungen sind da ganz normal.

Der Hund hat keine Angst vor großen Hunden da er den Schwanz nicht eingezogen hat.Er ist nur ein wenig vorsichtiger.Und du darfst dem Hund kein mitleid zeigen den der Hund spürt das udn wierd ängstlich . Der Hund muss nicht mit jedem spielen.Ich hatte auch mal einen Hund und der wurde in der Hundzone mal gleichzeitig von 5 Hunden angegriffen und hat auch eine Zeit lang gedauert bis er sich an andere große Hund gewöhnt hat und wieder mit ihnen spielen wollte.Lass ihm einbischen Zeit und du siehst ihn hoffentlich bald wieder mit großen Hunden herum albern ;-) Lg Isabella ;-)

Danke ;)

Jetzt bin ich beruhigt ;)

0
@Jessie207

Immer gern und ich habe noch eine Frage welche Leine hast du und bitte wenn du mit ihm Gassi gehst und ein großer Hund in die nähe kommt spanne die Leine nicht an und versuche die so ruhig wie möglich zu verhalten, denn dann merkt der Hund es gibt keine Gefahr und wenn er das spürt entspannt er sich und merkt das ihm die anderen Hunde nichts tun sondern ihm nur zeigen wollen was er darf und was er nicht darf. Lg an euch beide und hoffentlich merkt dieser kleine fratz das der sich beruhigen kann. Ah ja und noch ein Tipp wenn dieser kleine fratz von einem anderen Hund angeknurt wierd sagt er ihm nur "He du das darfst du nicht machen" Lg an euch beide ;-)

0
@Isaaabellaa

Ich habe eine ganz normale Leine die man verstellen kann. :) Im Wald lass ich ihn ohne Leine laufen ... LG zurück :))

0

Geh ind die Hundeschule, da lernt man den Umgang mit Hunden!

Das sich Hunde mal zwicken bei spielen ist ganz normal. Geh doch am besten mal zu einem Hund den du und er kennt und lass ihn erst einmal an der leine um seine reaktion zu sehen. Du siehst dann ja ob er aggressiv ist oder nur spielen will (also dein hund).

Hallo Jessie207!

Er stellt sich vor Deine Füße, er hat den Schwanz nicht eingezogen...Woher weisst Du, dass er Angst hat? :-) Er ist abwartender als vorher, ok. Gut, er hat eine Erfahrung gemacht, vielleicht war er zu dem anderen zu "frech", Hunde klären es unter sich....

An Deiner Stelle würde ich ihn recht bald wieder mit einem anderen Hund spielen lassen. Geradezu ideal wäre einer, mit dem er schon mal spielte, und wo es harmonisch zuging. Bist du in einer Welpengruppe, das ist wirklich wichtig :-).

Mach Dir keine Gedanken, er muß doch Erfahrungen machen, nur so kann er lernen :-)

Viel Spaß mit Deinem Schatz wünscht Dir

Jason

Danke fuer die Antwort ;) Ja ich gehe in die Welpenspielgruppe und in den Welpenfrueherzoehungskurs. Ja im Wald hat er menge Freunde mit denen er jeden Tag spiel :)))

0

Da fällt mir nur Hundeschule ein. Gg

Dort gehe ich schon hin ;)

0

- Dankee, Jessie207 dass du meine Antwort als "Hilfreichste Antwort" ausgezeichnet hast !! :D

bitte :)

0

Was möchtest Du wissen?