Mein Hund hat Angst vor Fremden, wie kann ich ihr helfen?

2 Antworten

Kannst Du ausschließen, dass ihr mal weh getan wurde? Da ihr ein offenes Haus habt, könnte es,doch durchaus sein, dass sie mal getreten wurde, wenn auch unabsichtlich. Handelt es sich um eine kleine Rasse?

Wenn Du Dir sicher bist, dass sie keine Schmerzen hat, dann stell sie doch mal einem Hundetrainer vor. Da kann sie sich unter professioneller Aufsicht wieder an fremde Menschen gewöhnen.

Sie ist ein Bernersennen-Mischling. Also nicht klein.

Normalerweise ist entweder meine Schwester oder meine Mutter da, die haben nichts mitbekommen. Wenn ich da bin, ist der Hund immer bei mir.

Ich war mit ihr auf dem Hundeplatz. Der Trainer meinte, dass die meisten hunde, die so früh abgegeben wurden, angst haben. Und das wird durch das Verhalten von dem Züchter nicht besser.

Er meinte, dass er da nicht viel machen kann... :/

1

Tollwut! von hund gebissen In Sommerferien .-.-

Kann einer mir helfen ! Ich wurde von einen Hund gebissen ! aber er hatte einen besitzer mit leine ! Das war so ein kleiner Hund! er hatte auch nicht gesabbert unsoo ! Habe angst das war soo 5-6 woche in Sommerferien!

...zur Frage

Bekomme ich jetzt ernsthaft eine Anzeige wegen Kindesentführung?

Ich war mit meinem Hund heute mittag unterwegs (Labrador Mischling, angeblich) als wir an einem Spielplatz vorbei gingen kam ein Mädchen vom Spielplatz auf uns zu gerannt, sie war so 8 Jahre alt und hat sich total gefreut, mein Hund auch.

Sie fragte mich dann wo hin ich ginge, ich hab ihr dann gesagt dass ich ins Feld gehe das ca 200 Meter weiter weg ist, aber immer noch einsehbar.

Danach fragte sie ob sie mitkommen dürfte, ich hab ihr gesagt das es für mich okay wäre wenn ihre Mutter es ihr erlauben würde, sie sagte das es kein Problem sei weil sie bis zu einer gewissen Straße gehen darf und ab da nicht mehr weiter. Das feld lag aber mal locker 400 Meter davor.

Wir haben dann halt mit ihm gespielt (Verstecken, Ballholen und graben)

Dann hab ich ihr noch ein paar Tricks vorgeführt die ich meinem Hund irgendwann mal beigebracht habe.

Dann musste ich aber auch nach Hause. das war dann so um halb Vier, als ich am Spielplatz vorbei kam, kam mir sofort die Mutter entgegen schon fast gerannt, und meinte wie ich so etwas denn tun könne, ich hab ja gar nichts gemacht. Das Mädchen kam von alleine, das kann eine andere Mutter die am Spielplatz war sogar bezeugen.

Sie meinte auch wie ich ihr Kind denn mit einem "Kampf" - Hund spielen lassen könne, danach holte sie erstmal die Pädo Keule raus und meinte dass sie mich anzeigen möchte.

Ich habe wirklich ruhig reagiert und versucht ihr zu erklären das ich nichts böses wollte, sie hatte halt einfach spaß an meinem Hund und wenn sie keinen eigenen haben darf kann sie ja wenigstens mal mit meinem spielen.

Sind wir soweit gesunken das man in allem etwas böses sehen müssen?

Droht mir jetzt wirklich eine Anzeige wegen Kindesentführung? Ich bin M15 und das Mädchen hätte meine Schwester sein können, ich könnte keiner Frau so etwas jemals antun. Jeder Pädophile gehört für mich kastriert, ich verabscheue so etwas aufs übelste!

...zur Frage

Kann bzw muss der Hundebiss angezeigt werden?

Hallo alle zusammen,

ich wurde vor drei Tagen von einem Hund gebissen und das kam so:

Die Hündin hat Welpen bekommen und der Besitzer hat die Hündin im Garten gehabt, wo dann die Besitzerin und ich reingegangen sind, diese hat dann die Hündin dazu geholt, obwohl sie nicht wusste wie der Hund reagiert. Ich habe die Welpen nicht angefasst oder ähnliches, ich stand nur im Raum. Die Hündin kam zu mir schnupperte ging wieder weg, kam dann wieder und biss mich zweimal in den Fuß und einmal ins Bein. Ich habe nun eine tiefe und schmerzhafte Wunde und kann kaum laufen und darf nur liegen und das Bein hochlegen. Freunde sagen, ich soll das Ganze anzeigen, jedoch wer hat Recht? Nimmt die Polizei die Anzeige überhaupt auf?

Lieben Gruß Puschylili

...zur Frage

Wem "gehören" die Welpen nach einem ungeplanten Deckakt?

Wenn ein ungeplanter Deckakt zwischen Rüde und läufiger Hündin stattfindet und dann irgendwann die Welpen kommen - wie wird das (allgemein oder auch gesetzlich) geregelt? Teilen beide Hundebesitzer sich die Kosten (und natürlich auch die Erlöse), muß der Besitzer der Hündin alles machen, muß der Besitzer des Rüden das übernehmen?

Daß man sich immer einigen kann, ist mir vollkommen klar. Mich interessiert nur, wie "man" es üblicherweise macht.

...zur Frage

welpe knurrt fremde an - brauche einen rat!

mein welpe (hovawart, pyrenäenberghund, schäferhund. pudelmix) ist 13 wochen alt und bellt und knurrt bei fremden...nicht bei den leuten an denen man mal so vorbeigeht sondern zb bei nachbarn die sie nicht gut kennt. zu uns ist sie ganz lieb und freut sich total wenn einer von uns nach hause kommt. bei unserer cockermix hündin (inzwischen 7) war das nicht so, als sie ein welpe war, sondern sie hat sich an allen leuten gefreut. Ich habe gelesen dass das freuen bei welpen normal ist. Was kann ich bei unserem welpen tun (dass der fremde ihr leckerlis gibt hilft nicht, sie nimmt die leckerlis und bellt weiter, sie hat angst). bitte um antworten von leuten die sich gut auskennen danke

...zur Frage

Hündin soll schnell läufig werden! Wie?

Hallo,

Wie wird eine Hündin (Norwich Terrier) möglichst schnell läufig?

Wir bekommen bald einen Welpen (Norwich Terrier) von einem verantwortungsbewussten Züchter. Wir haben jetzt alles so geplant, dass wir den Welpen in den Sommerferien bekommen und ihn dann gut an das alleine sein gewöhnen können und so. Jetzt wird die Hündin aber nicht läufig, obwohl es laut Züchter an der Zeit wäre. Sie haben sich einen anderen Hund (ich glaube Hündin) dazu geholt und gesagt, dass es so schneller geht, stimmt das?

Lg. Lena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?