Mein Hund hat Angst vor anderen Hunden

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

dann solltest du einen anderen hundehalter oder freund fragen, der einen verträglichen hund hat und ihn besuchen. die hunde einfach laufen lassen. wenn dein hund schutz sucht, darf er ihn bei dir suchen und bekommt ihn.

möglich das deine hündin nicht andere hund ekennegelernt ode rschlechte erfahrung gemacht hat.

wenn mans ie mit älteren erfahrenen hunden zusammenbringt, die sagen was bellt der kleine den und sich dann einfach ins eck legen und nur den anderen beobachten oder vorscihtig durch spielen bekannt machen, geht es auch ohne profi.

ein erfahrener hundelter kann dir auch die angst nehmen, da er das verhalten der hunde lesen kann

habe auch schon bei martin rüter gesehen, das man als hundehalter den hund durch spiele von den anderen hunden ablenkt.

ich würde dir die bücher von martin rüter, derhundeprofi empfehlen. erklärt das verhalten der hunde prima und gibt leichte tips, wie man selbst das verhalten der hunde ändern kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten kleinen Hunde sind ängstlich oder zickig desshalb auch der Begriff "Wadenbeißer"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von larry2010
17.06.2011, 17:02

falsche erziehung. kleine hunde brauchen auch ihre aufgaben und müssen körperlich entsprechend und vorallem geistig gefordert werden.

ansosnten kläfft man halt aus langweile

0
Kommentar von Olivia337
17.06.2011, 17:49

was ist das für eine dumme antwort? es gibt unzählige kleine hunde, die lieb, verträglich und sozial sind- solange sie von ihren barbie-besitzerinnen nicht wie accessoires behandelt werden!

0

Die Ängste sind leider nicht immer unbegründet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?