mein hund gehorcht mir nicht.

7 Antworten

Ich hatte auch schon viele Hunde und ich habe verschiedenes Ausprobiert. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass die strenge es nicht verbessert hat, eher hat ich mein Hund von mir abgewandt. Schließlich habe ich es dann so probiert, dass ich nur EIN Kommando zur Zeit geübt habe, und wenn sie es konnte das nächste. Aber das ist Unterschiedlich. Wie alt ist denn dein Hund? Denn in einem Gewissen Alter haben sie dann alles Vergessen, dann muss man ihnen das nochmal beibringen, haben aber auch nicht alle Hunde. Denke daran, dass sie auch mal "Spaß und Freizeit" braucht. Gönne ihr mal einen Tag auf der Hundespielwiese mit anderen Hunden, spiele was mit ihr oder probiere Jagility aus. Es ist wichtig, dass sie noch Spaß hat, denn sonst hat sie nachher auch einfach "kein Bock" mehr mit dir zu üben. Es ist außerdem wichtig, dass sie erkennt, dass du Rudelführer bist. Das kannst du dadurch üben, dass sie nach dem Gassi gehen zuletzt reingeht, oder Sie zuletzt Essen bekommt, dass du also z.B. Zuerst Mittag isst und dann stellst du ihr den Futternapf hin (Trinken darf sie aber immer). Ignoriere ihre Fehler und bleibe zuversichtlich, dann bleibt sie es auch! Viel Glück, Lara ;-)

Dein Hund ist überhaupt nicht erzogen und hat die "Macht" an sich gerissen. Was soll die Aussage "Es ist zwar mein erster Hund, aber ich bin streng zu ihr" ??? Sehe da keinen Zusammenhang!! Strenge ist bei der Hundeerziehung völlig fehl am Platz!! Erseze sie durch Konsequenz, belohne jedes erwünschte Verhalten, ignoriere Fehlverhalten, kein "AUS" bei bellen etc. Jedes Aus ist Zuneigung. In dem Fall negative Verstärkung!!! Und suche dir einen guten Hundetrainer! Da sie fast 2 ist, wird sie jetzt "richtig" erwachsen. Da probiert der liebste und besterzogenste Hund wie weit er gehen kann. Da du keine Erfahrung mit Hunden hast, ist dir eine Hundeschule dringend ans Herz zu legen, es sei denn du willst dir einen Terroristen ranziehen. Und das sage ich nicht, weil ich selber Hundetrainerin bin. Mir geht es um Vorbeugung solcher Probleme, deshalb berate ich die Leute schon vor dem Hundekauf. Was für einen Hund hast du? Vielleicht kann man dir dann ein paar Grundregeln an die Hand geben. Dazu braucht man aber die Rasse, da es einen großen Unterschied dann gibt bei der Erziehung. Oh, grad gesehn "sehr kleiner Mischling". Weißt du welche Rassen da ihren Senf zugegeben haben? ;-))

Ich wollte einen jack russel haben aber sie siet überhaubt gar nicht wie einer aus. Bei ihr könnte ein Spitz und ein spaniel in frage kommen.

0
@DaiSyDuCkY

sei froh!!! Jackies sind definitiv keine Anfängerhunde!!! Warum informiert sich denn keiner mehr vor der Anschaffung??

0

ich kann nur das von chynah bestätigen . ich selber habe es auch schleifen lassen im Glauben den Hund mit Liebe zu erziehen. Hat leider nicht geklappt fing an im Alter u knurren wollte sogar beißen.also entweder einschläfern oder Hunde pshologe,habe mich für letzteres entschieden und fünf stressfreie Jahre gehabt,was sehr teuer war, lass es nicht so weit kommen, den Hund zuliebe,denn Schuld hat nur der Mensch.

Was möchtest Du wissen?