Mein Hund frisst schlecht!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Viele schreiben hier, daß Trockenfutter Schrott ist und das Barfen besser wäre. Du schreibst unten irgendwo, daß Du keinen Hund kennst, der am Trockenfutter gestorben ist.

Also das von Dir gegebene Trockenfutter - vor allem Royal Canin - ist Schrott. Les mal die Zusammensetzung - da wird Dir mit logischem Menschenverstand klar, daß das Schrott ist. Und 100%tig kennst Du Hunde, die am Trockenfutter gestorben sind - nur halt nicht als Diagnose. Aber Krankheiten wie Diabetis, Krebs etc. sind Neuzeiterscheinungen und werden von schlechten Trockenfutter unterstützt wenn nicht sogar ausgelöst. Allergien kommen auch sehr oft vom Trockenfutter - vor allem von Royal.

Barfen ist sicher das Natürlichste und gesündeste. Wenn Du aber nicht barfen willst oder kannst - es gibt auch gesünderes Trockenfutter wie z. B. Platinum, Orjen, Best Futter. Ein Trockenfutter muß viel Fleisch drinenn haben - Fleisch - nicht Tiermehl!! Informiere Dich mal über gute Zusammensetzungen und was drinenn sein sollte.

Was auch gut ist, selbst für den Hund zu kochen. Und da er ja wohl immer früher vom Tisch gefüttert wurde mit Abfällen, mag er das auch. Von dem her, probiere es mit Selbstgekochten. Das ist gesund und er kennt es.

Ob Selbstgekochtes oder barfen - ja, man macht Gemüse dazu und etwas Öl. Hört sich aber komplizierter an als es ist. Und die ganzen Zusatzdinge braucht man nicht zwangsläufig.

Kauf Dir mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen". Hier geht es nicht um Katzen sondern um das Fertigfutter für Hund und Katze. Danach wirst Du sehr darauf achten , was Du ihm gibtst.

Viel Erfolg

ich würde sagen um das problem in angrif zu nehmen, du sagst der hund hat reste "zugeschmissen" bekommen? dan würd ichs mal probieren im das futter in geringen mengen aufen boden fallen zu lassen aber net so doll das es fotfliegt etc, anschliesend würd ichs aus der hand probieren wen das funktioniert versuch das futter immer näher an den napf zu bringen und dan vor seinen augen in den napf fallenzulassen wen es funktioniert mach das einige tage bis er kapiert das das futter im napf zu finden ist. viel glück das es klappt MFG

versuch mal das ganze spielerisch zu machen indem du die futterbrocken einzeln nimmst und wegwirfst und dabei such sagst oder sowas,hat bei mir auch mal bei einem hund geholfen der kein trockenfutter wollte,wichtig ist keine leckerlis zwischendurch dann wartet er wahrscheinlich das was besseres kommt.

Dann koch ihm halt sein Futter, er ist es so gewohnt und geprägt, was soll's!

Also mein Hund bekommt morgens sein fressen, und wenn er nicht fressen will, dann lasse ich es stehen, irgendwann frisst er es (kommt aber sehr selten vor). Ich finde 10 -20 Minuten sehr kurz. Ferner bekommt meiner nur Fleisch und gar kein Trockenfutter. Ich habe einen Jack Russel/Border Terrier Mix. Der schnüffelt auch immer alles nach eßbaren ab. Versuche ihm doch mal verschieden Sachen anzubieten, die er fressen könnte. Auch Tiere haben ihre Vorlieben. Sonst musst Du es mit barfen versuchen, dass ist ja kochen für den Hund, vielleicht schmeckt ihm dieses.

das wird daran liegen, dass du ihm trockenen müll gibst. versuche es mit einer besseren futtersorte (z.b. platinum trofu oder noch besser nassfutter), oder, wenn du dich ausgiebig damit beschäftigst, barf.

Ein guter Anfang wäre es, hochwertiges Futter zu füttern. Weder Happy Dog noch Royal Canin sind gut!

Die genannten Trockenfutter sind Schrott!

Tischreste sind immer noch gesünder als dieses Zeug, am Besten ist natürlich Rohfütterung.

Flitzpiepje 11.09.2011, 21:19

Leider füttern viele Trockenfutter, da dies um einiges günstiger ist, als Nassfutter oder Rohfütterung.

0
hardtobeat 11.09.2011, 21:23
@Flitzpiepje

ich hatte noch nie nen hund der nassfutter als alleinfutter vertragen hat,gab immer durchfall unabhängig von der qualität.

0
ralosaviv 11.09.2011, 21:23
@Eurasierfreakin

Was verträgt er nicht? Rohfütterung ist nicht teurer@Flitzpiepje. Ich spare dabei einen Haufen Geld und weiß obendrein, was mein Hund wirklich frißt.

0
Eurasierfreakin 11.09.2011, 21:40
@hardtobeat

So ist es auch bei ihm. Nur mit Barfen ist es so eine Zeitsache, man muss Fleisch kaufen, dannmuss noch Öl ran, hier noch irgendwelches Gemüse, da noch Vitaminpräparate. Ich kenne keinen Hund, der von Trockenfutter gestorben ist, ich mache ihm schon immer Wasser ran, diese Eintopfkonsistenz mag er lieber als die Gnatscherei auf dem harten. Würde es denn produziert werden, wenn es SO schädlich wäre? Das Futter muss man dann ausgewogen machen, wenn man barft und das ist das schwierige daran. Ich hatte vorher einen Hund, der hat ALLES geschlungen und ist davon auch nicht zugrunde gegangen. Ich finde diesen Barfkram zu Zeitaufwändig, egal was man mir sagt. Und darüber möchte ich auch nicht diskutieren. Und das Essen vom Tisch ist alles andere als gesund, wenn man auf das ganze Fett und den Zucker guckt, würde mich nciht wundern, wenn er ab und zu auch Schokolade bekommen hat!

0
ralosaviv 11.09.2011, 21:54
@Eurasierfreakin

Es ist mittlerweile nachgewiesen, dass darin nur Müll verarbeitet wird. Aber das muss letztlich jeder selber wissen. Frischfutterzubereitung dauert bei mir 5 Minuten. Nicht das du das so auffaßt, als wollte ich das jemandem aufdrängen oder darüber lange diskutieren. Ich gebe nur zu bedenken, dass es ungesund ist. Auch Raucher können über 80werden. Davon wird rauchen aber nicht gesünder.

0
TygerLylly 12.09.2011, 08:17
@Eurasierfreakin

Sorry, aber ein Hund ist nunmal ein gewisser Zeitaufwand. Und die 5-10 Minuten, um das Futter fertig zu machen, machen den Kohl da auch nicht fett...

0
inicio 12.09.2011, 09:32
@TygerLylly

DH -das futterzubereiten dauert 3-5 minuten beim barfen -das ist es mir wert. gegen durchfall -das kommt manchmal vor in der umstellungsphase hilft etwas reis mit dem rohenfleisch verfuettern -nahcher den rise weglassen...

0

Was möchtest Du wissen?