Mein Hund (Collie) will einfach nicht ins Wasser kommen ...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

http://www.helpster.de/mein-hund-will-nicht-schwimmen-was-tun_13665

Fast alle Hunde können von Natur aus schwimmen. Doch manche trauen sich einfach nicht oder haben irgendwann einmal schlechte Erfahrungen mit Wasser gemacht und weigern sich daher schwimmen zu gehen. Doch mit Geduld und ein paar Tricks können Sie Ihren Hund wieder fürs Schwimmen begeistern.

Falls Sie Ihren Hund früher schon einmal beim Schwimmen beobachtet haben, wissen Sie, dass er wirklich schwimmen kann. Falls nicht, sollten Sie vorsichtshalber nicht davon ausgehen, dass er es sowieso kann. Manche Hunde können es von Natur aus tatsächlich nicht.

1Locken Sie Ihren Hund ins flache Wasser, solange er noch stehen kann, wird er Ihnen folgen. Sobald es zu tief wird um stehen zu können, wird Ihr Hund entweder losschwimmen oder eine Art Männchen machen, d.h. sich auf die Hinterbeine stellen. Vielleicht läuft er auch zurück ins flache Wasser, dann locken Sie ihn wieder zurück zu sich.

2Zwingen Sie Ihren Hund niemals ins tiefe Wasser! Mit Gewalt erreichen Sie nur, dass Ihr Hund noch mehr Angst bekommt und eventuell sogar schnappt oder beißt, um sich zu wehren. Gehen Sie stets auf seine Körpersprache ein. Sie kennen Ihren Hund am besten und wissen, wann er Angst zeigt und wann nicht.

3Zeigen Sie Ihrem Hund, wie er am besten schwimmen kann. Wenn er Männchen im Wasser macht, heben Sie vorsichtig und langsam seinen Hintern an, damit Ihr Hund versteht, dass er sich nicht "stehend" fortbewegen kann, sondern gerade im Wasser liegen muss.

4Manche Hunde "laufen" im Wasser nur mit den Hinterläufen und vergessen die Vorderläufe mit zu bewegen. Auch dies können Sie ihrem Hund zeigen, indem Sie ihn sanft in die richtige Schwimmposition drücken. Eventuell müssen Sie ihn am Bauch festhalten, damit er nicht untergeht.

5Es kann auch helfen, wenn Sie die Schnauze des Hundes nach unten drücken. Natürlich nicht ins Wasser drücken, sondern bis knapp über die Wasseroberfläche. So liegt Ihr Hund richtig im Wasser und hat die perfekte Position, um los zu schwimmen.

Tja, es ist nicht jederhunds Sache, ins Wasser zu gehen. Und ich weiß ja auch nicht, was er schon alles erlebt hat - vielleicht hat er ja wirklich Angst. Du kannst versuchen, ihn mit Leckerchen zumindest so weit zu locken, dass er mit den Pfoten ins Wasser kommt - aber dann solltest Du auch schon gut sein lassen und lieber an einem anderen Tag mehr versuchen, bloß nicht zuviel auf einmal. Aber wenn er nicht will - naja, dann will er eben nicht. Bei einer Katze würdest Du das ja auch nicht versuchen.

Manche Hunde mögen Wasser einfach nicht. Vielleicht könntest du an einer ganz seichten Stelle probieren ob er mit dir ein bisschen reinkommt und ihn so dran gewöhnen. Aber sonst, mei, bleibt er halt draußen.

wenn er nicht will, lass ihn. Er bellt weil ihr weg seid - er möchte gern, traut sich nicht. Gibt Hunde, die kein Wasser mögen. Kannst ja versuchen ihn zu locken, immer ein Stückchen...aber wenn er nicht will , lass es sein. Außerdem ist mit diesem langen Fell baden immer etwas problematisch - das Fell saugt sich voll, wird schwer und dauert endlos bis Hund trocken ist.

Ich rede aus Erfahrung, habe einen Berner-Sennen-Mischling und der liebt Wasser - braucht aber Stunden bis er halbwegs trocken ist.

Es gibt Hunde (meiner gehört auch dazu) die mögen Wasser nicht sie wollen auch nicht schwimmen, da jeder Hund einen eigenen Charakter hat ist das bei jedem unterschiedlich wenn er nicht möchte dann zwing ihn nicht dazu, das wird nur eurer Verhältnis zueinander zerstören

es hat wohl angst :-/ und zwingen kanste ihn ja nicht ... aller höhsten würd ich mal versuchen ihn mit ins wasser zu tragen und ihn vll. bis zum bauch reinstellen ..wenn er wider rausgeht,lasse es dan , dan mag er eben kein wasser :-)

collie haben ein sehr dickes fell auch unterfell ,wenn sich das mit wasser vollsaugt kannst du dir vorstellen , wie schwer das tier wird . er schützt sich somit vom ertrinken , wenn er nicht ins wasser geht .viell. kanns t du ihn langsam darna gewöhnen schrittt für schritt bis zum bauch ins wasser zu gehen ,aber nur mit vertrauen niemals mit --auch nur der allerkleinsten -- gewalt.

Hallo meine Süße , DH !!!! Über wass haben wir uns vorhin unterhalten HiHiii ;-)))) Bussi Radschula .

0
@Radschula

und schon hat sich unsere freundschaft ein bischen mehr "gelohnt " ebenfalls bussi l.g makazesca

0

Ich hatte vor Jahren auch einen Collie, genau das selbe :-) Ich glaube da ist nichts zu machen. Wenn ein Hund Angst hat darfst du ihn nicht zwingen. Ich hab immer geglaubt, daß sich das Fell beim Collie zusehr vollsaugen würde.LG Tina

Vielleicht folgt er dir, wenn du auch im Wasser bist?

Gar nix. Wenn er nicht will, dann hat er wahrscheinlich Angst. Lass ihn

Wenn er Wasser scheu ist ,lass ihn .Ihn zwingen ist blöd.

Was möchtest Du wissen?