Mein Hund bricht! Hat es mit der Scheinschwangerschaft zutun?

6 Antworten

Könnte sein, am besten mal beobachten wenn es schlimmer wird ab zum Tierarzt.. Eine Scheinschwangerschaft ist für Hunde unangenehm.....

Also mein Hund (Rüde) bricht auch ab und zu mal. Das muss nichts mit Scheinschwangerschaft zu tun haben, wobei ich mich mit der Thematik leider nicht auskenne.

Hi, die Frage kann dir dein Tierarzt am besten beantworten. Hab nur Rüden gehabt. ggf war zuviel Fressen zugänglich?? Oder etwas falsches vor Frust gefressen?? Weiter beobachten,vor allem Kot inspizieren ob Fremdteile dabei sind .Bei längeren Anzeichen unbedingt zum Röntgen, könnte sonst tödlich enden.

Kann das ein Anzeichen für Scheinträchtigkeit sein?

Hündin ist sehr verschmust, spielt normal, frist fast nichts. Ihre Zitzen sind NICHT geschwollen.

...zur Frage

Hund macht Türen auf aber wie?

Hallo ich hab mal eine Frage , ich kam gestern Abend nach Hause , mein Hund war alleine und auf einmal bemerk ich das er die Küchen Tür von alleine Aufgemacht hatte ,wie können hunde Türen öffnen ?

...zur Frage

Unser Hund lässt Stock nicht mehr los?

Unser Hund hat vorhin einen Stock mit nach hause genommen. Ist ja nicht schlimm aber er lässt ihn nicht mehr los! Und jetzt will ich mit ihm raus aber wenn man den Stock nehmen will knurrt er und bellt. Dann habe ich versucht mit Stock raus zugehen nur er ist stur.

Wie kann ich jetzt mit ihm raus?

...zur Frage

Mein Hund wurde überfahren vor meinen Augen

Hallo, vor zwei Jahren fand ich einen kleinen Hundewelpen auf der Straße. Ich nahm ihn mit nach Hause. Ich mochte Spaziergänge sehr und so ging ich oft mit dem Welpen in den umliegenden Wäldern spazieren. Ich nannte den Welpen Susi, nach meinem Hund, der drei Jahre zuvor in ziemlich jungem Alter gestorben war. naja, eines Tages, als wir gerade von einem Spaziergang zurückkamen, lief Susi auf der Landstraße herum. In dem Moment kam ein Bus mit mehr als 60 km/h die Landstraße entlanggesaust. Susi war weiter hinter mir und ich rief sie zu mir, doch sie blieb unschlüssig mitten auf der Straße stehen. Ich hatte keine Zeit mehr, zurückzurennen, und sie von der Straße zu ziehen. Der Fahrer sah sie, doch nahm keine Rücksicht. Er fuhr einfach in Susi rein ohne zu bremsen. Das alles hat sich in Rumänien abgespielt. Dort sind Hunde ja nur Hunde. Susis Bein verfing sich in der Radachse. Wenige Sekunden später wurde sie auf die linke Fahrspur geschleudert. Ich war so geschockt dass ich Angst hatte, zu ihr zu gehen. Und dann hob sie den Kopf und schaute zu mir. Als sie mich sah, sank ihr Kopf wieder auf den Boden. Ein zweites Auto näherte sich ihr, doch ich stellte mich davor, und hob Susi in die Arme. Der Autofahrer war sichtlich genervt und hupte laut, weil ich ihn nur wegen eines angefahrenen Hundes angehalten hatte. Ich brachte Susi nach Hause und legte sie vorsichtig in meine Jacke. Sie war total verkrampft und stöhnte die ganze Zeit. Ihr Hinterbein war im Eimer. Alle Knochen waren gebrochen. Ich blieb die ganze zeit neben ihr. Doch sie starb wenige Tage später... Jetzt mache ich mir die ganze Zeit Vorwürfe, dass Susi nur wegen mir überfahren wurde. Hätte ich eine Leine und ein Halsband gehabt, hätte ich sie natürlich nicht frei laufen lassen, doch die ganze Geschichte hatte sich in einem kleinen dorf in rumänien abgespielt...Und ich war damals erst 13... Kann mir jemand vielleicht helfen?

...zur Frage

Hund hat Bucheckern gefressen- Bricht!

Guten Abend, unser Hund (Zwergpinscher) hat heute einige Bucheckern gefressen- jetzt geht es ihm nicht gut... Er hat jetzt mehrmals gebrochen und ist am zittern- genauso wie unser anderer Hund (Zwergspitz) der hat auch einige gefressen und mehrmals gebrochen.. Wisst ihr ob die unverträglich sind für Hunde?? :-( Danke!

...zur Frage

Kein Altenheimplatz wie weitervorgehen?

Unsere Oma ist seit 2013 in Pflege, da sie sich vorher den Oberschenkel gebrochen hat und nicht mehr alleine zu Hause bleiben konnte. Aktuell hat sie Pflegestufe 5.

Seither ist bei uns zu Hause eine 24h Pflege. Vor 7 Monaten wurde eine der Pflegerinnen ausgetauscht, da sie zu Hause in der Slowakei auf die eigene Mutter schauen muss. Vorher war die Pflege halbwegs in Ordnung, jedoch kam als Ersatz für die abgehende Pflegerin entweder immer nur kurzfristiger Ersatz für 3 bis Max. 7 Tage oder komplett unfähige Pflegerinnen die sich nicht kümmern wollten (ganzen Tag telefonieren am eigenen Zimmer, keine Zeit mit Oma verbracht, Essen für Oma vergessen oder erst um 15 Uhr Mittagessen, wenn gekocht, dann nur Essen das ich nicht einmal einem Hund vorsetzen würde, Kettenraucher, Diebe es wurden Schmuck, Handtaschen, Münzsammlungen etc. entwendet, Geschirr wird dreckig herumliegen gelassen auch Müll, Oma wird nicht zur Toilette gebracht, nicht gewaschen, Tabletten vergessen etc.).

Nachdem die ganze Situation zu Hause untragbar wurde auch für die Familienangehörigen die im gleichen Haushalt wohnen, wurde de Pflegedienst gewechselt - es gab sich aber keine Besserung - außer dass die Damen etwas besser deutsch sprechen. Heute morgen nun die Katastrophe schlechthin. Die Pflegerin vergaß mitten in der Nacht den Wasserhahn abzudrehen und setzte das halbe Erdgeschoß unter Wasser, sogar der Keller wurde nass (durch Betondecke!). Laut Installateur soll sich der Schaden auf ca 10.000 Euro belaufen.

Bereits vor knapp 1 Monat wurde unsere Oma auf die Warteliste im Altenheim gesetzt, es gibt keine freien Betten bzw. Kein Personal für die Aufnahme. Pflege über den Sozialsprengel ist derzeit auch nicht möglich bzw. Nicht im benötigen Zeitausmaß - unsere Oma hat Pflegestuge 5!!).

Wir brauchen dringend Hilfe, hat jemand schon Erfahrung was man tun kann bzw. kennt einen verlässlichen Pflegedienst? Wir wissen uns nicht mehr zu helfen und werden auch vom Pflegedienst eigentlich komplett ignoriert, dieser hat uns auch noch aufgekündigt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?