Mein Hund ( Labrador 10 Monate, ca 20 kg) hat die Hälfte eines Großen Ü-Eis gefressen , schädlich?

6 Antworten

Hallo,

Schokolade ist zwar giftig für Hunde, jedoch nur das Theobromin. In Milchschokolade ist da ein Anteil von 0.4 - 4 gramm pro Kilo (!) Schokolade angegeben, da müsste dein Hund eine Menge von gefressen haben um in den kritischen Bereich zu kommen.

Klar sind auch ZUkc erund Co nun nicht das nonplusultra der Hundeernährung, übermäßige Gedanken würde ich mir aber nicht machen.

Schokolade ist ja bekanntlicher Maßen giftig für Hunde.
Ob er dadurch jetzt Schaden nimmt hängt davon ab, wie viel Theobromin er mit der Schoki aufgenommen hat, wie viel der Hund wiegt und wie empfindlich er darauf reagiert.

Bei empfindlichen Hunden reichen schon Mengen von 90 bis 250 mg / kg Körpergewicht als tödliche Dosis. Durchschnittlich versterben Hunde bei 300 mg/ kg Körpergewicht.

Das entspräche bei 20 kg etwa 6g - was wiederum (falls Mathe mich nicht im Stich lässt) etwa 26 g Milchschokolade entspräche.

Fahr lieber zum TA und lass ihn checken.

vollmilchschokolade ca.2,3mg/g =230mg/100g

ü-ei hat 47% vollmichschokolade,das sind bei 100g gerade mal 47g

230mg/100g entspricht 108mg/47g

im normalfall treten ersten symptome wie durchfall erst ab 20mg/1kg hund, bei einem 20kg hund wären das 400mg...

wie kommst du auf 6g theobromin? 1000mg=1g

0
@froeschliundco

Naja erstmal sind ja 300 mg * 20 (kg) = 6000 mg / 1.000 = 6g. Das ist etwa die letale Dosis für einen 20 kg Hund.

Ja genau, 230 mg/ 100g entsprechen schon 108 mg.

Ich ging jetzt davon aus, dass der Rest aus weißer Schokolade besteht und wahrscheinlich ist mir hier bei der Berechnung eine 0 abhanden gekommen - tja, niemand ist perfekt.

0
@EvaRelativ

sorry,mir ist immer noch nicht klar wie du auf die 6g kommst

100g ü-ei hat 108mg theobromin...erste anzeichen, bei einem 20kg hund, sind erst ab 400mg zu erwarten...

0
@froeschliundco

Was ist denn an "Mir ist irgendwo einen Null abhanden gekommen und ich habe mich verrechnet" nicht zu verstehen? Willst du jetzt ewig darauf rumreiten, dass ich einen Rechenfehler gemacht habe? Hast du keine anderen Ziele im Leben?

0
@froeschliundco

Weil ich nicht kapiere, was du jetzt von mir hören willst und es so wie so total unnötig ist. Ich sagte doch: Irgendwo ist ne Null abhanden gekommen und dadurch hatte ich wohl andere Zahlen - geht ja mal schnell. Was willst du denn jetzt von mir hören?

0

@evarelativ hats dir erklärt...

aber in einen ü-ei ist kaum kakao vorhanden,mach dir kein kopf...vielleicht kriegt er ein bisschen durchfall von der milch(laktose)...

in zukunft solche sachen ausser reichweite des hundes aufbewaren, bevor er wirklich mal mehr schokolade erwischt

Stimmt Bitterschoki wäre ein ernstes Problem.

Bei der Milchschoki bzw. der weißen ist es so, dass weniger Theobromin enthalten ist - ja! - aber deswegen kann es ab einer bestimmten Menge dennoch gefährlich sein!

Ein Maxi-Ü-Ei (und ich denke, dass ist hier it "groß" gemeint") hat immerhin 100g. Wenn er davon die hälfte verdrückt hat und diese wiederum jeweils zur Hälfte aus Milch- und weißer Schoki besteht, dann hat er von beidem etwa 25g intus und somit - rein rechnerisch - die kritische Menge von 6g Theobromin auch erreicht.

Für mich gilt da kein Risiko und lieber einmal mehr zum TA als einmal zu wenig.

1
@EvaRelativ

vollmilchschokolade ca.2,3mg/g =230mg/100g

ü-ei hat 47% vollmichschokolade,das sind bei 100g gerade mal 47g

230mg/100g entspricht 108mg/47g

im normalfall treten ersten symptome wie durchfall erst ab 20mg/1kg hund, bei einem 20kg hund wären das 400mg...

wie kommst du auf 6g theobromin?

0

Ja das kann es sein, Schokolade ist Gift für Hunde.

Hm großes Ü-Ei sagtest du? Dann lieber doch zum Tierarzt

Was möchtest Du wissen?