Mein Herz platzt (Tochter 19)

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meine Mutter sagt ich soll ausziehen. Dabei macht mir die Ungewissheit noch mehr Angst als der Druck zu Hause. Was, wenn ich nicht selbständig genug bin?

Das gibt sich.

Wo muss ich hin, was kann ich für Hilfe beantragen (Azubi erstes Jahr).

Wende Dich an Deine Eltern, der Staat ist in der Regel nicht dafür zuständig, zumindest nicht bei der Erstausbildung.

Nur in Ausnahmen gibt der Staat Unterstützung; hier denke ich gibt es aber kein.

Was muss ich in welcher Reihenfolge tun?

Ausbildung beenden, Job finden und dann auf eigene Kosten ausziehen.

Oder mit Ausbildungsgeld + Kindergeld eine Zimmer mieten.

MfG

Johnny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach dir mal keine Gedanken darum das du nicht selbstständig genug bist , das kommt dann alles ganz von allein......was meinst du was man alles schafft wenn man es muß.........meine Tochter z.b. ist mit 16 ausgezogen (wegen der Ausbildung) und kommt prima klar , na ja und wenn sie mal die Wäsche verfärbt oder das essen anbrennt dann macht sie es nächstes mal eben besser , da lernt man doch draus.................und wenn DU am anfang ein paar fehler machst ist doch auch nicht schlimm............alles besser als unter so einem vater zu leiden und kaputt zu gehen.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschuldige die Frage aber was sind das für Eltern?

Ja im Augenblick ist es wohl das beste wenn du dich nach einer eigenen Bleibe umschaust. Wegen deiner Befürchtung das du Unselbstständig bist mach dir nicht soviele Gedanken, denn auszuziehen isz erstmal wichtiger. Du kannst ja auch eine andere Alternbative ansteuern und zwar vorübergehend in eine WG zu ziehen. Die haben auch irgendwie angefangen und da könntest dir das eine oder andere abgucken. Vor allem müsstest du nicht ganz allein in eine Bude ziehen und hättest durch die WG auch immer etwas Gesellschaft und kannst dich vielleicht auch etwas von deinen Problemen ablenken lassen. Zu guter letzt ist es auch ein wirtschaftlicher Faktor, denn man spart unterm Strich ja ein paar Eus als wenn man alle Kosten alleine tragen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Dich ans Jugendamt wenden!

Dort werden auch junge Erwachsene noch unterstützt. Und wenn die häuslichen Verhältnisse bei Euch so extrem sind, wird man Dir ganz sicher mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Keine Angst, Du kümmerst Dich dann zwar allein um Dein Leben, bist aber den Gemeinheiten und Wutausbrüchen nicht mehr ausgesetzt und kannst Dich voll und ganz auf Deine Ausbildung konzentrieren!

Beim Jugendamt kannst Du auch alles ums Thema Geld erfahren!

Alles Gute für Dich und viel Erfolg ;-)

Dein Vater sollte sich schämen! Google mal zum Thema "Narzismus" vielleicht findest Du ja Parallelen zu seinem Charakter und Verhalten. Manchmal hilft es solche Erlebnisse besser zu verarbeiten, wenn man weiß, wen man vor sich hatte :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMumijo
13.06.2014, 22:37

Das Jugendamt ist nicht mehr für mich zuständig. Hab mich da schon erkundigt. Trotzdem Danke für deine Antwort. Wenn ich nur so einen Plan hätte wie ich vorgehen soll, was für Anträge ich wo stellen muss und überhaupt. Warum lernt man so was nirgends? Wär doch gut wenns ne Lehrstelle gäbe wo man aufs Leben vorbereitet wird...

1

Deine Eltern müssen für dich Unterhalt zahlen, wenn deine Ausbildung nicht abgeschlossen ist, und du nicht älter als 25 Jahre. Sprich mit deiner Mutter oder laß dich gleich anwaltlich beraten, wegen einer Unterhaltsklage gegen deine Eltern. Vielleicht kann ein Verwandter mal mit deinem Vater reden. Das ist ja alles schlimm für dich. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von auchmama
13.06.2014, 22:36
Deine Eltern müssen für dich Unterhalt zahlen, wenn deine Ausbildung nicht abgeschlossen ist, und du nicht älter als 25 Jahre.

Sorry, aber das ist NICHT richtig!!!

Die meisten Ausbildungsvergütungen sind in der heutigen Zeit bereits so hoch, dass zusammen mit dem Kindergeld, der Bedarf von 670 Euro gedeckt ist. Somit sind die Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig! Und die Altersangabe 25 hält sich scheinbar hartnäckig wie Fußpilz und trifft allenfalls zu, wenn die gesamte Familie von Hartz 4 lebt. Hat aber mit dem Leben eines Azubis sehr wenig zu tun! Wenn jemand mit 22 seine Ausbildung bereits beendet hat, wird keiner ihm bis 25 Jahren Unterhalt zahlen!

Bitte informiere Dich doch zukünftig erst genau, bevor Du auf solche Fragen antwortest!

0

Such dir vllt einen wg Platz mit einer selbstständigen Jungen erwachsenen (Kosten und Arbeit sind nicht allzu hoch) ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um auszuziehen, brauchst du Geld. Was bekommst du als AzuBi?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMumijo
13.06.2014, 22:31

504,07€ Ich habe keine Ahnung, wie viel ich brauche insgesamt mit Nebenkosten, Miete etc. hab so was noch nie gemacht!

0

Wo muss ich hin, was kann ich für Hilfe beantragen

Welche Hilfen willst du bitte beantragen? Du verdienst eigenes Geld und deine Eltern sind dir gegenüber für den Rest unterhaltspflichtig, bis du deine Ausbildung abgeschlossen hast. Du kannst höchstens noch verlangen, dass das Kindergeld in Hinkunft nicht mehr an deine Eltern, sondern an dich überwiesen wird. Sonst gibts vom Staat nix, außer deine Eltern beziehen beide Hartz IV, was ich nicht glaube.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissMumijo
13.06.2014, 22:42

Ok, du meinst mir steht nichts zu, außer dem Kindergeld. Soll ich aufhören mir mit diesen Anträgen den Kopf kaputt zu machen und ein Zimmerchen suchen, dass ich selbst zahlen kann? Können das Azubis ohne, dass jemand für sie Bürgt?

1

Was möchtest Du wissen?