Mein Helixpiercing ist hinten entzündet?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am besten du gehst damit zu deinem Piercer, dieser kann dir besser helfen als wir übers Internet. Dein Piercing ist noch recht jung (für ein Knorpelpiercing) und daher empfindlich. Ich schätze es ist einfach gereizt (z.B. durchs hängenbleiben), aber sicherheitshalber solltest du das überprüfen lassen. Sollte es anfangen zu Eitern, warm werden und/oder auch ohne Berührung schmerzen liegt vermutlich eine Entzündung vor (Eiter nicht mit normalem und harmlosen Wundwasser verwechseln) .

An sonsten weiter pflegen wie es dir dein Piercer gesagt hat (Vorsicht bei Wattestäbchen, manche fusseln). Wie du die Haare trägst musst du selbst entscheiden, so wie es dir angenehmer ist. Ich persönlich habe meine Haare bei frischen Ohrpiercings nicht extra zurückgebunden (dafür aber die Haare hinter das Ohr geschoben, aber manchmal auch offen gelassen). Probleme hatte ich nicht, beim zurückstreichen der Haare oder kämmen musste ich dann eben aufpassen, dass ich vorsichtig an den Haaren gezogen habe. Sollte sich eine Strähne verfangen haben habe ich sie einfach sanft losgemacht. Zöpfe waren/sind aber auch kein Problem so lange man beim zusammenbinden vorsichtig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich würde mit dem säubern etwas vorsichtiger sein und einfach morgens und abens octenisept drauf.. ohne wattestäbchen oder nur 1 mal am tag.. Wenns zu sehr weh tut ruhig mal mit kamillentee beträufeln und mir den haaren bissl aufpassen also evtl zopf.. ich glaub, das is einfac nur gereizt und nich entzündet..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweifelsfall immer zum Piercer gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?