Mein Hase hat einen Tumor. Was soll ich tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall darf der Hase nicht leiden. Sprech mit Deinen Eltern darüber. Wenn ihm durch eine Operation geholfen wird, dann mach es. Ich weiß wie schwer solche Entscheidungen sind. Wir mußten vor kurzem unseren Hund einschläfern lassen. Leider gab es da keine andere Möglichkeit mehr. Du hast aber noch eine! Denke mal darüber nach!

Ja die andere möglichkeit wär das ich es operieren lasse :(

0

Es gibt zur OP eigentlich nur die Alternative Deinen Hasen einschläfern zu lassen, aber ich denke, da solltest Du in jedem Fall vorher nochmal mit der TA drüber reden.

Sie soll Dir möglichst klar sagen, wie die Chancen Deines Hasen nach der OP sind, denn er ist ja auch schon ein richtiger Senior...oder aber ob es nicht besser wäre ihm den Stress einer OP in diesem Alter zu ersparen, und ihm zu helfen, daß er friedlich einschlafen kann.

Wenn er jetzt schon 10 ist? Einschläfern lassen. Die werden doch eh normalerweise nur 8-11 Jahre alt. D.h. eine OP lohnt nicht mehr, da der sowieso bald an Altersschwäche gestorben wäre.

So ersparst du dem Tier die Qualen. Eine OP wäre wahrscheinlich wesentlich teurer und für die kurze weiter Lebenszeit glaube ich nicht, dass es sich lohnt.

Er ist mir jedes Geld dieser Welt wert. Und mein Hase ist noch voller Lebensfreude er frisst, trinkt,läuft durch die gegend alles ist ok, nur dieser Tumor macht ihn schmerzen

0

Helft mir bitte! Mein Hase zeigt Symptome eines Tumores?

Ich war schon beim TA der meinte das es ein Tumor oder eine Entzündung wäre weil Milly 2 Wochen zuvor einen Schnupfen hatte!! Dann hatte sie Würmer und hat voll viel abgenomme!! Bitte helt mir und auf was kann ich mich einstellem? Einschläfern oder Medikamente?😭

...zur Frage

Kaninchen Gebärmuttertumor! Erfahrung tipps..

heute war ich beim ta da mein kaninchen keine nahrung mehr zu sich nahm. der ta meinte jetzt es sei gebärmutertumor und wir sollen ihn morgen operiern lassen. die häsin ist 5 jahre alt und der tumor scheint noch nicht so groß zu sein. wir sollen ihm jetzt 10 spritzen mit critial care geben.... jetzt brauche ich tipps wie ich ihn für morgen beriet mache und wer diese op schon gemacht hat wie sie verlaufen ist... bitte viele antworten DANKe

...zur Frage

Ist das ein Tumor an meinem Kaninchen?

War ein Monat in Urlaub, als ich wieder kam habe ich diesen Klumpen an Unterleib meines Kaninchens bemerkt. Ich bin mir nicht sichef ob er schon davor da war, glaube jedoch nicht.

...zur Frage

Bei Kanninchen Tumor entfernen. Chancen?

Ich wäre echt traurig wenn sie's nicht schafft aber jetzt mal die Daten: Sie ist 5. Sie ist nicht gerade schwer (ca 3/4 bis 1 kg) Außer dem Tumor hat sie nix was irgendwie Immunsystem schwächt etc. Der Tumor ist zwischen den Hinterbeinen so seitlich (also bei den Organen.

Wieviele Chancen schätzt ihr hat sie?

Ich hab auch nen zweiten Hasen und ich weiß nicht ob dass so gut wär wenn sie niemanden mehr hätte und einen neuen will ich auch nicht unbedingt kaufen.

Was glaubt ihr ob sie es schafft?

Ach ja: Er ist etwa Fingernagel groß.Kann dass sein dass der Streut? Mann weiß auch nicht ob er gut oder bösartig ist.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Mein Hund ist gestern mit 4 1/2 Jahren gestorben.

Vor 6 wochen habe ich gemerkt wie schlapp mein Hund ist er ging die ganze Zeit immer nur hinter mir,ich ging mit ihr zum Tierarzt. Der Tierarzt meinte kann eine Entzündung sein,er hatte mir Antibiotikum mit gegeben,nach einer Woche wurde es immer noch nicht besser.Bin wieder hin dann hatte er sie Geröncht und ein Kontrastmittel gegeben der durch den Magen Darm laufen soll.Nächsten Tag wieder hin geröncht konnte der Tierarzt wieder nichts sehen, ich hatte wieder Antibiotikum mitbekommen.Als ich dann das Wochenende sah wie es ihr immer schlechter ging, bin ich dann Pfingstmontag zum Notdienst nach Bochum gefahren. Die Tierärztin meinte sofort ihr geht es so schlecht mit Fieber,dunklen Kot und diese Schlapp heit. Sie Überwies mich sofort in die Tierklinik in Duisburg am Kaiserberg da erfuhr ich sofort das mein Hund ein Fremdkörper im Darm hat.Sie wurde den Dienstag morgens sofort Operiert ihr ging es dem entsprend.Als ich sie am Samstag dann abegeholt habe,konnte ich sie nach Hause bringen. Sie bekam dann erst mal kleine Portinonen Schonkost.Den Befund vom Darm hatten die Ärzte zum Labor geschickt. Als ich dann zur Nachkontrolle war hiess es ihr geht es gut sie hat die op gut überstanden.Ich fuhr mit ihr wieder nach Hause.Als ich dann merkte wies es wieder meinem Hund so schlecht ging bin ich wieder hin.Die meinten dann es war eine sehr schwere Op die hatten dann Ultaschall gemacht.Es war lauter Wasser im Bauch und Darm berreich sie mussten wieder Operieren hatten dann ne Dragnage gelegt und ein stück von der Leber genommen die sei Entzündet gewesen. ich konnte sie dann den nächsten Tag abholen.Ich fuhr wieder hin habe mich so gefreut auf sie habe mit einer Ärztin gesprochen sie meinte es sei alles gut es kann vorkommen das nochmal Wasser entsteht.Inzwischen war der Befund auch da es war ein Fremdkörper Ein Knochen.Als ich sie mit nach Hause genommen habe,ging es ihr so schlecht sie lief wieder ein bisschen unterm Bauch aus wo die Wunde war.Ich hatte inzwischen angerufen was ich machen kann die meinten wir könnten auch nur das Verband wechseln sonst nichts.Ab diesen Tag war es schlimm sie wollte nichts fresse.sie wollte nicht mehr laufen,sie lag nur noch die nacht als sie neben mir lag sie schlief nicht sonder war immer wach und Atmete schwer.Nächsten Tag sofort wieder hin als ich da war lief die Wunde richtig es tropfte nur so raus als dann im Bahandlungszimmer war lief es immer mehr und sie brach zusammne.Sie haben sie weg Transpotiert dann hatte die Ärztin einfach klartext gesprochen das es ein Tumor im Darm hatte und sie es nicht überleben wird wenn dann wäre es ein Wunder.Ich musste sie da lassen.Den nächsten Morgen riefen die mich an ihr Hund hatte es nicht geschafft er ist gestorben.Ich bin hingefahren habe erfahren dann das Sie einen bösartigen Tumor hatte(Lymphom).Ich habe sie mitgenommen und zum Tierfriedhof gebracht sie soll ihre Ruhe dort finden .Wie kann ein Hund von inerhalb 2 Monaten so schnell Krank werden.Ich bin nur am Weinen.

...zur Frage

Was tun bei dem Verdacht auf Hodenkrebs?

Habe gerade eine Sendung gesehen, bei der es um Hodenkrebs ging, als mir aufgefallen ist, dass ein Symptom, auch auf mich (20) zu trifft, ich habe auch eine einseitige schmerzlose Verhärtung eines Testikels, habe mir aber nie was dabei gedacht.

Ich bitte hier wirklich nur um ernste Antworten, dass ist kein Spaß.

Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?