Mein Hamster pisst ins Häuschen! Was tun?

7 Antworten

Was für ein Häuschen ist das denn genau?

Die allermeisten Hamster nutzen zum Pinkeln eine mit Sand gefüllte Ecktoilette in einer Kammer des Mehrkammerhauses.

Reinigst Du das Gehege oft?

Zu häufige Gehegereinigung führt oft dazu, dass der Hamster sich in seime Revier immer neu orientieren muss, er legt sich nicht auf eine bestimmte Pinkelecke fest und pinkelt evtl. sogar in sein Schlafnest.

Das "große Geschäft" machen Hamster normalerweise nicht in der Toilettenecke. Das ist auch kein Problem da Hamsterkot trocken und für den Menschen geruchslos ist.

Bitte nimm die Hamsterwolle raus, in Hamsterwolle bildet sich leicht Schimmel und der Hamster kann sich Gliedmaße damit abschnüren.

Ich lese gerade:

dann stelle ich die Sachen alle um, weil die lieben ja abwechslung.

Da hast Du den Grund für das Nestpinkeln:

Hamster lieben dermaßen starke Abwechslung gar nicht.

Hamster sehen sehr schlecht. Sie orientieren sich in erster Linie an den Geruchsspuren, die sie, für den Menschen nicht wahrnehmbar, mit ihrer Duftdrüse anlegen Wenn man ein Gehege komplett reinigt, gehen diese Spuren verloren.

Das ist so, als wenn man Dich mit stark verkratzter Stelle an einem Ort aussetzen würde, an dem Du vor Jahren mal gewesen bist und Dich nun orientieren sollst.

Stellt man im Hamstergehege dann noch die Gegenstände um, ist der Rest der Orientierung auch weg. Er fühlt sich in seinem Revier nicht sicher.

Ein Hamstergehege reinigt man deshalb allerhöchstens alle sechs bis acht Wochen wobei man maximal ein Drittel der Streu austauscht. Umgestellt wird bei der Reinigung überhaupt nicht. Bis man etwas im Gehege verändert, wartet man mindestens eine Woche.

3

Ich habe die Hamsterwolle schon längst raus getan. Habe früher alle 2 Tage das Häuschen sauber gemacht. Jetzt mach ich es einmal in der Woche.
Wenn ich umstelle habe ich gemerkt das sie freude dran hat und sich gut orientiert.
Habe auch schon mal über so eine Ecktoilette nachgedacht aber ich weiss nicht genau...
Und das haus ist aus Porzellan. Kann jetzt leider kein Bild hinzufügen...
Will aber demnächst ein Haus aus Holz kaufen wo sie auch drauf klettern kann.

0
@Di4na

was du als freude interpretierst ist purer stress, mehr nicht

1
@Di4na

Nein, das ist keine Freude, das ist Stress.

Mir scheint, das Gehege ist insgesamt nicht hamstergerecht, Du schreibst in einem anderen Kommentar, dass kein Platz für ein weiteres Häuschen ist weil Du zwei Sandgefäße drin hast. D. h., das Gehege ist zu klein.

Beschaffe bitte ein Aquariengehege ab 120cm Länge.

Im normalen Handel kriegst man übrigens kein geeignetes Häuschen. Das billigste gute Häuschchen ist das Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de

2

Ich reinige das Gehege nicht oft. Ich musste das letzte mal das Streu raus nehmen da es sehr gestunken hat. Dann hatte ich sehr wenig Streu das ich warten musste bis ich wieder Streu hatte und hab es nach gefüllt. Seitdem habe ich nichts mehr im Gehege gemacht.

0
@Di4na

Wenn das Streu "sehr stinkt", stimmt irgendetwas nicht. Möglicherweise ein Problem mit der Duftdrüse des Hamsters durch zu häufige Gehegereinigung und das Umstellen des Häuschens.

Meine Hamstergehege werden meist erst nach 12 Wochen teilgereinigt. Dabei nehme ich nur wenig Streu von einem Teil der Oberfläche weg. Stinken tut nach den 12 Wochen aber immer noch nichts.

2

Das Gehege ist 80x45. Der hat da genug platzt. Er bekommt auch sehr oft Auslauf. Wenn ich könnte würde ich ihnen ein Bild schicken. Er hat im gehege 3 Küchenrollen bzw. Tiolettenrollen drin so als Tunnel. Er hatne Nagerglocke da hängen woran sie sehr spass hat. Ich hab ihrso eine Eckbank gekauft wo futter und wasserschälchen stehen. 2 Sand "töpfe". Und ihr häuschen.
Und dann tu ich jeden abend für ne Stunde ihr Laufrad aus Holz rein. Und dadran hat sie sehr vielspass, sonst würde sie ja nicht laufen.
Und für ein grosseres Gehege habe ich hier im Zimmer kein Platz. Und das ist auch ein Terarium.

0
@Di4na

Das Gehege ist zu klein.

Die Mindestgröße gemäß Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz beträgt für alle Hamsterarten 100cm x 50cm. Nach jahrelanger Erfahrung mit weit über 30 Hamstern rate ich aber dringend von Gehegen mit unter 120cm Länge ab, kürzere Gehege kann man kaum vernünfig strukturieren.

Das Laufrad muss unbedingt(!) im Gehege bleiben. Hamster legen in der Natur nachts bis zu 10 Kilometer zurück. Und das Laufrad muss unbedingt groß genug sein, sonst drohen schmerzhafte Wirbelsäulenschäden.

Ein Futterschälchen braucht ein Hamster nicht. Futtersuche ist eine der elementaren natürlichen Beschäftigungen von Hamstern, daher streut man das Futter im Gehege aus.

Wenn man keinen Platz hat, muss man auf Tierhaltung verzichten oder Platz schaffen.

2

Und das Streu hat nur gestunken weil sie reingepinkelt hat. Vielleicht habe ich auch eine feine Nase, wer weiss.
Und ausserdem weiss ich was ich mache. Ich habe eine Freundin die Erfahrung damit hat und zwei Bekannte. Die eine musste sogar mal auf meine kleine aufpassen und hat nie bemängelt bei meinem Gehege. Sie selber hatte auch schon 2 Hamster!
Meine Freundin hat auch so ein Gehege wie ich und das schon sehr lange!

0

Und ausserdem tu ich ja nicht immer Streu raus und wieder neues rein. Ich hab bis jetzt das nur 1x Teilgesäubert. Sonst tu ich immer Sand aussieben und wenn ich merke es ist Zeit sand zu wechseln, wexhsel ich sand. Und ansonsten tu ich nichts gross dran.

0

Wollen wir jetzt über das Diskutieren wie ich mein Hanster halten soll oder über meine Frage die ich gestellt habe? Langsam habe ich keine Lust mehr mir hier das anzuhören wie ich mein Hamster halten soll. Ich weiss ja was ich tu und was nicht.

0
@Di4na

oder über meine Frage die ich gestellt habe?

Es geht genau um Deine Frage: Du fragst, was Du dagegen tun kannst, dass Dein Hamster ins Häuschen pinkelt.

Die Antwort: ihn hamstergerecht halten.

2

Jeder haltet seinen eigenen Hamster anders. Wenn Sie es so ihren Hamster halten wollen bitte. Ich halt mein Hamster so wie ich es will. Ich werde sowieso bald dann mal ein neues Gehege holen und so, aber egal auch.

0
@Di4na

Jeder haltet seinen eigenen Hamster anders.

Sehr viele halten ihre Hamster sogar in Gitter- und Plastikhöllen sodass mein "Nachschub" wohl leider nie ausbleiben wird... Ich gehe leider deutlich auf die Vierzig zu (was die Zahl der Hamster betrifft, nicht mein Alter, das liegt darüber)  :-(

Aber glücklicherweise wird die Anzahl derer, die die Tiere verhaltensgerecht halten, langsam größer.

Wenn das neue Gehege groß genug und tiergerecht eingerichtet ist (30cm Streutiefe, zumindest in einem Teilbereich des Geheges, Mehrkammerhaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach, Laufrad mit mindestens 25cm Durchmesser...), wird sich die Nestpinkelei des Hamsters irgendwann erledigen.


2

Bei mir ist das Problem so. Ich wohne seit paar Monaten bei meinem Freund bzw. mit meinem Freund bei seiner Mutter. Die Mutter hat einen Freund der meinen Hamster nicht mag. Das Zimmer wo mein Freund mit mir teilt hat nicht so viel Platz. Deswegen haben wir ein Terarium der 80x45cm ist genommen. Früher waren da Mäuse drinnen. Und keine Sorge ich habe das Gehege sauber gemacht und desinfiziert. Bei meinen Eltern durfte ich nie ein Hamster halten.
Sobald aber dann der Freund der Mutter ausgezogen ist, hol ich ein grösseres Gehege bei der Tante von meinem Freund. (Das Gehege was ich jetzt habe, hab ich auch von ihr.) Dann werden wir es auch ins Wohnzimmer stellen wo es viel Platz hat. Dann kann das Laufrad was auch ein Durchmesser von 25cm hat immer im Käfig bleiben. Ich würde das Laufrad ja gerne auch schon jetzt drinnen lassen aber mein Freund kann durch diesen Lärm nicht schlafen und er braucht ja schlaf damit er fit für die Arbeit ist. Ansonsten bekommt mein Hamster sehr viel liebe und auslauf. Er wird von mir NIE geweckt und auch nicht von anderen. Es bekommt immer wieder Gurken, Salatblätter, etc. Und auch manchmal Knabberstangen wo sie sehr viel Freude dran hat. Ich gebe mir immer so viel mühe für sie. Ich verwöhn sie so zusagen und sie bekommt auch immer wieder Cocktail Eiweiss, da es ein Teddyhamster ist.

Und tut mir leid das ich vorhin so aufbrausend war aber ich kann es nicht leiden wenn mir jemand sagt ich kümmer mich nicht gut um mein Tier oder sonstiges.

0
@Di4na

dann sit ein hamster nix für euch, wenn ihr nicht mal die grundbedürfnisse wie zb ein laufrad erfüllen könnt. dann besser kein tier, als es völlig falsch zu halten. sowas nennt man im übrigen egoismus

1

Und es hat auch genügen Streu drin zum Budeln, weil ich weiss das die Hamster das so gerne machen.

0

Ich halte meinen Hamster nicht falsch. Und jetzt basta! Will nichts mehr hören!

0
@Di4na

Ich halte meinen Hamster nicht falsch. Und jetzt basta! Will nichts mehr hören!

Eine typische Trotzreaktion von jemandem, der sich ertappt fühlt.

Glaubst Du, Dein Hamster pinkelt in sein Schlafnest, weil seine Lebenumstände so super sind?

Bitte bestelle Deinem Hamster das 25er Rodipet-Laufrad. Wenn Du es noch heute bestellst und bezahlst, kommt es noch diese Woche an. Ein dauerhaft zur Verfügung stehendes Rad verbessert die Lebenqualität Deines Hamsters deutlich, und Dein Freund kann mit diesem Rad problemlos im selben Zimmer schlafen..

0

Ich fühl mich überhaupt nicht ertappt. Das ist sowas von unkorrekt! Und das Laufrad was ich jetzt habe passt schon. Brauche kein zweites.

0

Probier mal eine kleine Schale mit Hamstersand oder ähnliches in die "Pinkelecke" zu stellen. Wenn er daran gewöhnt ist, in diese Ecke zu pinkeln, wird er vielleicht automatisch den Sand benutzen. Achte dabei darauf, nicht zuvor sauber zu machen. 

Oft urinieren Hamster auf ihre Essensvorräte, ich finde die Hinterlassenschaften meines Hamsters auch immer am Schlafort. Meiner Meinung nach ist das normal, doch man sollte diesen ab und zu sauber machen, damit sich keine Bakterien verbreiten. Achte dabei darauf, dass der Hamster noch den "alten" Geruch und das "unsaubere" Material braucht, um  sich wohl zu fühlen.

Bei bisher über 30 Hamstern hatte ich noch keinen, der in seinen Futtervorrat gepinkelt hat.

Ich hatte allerdings einmal einen Goldhamster, der manchmal einen Teil des Futters ins Sandbad  (einzelne Futterkörner in realtiv regelmäßigem Abstand) geschleppt hat , und dann dort draufgepinkelt hat. Sah aus wie säuberlich eingesäht und gegossen...

1

Ich persönlich hab ein Hamster und es einfach nur mal normal nur es hat es bei mir nur am Anfang gemacht jetzt macht er es ins Sand wo er es auch machen soll und es ist normal! ;)

Du kannst konsequent versuchen, die Exkremente in den Sand zu legen und hoffen das der Hamster dies dann als Klo nutzt. Ansonsten: Es ist ein Hamster, wie willst du diesen großartig "Stubenrein" erziehen?. Die meisten Nagetiere verrichten ihr großes Geschäft zwar an einer bestimmten Stelle, pinkeln aber da wo sie grade stehen, da kann man nicht viel dran ändern. 

Die meisten Nagetiere verrichten ihr großes Geschäft zwar an einer bestimmten Stelle, pinkeln aber da wo sie grade stehen,

Das ist falsch. Das Vehalten der verschiedenen Nagerarten unterscheidet sich diesbezüglich teilweise recht deutlich.

Hamster in einem verhaltensgerechten Gehege und bei tiergerechtem Umgang sind so gut wie immer "stubenrein".

Viele nutzen zum Pinkeln die mit Sand gefüllte Ecktoilette in einer Kammer des Mehrkammerhauses.

Der Kot ist kein Problem, der ist bei Hamstern trocken und für den Menschen geruchslos. Kot wird nicht an festen Stellen abgesetzt. Im Häuschen fällt allerdings am meisten an weil das die Stelle ist, an der sich der Hamster am meisten am Stück aufhält. Die meisten Hamster transportieren den Kot regelmäßig nach draußen.

2

Sag ihm: "Wenn du noch einmal ins Häuschen pinkelst und alles vollkackst, dann gibt es nichts mehr zu fressen."
Das sollte wirken, und wenn nicht: Mach das Häuschen regelmäßig sauber, wie das andere auch tun, und lass deinen Hamster Hamster sein. )

Je häufiger man das Gehege säubert, desto häufiger hinterlässt der Hamster seine (stinkenden) Duftmarken. Das Häuschen, bzw. Nest, sollte komplett unangetastet bleiben.

3

Was möchtest Du wissen?