Mein Hals Tut Weh und Meine Nase läuft Aus

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

zuerst gilt natürlich: viel Ruhe und viel Trinken! Du musst dich schonen!. Hier dennoch ein paar weitere Tipps gegen Halsschmerzen:

  • Warm halten (Es ist kein Geheimnis, dass man den Hals warm halten sollte. Auch die Brust sollte geschützt sein. Zugluft und Klimaanlagen sollte man am besten aus dem Weg gehen. Gegen Halsweh hilft ein Schal, den man idealerweise den ganzen Tag und auch in der Nacht trägt. Das hilft sowohl gegen akute Schmerzen als auch als Vorbeugungsmaßnahme.)
  • Warme Wickel (Bei akutem Halsweh kann man sich zusätzlich warme Wickel machen. Dabei feuchtet man ein Handtuch mit warmem Wasser an, über das man noch etwas ätherischem Öl wie Kamille träufeln kann. Das feuchte Tuch wickelt man sich um den Hals. Damit es nicht so schnell auskühlt, sollte man noch ein trockenes Handtuch und darüber einen Wollschal legen. Das hält warm, und das Öl befreit die Atemwege. Sobald das Wasser abgekühlt ist, sollte man den warmen Wickel entfernen und den Hals wieder gut abtrocknen.)
  • Viel trinken (Ein Auslöser für Halsschmerzen sind trockene Schleimhäute. Das Problem kann man einfach beheben, indem man genug trinkt. Die Flüssigkeit hält auch die Schleimhäute feucht. Dadurch werden diese besser durchblutet und die Erreger können schneller und effektiver bekämpft werden. Als heilsame Getränke sollte man nicht nur auf Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte setzen, sondern auch auf Tees mit keimtötender und reizlindernder Wirkung setzen. Zu den wirksamen Arznei-Tees zählen hier Salbei, Kamille, Malve oder Eibisch.)
  • Bonbons lutschen (Auch wenn die angeblich heilsamen Wirkstoffe in vielen Husten- und Halsbonbons nicht wirklich nachweisbar sind, ist es immer gut, bei Halsschmerzen Bonbons zu lutschen. Denn Lutschen regt die Speichelproduktion an. Das hält auch die Schleimhäute feucht. Besser als Billig-Bonbons sind Pastillen mit Isländisch Moos oder Spitzwegerich. Diese Stoffe legen sich wie ein Schutzschild über die Schleimhäute und helfen so bei der Immunabwehr. Weitere Hals-Helfer sind natürliche Emser Salze, welche reizlindernd und befeuchtend wirken.)
  • Gurgeln (Schon Großmutter wusste, dass Gurgeln mit bestimmten Lösungen Halsschmerzen lindern kann. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Bei leichten Schmerzen helfen desinfizierende Gurgellösungen (z.B. Salzwasser) oder Kamille und Salbei. Bei stärkeren Schmerzen sind Sprays besser, da sie tiefer in den Rachen gelangen. Bei der Wahl der Sprays sollte man auch antiseptische Wirkstoffe wie Hexetidin oder Chlorhexidin achten.)
  • Immunsystem stärken (Letztendlich ist der beste Schutz gegen Halsschmerzen immer noch eine intakte Mund- und Rachenschleimhaut. Um die Atemwege zu schützen, sollte man darauf achten, sich in gesunder Luft aufzuhalten. Dazu sollte man Räume meiden, in denen geraucht wird. Auch Heizungsluft trocknet die Schleimhäute aus. Stattdessen sollte man darauf achten, dass ausreichend Luftfeuchtigkeit vorhanden ist. Dazu kann man beispielsweise einfach einen Topf Wasser auf die Heizung stellen oder entsprechende Raumluftbefeuchter kaufen. Weiterhin kann man die Schleimhäute durch regelmäßige Bewegung vor dem Austrocknen schützen. Bei akuten Schmerzen sollte man dann aber doch besser eine Sport-Pause einlegen.)

Gute Besserung! http://www.netzathleten.de/Sportmagazin/Gesundheits-Ernaehrungs-Fitness-Mythen/Was-wirklich-gegen-Halsweh-hilft-6-Tipps-gegen-Halsschmerzen/1604853768337021729/head

S0ulCraft02 02.02.2015, 07:59

Danke.für deine hilfe

0

Ich habe auch gerade eine Erkältung hinter mir, ich habe folgendes gemacht: Mit Salzwasser inhaliert (mit Inhalationsgerät und istotonischer Kochsalzlösung), ich habe Gelomyrol genommen (damit keine Nebenhöhlenentzündung entsteht), ich habe die Nase mit GeloSitin gepflegt (wird sonst wund), ich habe sehr viel heißen Tee getrunken (hilft gegen die Halsschmerzen und bei einem grippalen Infekt soll man ohnehin viel trinken), gegen die Halsschmerzen habe ich IslaCassis und GeloRevoice gelutscht und ich habe viel geschlafen. Gute Besserung. lg Lilo

S0ulCraft02 02.02.2015, 08:00

Danke für deine hilfe

0

warte mal kurz ich ruf mal unseren Hausarzt, Dooooooktor Winnnnnter^^

Wahrscheinlich. Mein Tipp: Arzt wenn es nicht von selbst weggeht.

Gegen eine laufende Nase hilft ein Taschentuch, den Hals solltest du mit warmen Getränken wie Tee schonen und mein Tipp ist..... Geh zum Arzt und der verschreibt dir Medikamente, damit du schnell wieder fit bist.

GUTE BESSERUNG

LiselotteHerz 02.02.2015, 07:48

Medikamente gegen viruelle Infekte sind nicht verschreibungsfähig. Wenn der Fragesteller kein Attest braucht,kann er sich diesen Besuch sparen.

0
S0ulCraft02 02.02.2015, 08:00

Danke für deine hilfe

0

Mein Tipp: Stell dich nicht so an. Eine Erkältung haben auch schon millionen andere Menschen gehabt.

S0ulCraft02 02.02.2015, 07:58

Du musst ja nicht in die schule ich schon

0
Bernerbaer 02.02.2015, 08:00
@S0ulCraft02

Nein das muss ich nicht! Ich geh mit einer Erkältung arbeiten und bin erst heute abend wieder zuhause.

0

Ja bist todkrank und stirbst

Was möchtest Du wissen?