Mein Häkelstück wird nach unten kleiner!

 - (häkeln, Häkelnstück, Häkelprofis)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klassischer Anfängerfehler, du wirst rechts und links die letzen Maschen nicht mehr erkennen und zu früh wenden! :)

Dadurch nimmst du immer rechts und links eine Masche ab. Zähl die Maschen mit, das hilft am Anfang!

Nein, daran kann es eigentlich nicht liegen da ich immer bis zum ende durch häkel. Aber ich verliere aufjedenfall Machen, deswegen hat "Knurri" auch unrecht. Ich habe eben nochmal nachgezählt: Es sind genau 46 Maschen die ich am Anfang hatte, und jetzt hab ich nur noch 26... ich habe eigentlich ein Bild hochgeladen, aber irgendwie erscheint es nicht.

0
@Modelmaus

Dann lässt du zwischendurch welche aus. Eine von beiden Sachen muss es sein. Wenn du anfangs 46 hattest und am Ende 26!!

Fallenlassen kann man beim Häkeln schwer eine, auslassen ist einfach.

Also nimm JEDE Masche mit und häkle bis zum Ende. Zähl mit, sonst wirds ein Wimpel.

0

Du Ziehst beim Häkeln die Maschen zu fest und deshalb wird die Breite geringer. Eine andere Ursache hat es nicht. Oder es verhält sich so wie hier Annuk schreibt.

Hallo,

also, wenn du dir den Rand deines Häkelstückes betrachtest muss es dir sagen, dass da etwas nicht stimmt. Du sagst du häkelst alle Maschen bis ans Ende durch und doch fehlen dir letztendlich Maschen. Zwischendurch wirst du sicherlich keine M auslassen, also kann nur am Rand etwas schief gehen.

Tipp:

achte darauf, dass du auch die letzte Masche häkelst. Die letzte Masche wird immer die Wendeluftmasche der Vorreihe sein.

Immer Wendeluftmaschen häkeln. Das heißt: wenn du mit festen Maschen (fM) häkelst, musst du 1 Wendeluftmasche am Ende der Arbeit häkeln. Arbeit wenden und die Reihe fortführen.

Gutes Gelingen

Schöne Grüße

Also die Wendeluftmaschen habe ich immer gemacht, und ich hab extra drauf geachtet das ich die letzte masche noch mit häkel....

0
@Modelmaus

ich glaube dir, dass du die Wendeluftmasche gemacht hast, aber dennnoch passieren die Fehler am Ende und am Anfang einer fast jeden Reihe!

Bei fM ist das nicht immer leicht zu sehen. Es liegt an der Wolle, am Licht, zu fest was auch immer. Am Ende wirklich die letzte (LM der Vorreihe) treffen, Wendeluftmasche, Wenden, nicht in die selbe Einstichstelle der LM stechen sondern eine M weiter (sonst nimmst du M zu) gehst du zuweit und überspringst eine M dann nimmst du M ab. Aber das ist dir ja auch im Prinzip klar und du weißt auch wie das geht. Zähl die Maschen, wie schon andere hier gesagt haben, und überprüfe penibel wo du am Ende und am Anfang einstichst. Dein Rand spricht dafür, das dort die Fehler passieren. In der Mitte wirst du ja wohl keine Maschen überspringen?! Und irgendwo musst du ja die Maschen einsparen, so dass dein Häkelstück immer enger wird.

Auch wenn es nervig ist, je sorgfälltiger und langsamer du arbeitest, je besser wird dein Ergebnis sein und dann wirst du von ganz alleine schneller. Also machs nochmal auf und fang neu an und sobald dein Rand beginnt so auszusehen, wie auf dem Foto heißt es sofort Ende / Anfang überprüfen!! Am Ende wird sich deine Mühe lohnen. Glaub mir, alle die Häkeln haben solch ein Häkelstück schon gemacht und geglaubt alles berücksichtigt zu haben. Gib nicht auf!

Schöne Grüße

0

Guck dir mal das Video an, da wird ganz gut erklärt, welcher Fehler es sein kann: http://www.youtube.com/watch?v=yHqjQLO9OeM

Was möchtest Du wissen?