Mein Goldfisch blutet?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Das ein Fisch ,,total blutet" kann eigentlich nicht sein! IN mehreren Jahren Aquaristik habe ich noch nie einen blutenden Fisch gehabt!

Wie du ihm jetzt so helfen kannst-Keine Ahnung. Einfach abwarten, denn wie gesagt kann es eigentlich nicht das ein Fisch stark blutet.

Was ich mich aber vor allem Frage: Wie Ist das bitte passiert?!

Kannst du mal was über das Aquarium posten?

Besatz, Beckengröße, Wasserwerte und vor allem Ein Bild vom Becken.

Viel Glück,
Raupidu

Mein Bruder und mein Vater hatten schon viele Aquarien und die haben sowas auch noch nicht gesehen, bis auf kleinere Kampfverletzungen. Woher es stammt weiß ich selber nicht, vermute aber mal das das Goldfischfutter zu groß ist für meinen kleinen Ziergoldfisch (7cm) oder er hat si. Zum Becken ein 40 l, ein Stein für die Welse an den kann er sich noch angehauen haben. Echt nur Vermutungen...

0

Haben dein Bruder und Vater wenn sie doch schon viele Jahre Aquarien hatten nichts über die Aquaristik erzählt? Goldfische hält man nicht alleine. Schon gar nicht in 40 Litern. Meiner Meinung nach sind 40 Liter gar nicht für die Handelsüblichen Fische geignet. Also sind 40 Liter auch für Welse zu wenig. Das es am Futter liegt- eher unwahrscheinlich. Abgehauen glaube ich auch eher nicht. Es ist ja eine innere Blutung. Meine Vermutung: Da das Becken VIEL zu klein ist bleibt der Goldfisch auch entsprechend klein. Das ist aber nicht gut. Seine Organe müssen aufgrund seiner Gesundheit weiter wachsen. Aber der Körper wächst nicht mit. Dann ist irgendwann auch wohl kein Platz mehr da. Die Organe quatschen sich dann da irgendwie zurecht. Ich denke dann das due Blutung irgendwie durch die Quetschungen entstanden ist. Dann wird er das leider nicht überleben und wird, es klingt hart, Ist aber wahr, einen qualvoll sterben. Kann aber auch was ganz anderes sein. In jedem Fall ist das alles andere als artgerecht. Ps: Falls das nur ein unglücklicher Tippfehler war und du mehrere Goldfische in 400 Litern hast, habe ich keine Ahnung woher das kommen soll.

0
@Raupidu

Hab nur so das grundsätzliche gelernt das Aquarium ist eigentlich eine Übergangslösung, mein Vater wollte aus der Aquaristik aussteigen und hat seinen Fischen einfach nicht mehr ausreichend versorgt sodass sie keinen Nachwuchs erzeugten (ja ich weiß nicht gerade die feine Art). Da ich aber keine Lust hatte den Fischen im modriger werdenden Wasser beim krepieren zuzusehen hab ich ihnen ein kleiner Aquarium aufgebaut, welches wir noch rumstehen hatten. Den Goldfisch wollte ich noch zu unseren anderen in den Teich tun, hatte da zugegebenermaßen egoistischer Weise bis jetzt noch keine Eile mit weil man mit dem zutraulichen Ding anfing Spaß zu machen und ich erstmal abwarten wollte ob die Goldfische draußen überhaupt überleben (mein Vater hat dieses Jahr neue gekauft, da seine letze Goldfischbesatzung letzes Jahr gestorben ist) da das Wasser auch sehr trüb ist. Zusammenfassend Quetschungen ist nicht auszuschließen, er ist jetzt über die kalte Jahreszeit bei mir gewesen da ich ihn nicht von 22-23 Grad auf 4 grad umstellen wollte. Vielleicht bekomme ich meinen Vater überredet das 60 l wenigstens aufstellen zu dürfen (das 200- 250 Liter Aquarium hat mein Bruder bekommen, benutzt es aber für Mäuse also keine Chance das zu bekommen). Wenn du noch einen Tipp hast oder sonst wer woran es liegen kann, wäre ich euch Dankbar.

0

Dem Bild nach sieht er mir aber Warmwasserfisch aus. Wenn du ihn schon Zierfisch nennst. Wenn er Kaltwasserfisch ist dann reguliere sie Beckentemperatur doch einfach nach und nach runter. Ist euer Teich denn noch eingefroren oder ganz kalt? Meine GoldFische im Teich(Die wohl bemerkt kaum gepflegt werden)sind schon längst wieder aktiv. Es ist aber wie jedes Jahr. Die großen haben es glaube ich nicht geschafft aber der ganze Nachwuchs hat es überlebt. Ist schön anzusehen weil die ganz bunt sind. Weiß, Gelb, Rot, Golden, Schwarz und Mischungen dieser Farben. Wenn du die Möglichkeit hast solltest du ihn auf jedenfall in den Teich zu den anderen setzen. Übrigens kann ich mich nicht vorstellen das 200 oder 250 Liter Aquarien so Artgerecht sind. Frag ihn doch mal ob er ein Fisch glücklich Machenschaften will und ihm vielleicht sogar das Leven retten will und sich nicht doch ein richtiges Mausegehege holen will. Wodurch diese Blutung jetzt kommt- keine Ahnung. Habe noch meine ,,Theorie" da stehn. Wäre noch gut wenn du mir sagen könntest wie warm der Teich ist und was für Goldfische genau 1. Du hast und 2. im Teich sind.

1

Denke mal der Teich hat momentan so 10 Grad. Aquarium so 22, hab keinen Heizstab drinnen. Weiter runter kühlen ist im Aquarium also nicht mehr möglich. So hab mich mal informiert, also es gibt bei Goldfischen keine Arten (ist genauso wie bei Hunderassen) aber unterschiedliche Zuchtformen. Dadurch bleibt ein Goldfisch am ende des Tages ein Goldfisch und hat die gleichen Bedürfnisse wie die ´´Grundform´´. Was im Endeffekt bedeutet er ist ein Kaltwasserfisch. Hoffe mal das Wetter wird in den nächsten Wochen mal besser sonst muss er eben leider bei den Temperaturen raus. Jetzt warte ich mal ab ob es ihm besser geht und dann mal hoffen das er den Umzug in den Teich verkraftet ...

0

Sogesehen gibt es auch nur wenige FischArten. Letztendlich sind ganz viele Fische nur gezüchtet. Aber egal. Es gibt aber durch aus Goldfisch Zuchtformen die im Warmwasser leben. Und deiner sieht auf Bild nach einer solchen Zuchtform aus. So in den Teich- Wird hart für ihn. Gerade mit seiner Verletzung weiss ich nicht ob er das gut überstehen wird. TeichWasser ist auch anders als Aquarium Wasser.

0
@Raupidu

Okay, danke hab irgenwas gelesen gehabt von gleiche Bedürfnisse aber jz hab ich mich nochmal informiert und tatsächlich ist es so das die Zuchtform der Schleierschwänze (denke mal das ist mein Jeremy) wohl Warmwasser brauch. Ich werde mal die nächste Zeit auf Ebay Kleinanzeigen nach einem guten Angebot für ein großes Becken suchen. Danke :)

0

Nein kein Antibiotika, damit schadest du ihm nur. Antibiotika hilft gegen bakterielle Entzündungen, nicht gegen blutende Wunden. Ruf doch einen Tierarzt an!

vielleicht hat dein goldfisch einen tumor

Trübes Wasser im Goldfisch Aquarium und keine Ahnung warum

Guten tag, ich hoffe das mir endlich einer helfen kann. Ich habe ein 240-l Becken mit 9 fischen á höchstens 4 cm und einer mit ca. 10 cm. das ist ausreichend Wasser pro fisch hoffe ich...oder? Ich habe als Deko ein Paar Steine, eine Wurzel, und eine Burg. Diese Sachen standen schon in anderen Aquarien und haben nie Probleme gemacht. Ich habe sie in Wasser gelegt und dort einige Zeit liegen lassen, bevor ich sie ins Aquarium getan habe. Pumpe im Aquarium: Eheim 2213. Pflanzen: 3 Bündel Wasserpest. Das verdammte Wasser ist immer Trüb! Ich mache regelmäßig einen Wasserwechsel, allerdings ohne Zusätze die ich ins Wasser gebe beim Wechsel, und danach ist es genauso schlimm/schlimmer. Ich habe weniger gefüttert/anderes Futter/gar kein Futter (2 Tage) und es ändert sich nichts!

Die Fische haben auch keine Atemnot. Rein optisch würde ich sagen, dass sie sich wohlfühlen und sie wachsen und gedeihen sehr schön. Ich habe allerdings NUR Goldfische in dem Becken und keine anderen. Grade fällt mir auf, das dass Aquarium an den scheiben sehr schnell veralgt (schreibt man das so?).Nach ca. 4 Wochen muss ich die Scheiben kratzen. Hat das mit Licht zu tun? Der Sand liegt im anderen Aquarium und macht dort null Probleme und verdreckt nicht. Ich habe den Sand im Goldfisch Aquarium nicht gewaschen, da ich dachte wenn der im anderen Aquarium nicht verdreckt, dann tut er es da auch nicht.

Die pumpe habe ich schon mehr mals gereinigt aber es tut sich nichts. Jetzt meine Frage: Was mache ich falsch? Ich will nicht das die Tiere sich quälen, soll ich sie abgeben obwohl sie wirklich einen guten Eindruck machen? Wie bekomme ich das Wasser klar? Vielen dank im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Mein Gesicht und meine Haare sind hässlich :(

Hey Leute ich hab echt ein Problem: Mein Gesicht ist so hässlich... und meine Haare auch. Ich habe ein rundes großes Gesicht, eine relativ große Nase und von der Seite sieht mein Gesicht aus wie ein Fisch. Meine Augenfarbe (braun) und meine Wimpern, die dicht und lang sind, sind zwar eigentlich schön, nur haben meine Augenlider so komische Falten, die nur verschwinden, wenn ich meine Augenbrauen hochziehe. Meine Lippen sind auch okay. Aber trotzdem... das runde Gesicht, die Falten am Augenlid und die Nase sind so hässlich :'( Und meine Haare sind richtig sch***e. Dünn, kraftlos, ohne Volumen, platt . Warum mussten ich alle diese hässlichen Sachen bekommen? Was kann ich dagegen tun???

PS: Ich bin 14 und bitte kommt jetzt nicht mit "du bist in der Pubertät, das geht vorbei, der Charakter ist wichtiger als das Äußere ,..." Ich weiß das alles, aber in dem Moment, wenn man sich hässlich fühlt, will man schnelle Hilfe. :)

...zur Frage

Warum wächst mein Bart so komisch M(17)?

Hallo, ich bin (M) 17 (im September 18)

und ich habe Probleme mit meinem Bartwuchs.

Mein Bart wächst undicht, nur an bestimmten Stellen, kreuz und quer und hat kein Volumen.

Mein Vater hat einen normalen Bart deswegen schließe ich aus das es an der Genetik liegt.

Bei meinem Kinn wachsen meine Haare Kreuz und quer und haben überhaupt keine Volumen. Außerdem ist er nicht so Dicht wie bei normalen Bärten. 

Meine Koteletten sind nehme ich mal an ganz ok mit ihnen habe ich nicht wirklich ein Problem aber sicher bin ich mir da nicht.

Bei meinen Wangen wächst in der Mitte nur ein Teil von Haaren ( der normalerweise entlang den Wangen wachsen sollen aber halt nur an dieser einen stelle ist ) 

Mein Oberlippenbart ist auch ganz okay wächst zwar nicht 100% dicht aber er wächst halt schnell.

Mein unterlippenbart ist auch nicht dicht und wächst ziemlich langsam im Gegensatz zu den anderen Barthaaren.

Würde ja Fotos machen nur leider funktioniert das hier nicht.

Hoffe ihr könnt mir helfen. Werd ich auch mal einen “normalen“ Bart kriegen, und/oder ist das nur so in der Pubertät? 

Habe versucht alles so präzise wie möglich zu beschreiben sorry wegen den langen Test xD

...zur Frage

Goldfisch hat auf einmal Angst vor mir und isst auch nicht?

Hallo, es handelt sich um drei Goldfische in einem 400l Becken, die sind noch relativ klein so um die 10-15cm komplett. Wasserwerte hab ich im Fachhandel Prüfen lassen und sind auch in Ordnung, also keine Gifte im Wasser.

(für die die meine vorherige Frage gelesen hatten und sich jetzt fragen, was wurde aus den anderen vier? Wir haben die wieder zurück in die Zoohandlung gebracht)

Bisher wurden die Fische nur mit Flocken Futter gefüttert und seit ca zwei Wochen tue ich zur Abwechslung auch mal Sticks rein. Weil sie diese sticks ziemlich gerne hatten habe ich wahrscheinlich zuviel Futter gegeben. Seit gestern verhielten sich die Fische ganz unnormal, Schwimmen ganz schnell und stoßen sich auch gegen die Scheibe wenn ich in die Nähe komme. Als ob ich sie erschrecken würde. Und sie atmen ganz schnell. Der kleinste von den Schleierschwänzen versteckt sich permanent und kommt garnicht mehr raus, bzw nicht so oft wie früher. Und hat auch so um die Augen ähnlich wie ein Schlauchboot einen Kranz und ist milchig.

Habe im Fachhandel die Situation erzählt und der Herr nannte mir eine Krankheit die ich schon wieder vergessen hab. Er sagte das der Fisch bald sterben würde aber man könnte es mit einem allgemeinen Medikament (eSHa 2000) vielleicht retten, große Hoffnung sollte ich aber nicht haben. Ach ja und es sei nicht anstrengend.

Im Netz habe ich gelesen das man bei kranken Fischen auch mal die Temperatur hochdrehen sollte, es ist regulär auf 21grad und ich habe es mal auf 24grad gestellt.

Ich bin mit dem Nerven am Ende, ich möchte nicht das irgend ein Fisch stirbt.

Könnt ihr mir noch irgendwas dazu sagen?

...zur Frage

Goldfisch tot - warum?

Meine Eltern sind in den Urlaub gefahren und ich soll auf ihr Aquarium aufpassen (sind/waren 2 Goldfische und so ein Putzerfisch drin). Als ich heute die Fische füttern wollte schwamm einer der Goldfische mit dem Bauch nach oben. Nun habe ich ein extrem schlechtes Gewissen, aber nicht wegen meinen Eltern (denen habe ich das schon erzählt), sonder wegen dem Fisch. Kann es sein dass ich ihn "umgebracht" habe? Ich habe die Fische jeden Tag gefüttert (kann man da auch zu viel Futter reinhauen?) und gelegentlich auch den Filter gereinigt.

...zur Frage

kann man einen goldfisch im goldfischglas halten?

Hallo Ich habe ein altes Goldfischglas bei meiner Oma im Keller gefunden und getestet, ob es noch dicht ist! das ist es und jetzt hätte ich die frage, ob man einen goldfisch wirklich in einem glas halten kann? leider habe ich noch keine ahnung von fischen und weiß deshalb nicht was ich für das glas brauche ...wissen möchte ich auch gerne ob sich ein fisch dort wirklich wohl fühlen würde sonst kann man das ding ja gleich vergessen denn ich will es ja nicht quälen ...würde mich sehr über antworten freuen glg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?