Mein Gewissen macht mich fertig...

11 Antworten

Wenn du einen materiellen Schaden angerichtet hast, mach ihn wieder gut. Wenn du seelischen Schaden angerichtet hast, versuche dich bei dem oder denen, denen du Schaden zugefügt hast, zu entschuldigen.

Wenn du einen materiellen Schaden angerichtet hast, den du nicht wieder gut machen kannst, bringe ein materielles Opfer. Trenne dich von etwas Materiellem, was dir sehr am Herzen liegt und schenke es jemandem, von dem du weisst, dass es sein Herz erfreut.

Wenn du einen seelischen Schaden angerichtet hast, den du nicht wieder gut machen kannst, bringe ein seelisches Opfer. Widme dich einem Menschen in seelischer Not und versuche, ihm einen Schritt aus der Not heraus zu helfen.

Als Leitsatz für die Zukunft kann gelten: „Tue recht und scheue niemand“.

Bleib dennoch unverzagt, gib dennoch nicht verloren.
Begnüg dich mit dir selbst und acht es als kein Leid,
hat sich gleich wider dich, Glück, Ort und Zeit verschworen.
Wer sein selbst Meister ist und sich beherrschen kann,
dem ist die weite Welt und alles untertan.

(Paul Flemming 1609 - 1640)

Hmmm...

Du musst entweder dich bei den Personen entschuldigen denen du Schaden zugefügt hast oder dir bewusst werden, dass du leider nichts dran ändern kannst. Versuch anderweitig etwas gutes zu tun. Helfe am besten irgendwelchen Menschen im Alltag so hast du am Ende des Tages immer ein besseres Gefühl. Ich mach es übrigens genau so, obwohl ich kein schlechtes Gewissen habe. :-)

Kommt drauf an, was für Dinge das sind, die dein Gewissen belasten. Wenn es um Delikte geht, mit denen du anderen geschadet hast, dann überleg mal, in welchen Fällen du diese Personen um Verzeihung bitten kannst und in welchen das nicht geht. Bei denen, bei denen es möglich ist, überleg dir, ob du das tun möchtest - ist manchmal schon ratsam.

Bei den anderen solltest du dir selbst verzeihen. Mach dir klar, dass du damals aus deinem damaligen Bewusstseinsstand heraus gehandelt hast und dass der so war, wie er war. Heute würdest du es vielleicht anders machen, damals war es aber so. Anderen würdest du doch sicher auch verzeihen? Dann tu's auch bei dir selbst.

Gleichzeitig wäre es sehr gut, sich in der Gegenwart immer über die Dinge bewusst zu sein, die man gerade macht. Dann kommt es erst gar nicht zu so vielen Sachen, die man später mal zu bereuen hat.

Das ist natürlich ohne Einzelheiten nicht einfach zu beantworten. Am Besten ist es, wenn Du die Verantwortung für Deine Taten übernimmst und die Konsequenzen trägst.

Wenn du dich, sollten dabei Personen involviert sein, bei den Menschen entschuldigt, auch deine Verantwortung dafür übernommen hast, dann lass es gut sein. Jeder Straftäter der seine Strafe abgesessen hat, bekommt eine neue Chance, gebe dir selbst eine neue Chance! Werfe deine Schuldgefühle in eine Schublade, schließe sie ab und werfe den Schlüssel fort! Löse dich von diesen Ereignissen und Gefühlen. Und immer wenn dich dein Gewissen von neuen plagt, denke daran, es ist alles verschlossen erledigt und gut. Lebe in der Gegenwart und schaue nach vorn.

Was möchtest Du wissen?