Mein Gas- und Stromversorger hat dieses Jahr meinen Gasverbrauch nur geschätzt- viel zu hoch; bekomme ich beim nächsten Ablesen die Differenz zurück?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi

Beides!

Ich würde Dir empfehlen den aktuellen Zählerstand mitzuteilen, und über einen neuen niedrigeren Abschlag verhandeln. 

Sobald Du irgendwann in den nächsten 12 Monaten (kann auch schon in 2-3 Monaten sein) die Zählerkarte erhältst, dann unbedingt ablesen und mitteilen. Das zuviel gezahlte Geld erhälst du entweder verrechnet, oder ausgezahlt. Die Auszahlung ist die meistgenutzte Art der Gutschrift. - Doch warum dem EVU ein zinsloses Darlehen gewähren?

Da wir aktuell in der Heizperiode sind, solltest Du mal nachfragen wann bei Dir üblicherweise abgelesen wird, nicht das du trotz passendem Abschlag doch noch ne fette Nachzahlung erhältst. 

Wir zahlen mit den Abschlägen quasi monatliche Raten auf die zu erwartende 12-Monatsrechnung im Voraus. Wenn dann die Abrechnung erstellt wird, gibt's entweder Geld zurück, oder halt die Nachzahlung, weil die Raten zu gering angesetzt waren (oder der Verbrauch höher war). > Im Sommer brauchst Du kein Gas, zahlst aber die Rate für das Gas, was Du jetzt im Winter brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?