Mein Gaming-Pc, ist der gut, was soll ich ändern

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Mainboard/CPU Kombination ist nicht gut. Wenn du die CPU übertakten willst dann brauchst du ein Mainboard mit Z Chipsatz und nicht mit H. Wenn du das nicht willst dann kannst du dir das Geld für die K CPU sparen und die normale Variante nehmen

Das Netzteil ist überdimensioniert.

Netzteil zu groß und Chipsatz unpassend. Wenn K-CPU dann auch Z-Chipsatz

Für 1500€ viel zu ist der PC eher meeh da kannste dur schon was besseres Holen . Das netzteil ist overkill der Pc kommt nicht mal auf die 500

Henning1090 08.10.2015, 18:52

Haha du setzt auf intel hd Graphiks oder wie is das

0
CoreGamerTec 02.11.2015, 15:55
@Henning1090

hättest du vllt mal in die meldung gegucktt wüstest du das die graka nicht mehr vorhanden ist

0

ja das klingt gut, aber vieleicht Samsung 850 EVO, ist besser und hat 10 Jahre Garantie?

DarkNightmare 21.01.2015, 17:06

850 EVO -> 5 Jahr Garantie

850 PRO -> 10 Jahre Garantie

;)

1

1500€?! 15 Jahre alt? Findest du nicht einen besseren Grund, in dem du dein Geld investieren kannst? Das ist 'ne Menge Geld und in der Preisklasse wird man viele Dinge finden, die vollkommen überteuert und/oder für dich mehr als unnötig sind. Es ließe sich eine Menge Geld einsparen, ohne wirkliche Nachteile zu haben.


4096MB Inno3D GeForce GTX 980 iChill X4 Air Boss Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Da fängt der überteuerte Preis schon an. Es gibt genug Leute, die sich für das Geld komplette PCs oder gar Autos kaufen... eine GTX970 (~330€-350€) reicht vollkommen aus und bietet kaum weniger. Ich vermute mal, du nutzt einen FullHD Monitor, da würde auch eine R9 290 oder sogar R9 280(x) reichen (je nach Spiel und Ansprüchen)

Be Quiet Straight Power 10 Netzteil mit 135-mm-Lüfter, 700 W

Viel zu groß. Ein 500W Netzteil reicht vollkommen aus. Das E10 ist schon sehr gut, das kannste nehmen.

SSD: Sandisk Ultra II (120GB, 2.5")

Bei einem Budget sollte eine 240GB SSD Minimum sein. Selbst eine 500GB SSD würde man locker unterkriegen.

Gigabyte H97-D3H Mainboard mit Intel-H97-Chipsatz

Für eine K-CPU wie deine i5 ungeeignet. Sonst überteuert. Das H97 HD3 bietet keinen M2 Steckplatz (brauchst du nicht) und einen etwas schlechteren Audio/+ Lan Chip (hat keine nennenswerten Auswirkungen), kostet aber weniger. Ein ASRock H97 Anniversaire bietet ausschließlich aktuelle PCIe Steckplätze und ist nochmals 10€ günstiger, doch sollte man bei einem ordentlichem Kopfhörer / Headset eine Soundkarte nachrüsten, da der ALC662 nicht wirklich ordentlich ist..

Intel Core i5-4690K Quadcore-CPU der vierten Generation, Sockel 1150

MMn nicht empfehlenswert. Übertakten bringt immer weniger, Multi-thread ist bald Maß aller Dinge. Und für 20€ mehr bekommst du einen Xeon 1231 v3 (i7 ohne Grafikeinheit, rel teuer) und für 50€ weniger einen etwas langsameren i5 4460. Für den K CPU brauchst du außerdem ein ordentliches Z97 Mainboard und einen starken Kühler zum übertakten.

Seagate Barracuda ST500DM002 3,5"-HDD, SATA-III, 500 GB, 7200rpm, 16 MB Cache, OEM

mahh.. 500GB? Kauft doch keiner mehr. 5€ mehr und du hast doppelte Kapazität. 15€ mehr und du hast das 4fache.

Arctic Cooling Freezer i30

Für einen Xeon und i5 non-K in Ordnung, für einen 4690k, i7 oder AMD FX zu schwach

AeroCool XPredator White Edition (Big Tower)

Würde ich von abraten. Du bist zwar noch in dem Alter, in dem das "cool" ist, doch das wird schnell vergehen wenn du merkst, was es da nicht noch alles gibt. 90€? Dafür bekommst du oft Alternativen, welche deutlich mehr Ausstattung und Qualität bieten - allerdings darfst du dich nicht von dem Gaming-Design blenden lassen.


Gruß, Pikar

da muss ein Z97 rein, oder du nimmst nen i7 ohne K

und die GTX 980 durch die Gigabyte GTX 970 G1 Gaming tauschen! die 980 ist geldverschwendung. den leistungsunterschied merkt man garnicht!

edit: 700W netzteil ist unnötig. ein 550er reicht da vollkommen aus!

Bounty1979 21.01.2015, 17:09

So ziemlich das gleiche wollt ich auch schreiben. Allerdings macht das 700 Watt-Netzteil durchaus Sinn, wenn man sich die Möglichkeit offen halten will, eine zweite Gra-Ka nachrüsten zu können. Dann könnte man jetzt ne GTX 970 kaufen und in nem Jahr oder so eine zweite dazusetzen, ohne was anderes verändern zu müssen.

0
Crush4r 21.01.2015, 17:11
@Bounty1979

wäre zwar eine option, aber ich glaube auch dann sind 700w fast zuviel. ich habe zurzeit nen xeon system mit einer gtx 970 ( gigabyte g1 ) und die karte schlugt von allen anderen 970ern schon ordentlich viel. dennoch nimmt das system nur 300-350w mit einer zweiten karte würde er maximal die 500w erreichen. also ein 600er wäre dann besser. immer so ausrechnen dass das netzteil nicht zuviel hat, sonst verschlechtert sich die effiziens

0
Crush4r 21.01.2015, 17:18
@CoreGamerTec

ich bin auch kein fan davon, aber bei gut optimierten spielen liegt der leistungszuwachs bei den gtx 900ern immerhin bei guten 90-95%

das ist ein rekord in sachen dual gpu! und mikroruckler wird man nie ganz wegbekommen da die karten nie zu 100% synchron arbeiten

0
Lukas1w1 22.01.2015, 20:41

Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX
16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit ASRock Z97 Extreme3 Intel Z97 So.1150 Dual 128GB Crucial M550 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s
1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003
500 Watt be quiet! Straight Power 10-CM
Asus DRW-24F1ST DVD-RW SATA intern
4096MB Inno3D GeForce GTX 980 iChill X4 Air
be quiet! Dark Rock Pro 3 Tower Kühler

besser???

0

klingt gut, aber es gibt auch bessere

Was möchtest Du wissen?