Mein Freund wird von seinem Bruder beklaut - Was tun?

12 Antworten

Die Polizei einschalten. Gewohnheitsmäßiger Diebstahl ist eine ernste Sache. Aber auch mit der öffentlichen Behauptung, dass jemand stielt, ist nicht zu spaßen. Besonders dann, wenn du sie unter deinem Realnamen ins Internet stellst. Sollte sich deine Behauptung als unwahr erweisen, kannst du ein Problem bekommen. Nicht ohne Grund gibt es in Deutschland ein kompliziertes System von Ermittlung und Wahrheitsfindung, um Täter schuldig zu sprechen oder Verdächtige freizusprechen.

Naja, ich meine, ich habe hier ja keine Namen genannt. Also, außer dem Bruder meines Freundes, oder meinem Freund würde sich wohl kaum einer wissen wer gemeint sein könnte, der das hier liest. (und die beiden lesen es wohl der Wahrscheinlichkeit nach eher nicht). Davon abgesehen ist Sabrina auch nicht mein gebräuchlicher Erstname, sprich, den erkennt auch so ziemlich keiner. Und ich werde sicher nicht raumlaufen und das privat irgendwelchen Leuten erzählen, die den am Ende noch kennen oder sowas...Und ehrlich gesagt hielt ich es noch für "anonymer" uner einem Nicht-Realnamen im Internet nachzufragen, als jetzt mit meinem Freundeskreis drüber zu sikutieren..Oder nicht?

0

Mit dem würde ich nicht nur ein Hühnchen rupfen und wenn er nicht einsichtig ist, na dann ab zur Polizei und Anzeige erstatten. Und das mit der PIN, soviel Dummheit gehört bestraft. Die Karte hätte sofort gesperrt werden müssen. Nur ein kleiner Tip, halte Du Dich da raus, dass sollen die beiden untereinander ausmachen, sonst bist zum Schluß vielleicht auch noch Du die Böse.

Ja, also, ich habe auch nicht vor da jetzt aktiv einzuschreiten. Also, das müssen schon die machen, ich wollte mich nur über Möglichkeiten erkundigen, die ich dann mal meinem Freund mitteilen kann, falls der noch nicht drauf gekommen ist. Selber einschalten werde ich mich da nicht, geht mich ja auch eigentlich nicht wirklich was an.

0

Auch wenn man miteinander verwandt ist kann man vor gericht gehen, erstmal den bruder drauf ansprechen und dann würd ich mir wirklich nen anwalt nehmen, bei geld hört die freundschaft auf.

mein Bruder bricht bei mir ein

Mein Bruder bricht ziemlich oft in mein Zimmer ein um Geld zu klauen oder sich einfach Filme zu nehmen obwohl ich mein Zimmer immer zu sperre. Das Problem liegt aber daran dass ich mit meinem Bruder nicht darüber reden kann weil er dann total ausrastet und mich beschinpft. Er wird jetzt dann 17 und arbeitet auch schon beklaut mich aber trotzdem. Was kann ich dagegen unternehmen dass er sich von meinem Zimmer fernhält?

...zur Frage

Wegen Diebstahl beschuldigt - von Gegenteil überzeugen?

Hey,

vorletztes Wochenende war ich allein zu Haus. Es sollte ein Verwandter vorbeikommen um Reparaturen am Haus vorzunehmen.

Für den lagen 50€ auf dem Tisch. Am Freitag war das Geld da, das habe ich gesehen. Am Samstag habe ich nicht so darauf geachtet.. Man hat ja auch besseres zu tun als Geld anzugucken. Auf jeden Fall war das Geld Samstag Abend nicht mehr da. Ich dachte, der Verwandte hätte es genommen, wie es sein sollte.

Naja, so war es scheinbar nicht. Denn gestern wurde ich des Diebstahls beschuldigt. Also von meiner Oma, der das Geld gehört. Der Verwandte hat das Geld nicht bekommen, sie denkt dass ich es wäre.

Ich war es aber nicht. Dennoch wird es meine Schuld gewesen sein. Habe ich vielleicht etwas draufgestellt, und als ich die Sachen weggenommen habe das Geld mitgenommen und jetzt liegt es irgendwo drunter? Ich hatte auch die ganze Zeit die Terassentür geöffnet, vielleicht kam ein Windstoß?

Ich habe bereits alles was mir in den Sinn kam, abgesucht.

Ich werde ignoriert und soll so bald wie möglich das Haus verlassen, eine Diebin möchte verständlicherweise niemand im Haus haben. Zwar bin ich keine, aber was soll sie anderes denken? Ich habe noch nie gelogen und auch geliehenes Geld noch nie zu spät wieder zurückgegeben. Ich bin eine vertrauenswürdige Person, würde ich sagen. Die Wahrheit ist mir wichtig. Meine Oma ist einfach sehr misstrauisch. Um ehrlich zu sein, sie hat einen fiesen Charakter(das sagten sogar ihre Tochter und ihr Mann, man muss sie nur lang genug kennen um das zu merken) aber wir versuchen das Beste aus unserem Zusammenleben zu machen.

Nunja, wie kann ich ihr nun erklären, dass ich es wirklich nicht war? Sie glaubt mir ja einfach nicht.

Früher oder später wird das Geld ja auch wieder auftauchen, aber bis dahin?

Ansonsten gibt es keine Familie mehr, mit der man darüber reden kann. Habt ihr Vorschläge wie ich vorgehen kann? Danke!

...zur Frage

Mitbewohner hat mich beklaut. anzeigen?

Hallo,

mein Mitbewohner hat vor einigen Wochen mein Tagebuch aus meinem Zimmer genommen, es gelesen und behalten. Ich hatte es schon vermisst, dachte aber hätte es verlegt. erst heute ist herausgekommen, dass er es hatte. Er hat das mir gegenüber zugegeben und vor anderen. betrachtet sich aber nicht als schuldig und fühlt sich wohl von dem, was er gelesen hat verletzt. Als ich das Buch zurück haben wollte, sagte er, er habe es in den Müll geschmissen.

Was soll ich jetzt tun? Könnte ich ihn dafür anzeigen?

Danke?

...zur Frage

Familie beklaut mich

Hallo,

Mein kleiner Bruder(10 jahre) beklaut mich und meine kleine tochter und geht ungefragt an meine sachen ran. Er hat jetz z.b 15 € aus der sparsau geklaut (weis nicht viel aber geht ums brinzirb und ist nicht des erstemal) Das Skateboard hat er einfach mit heim genommen er hat zwar gefragt hab Nein gesagt aber meine mutter hat es ihm mit gegeben(er wohnt beim vater) meine mutter ist nicht besser die macht einfach meine Pakete und Briefe auf wenn ich nicht da bin und reden brigt bei denen nix Hab mir jetzt überlegt ob ich zur Polizei mal gehen soll weil ich lass das mir nicht mehr gefallen. Denkt ihr das bringt was?

Bin 19 Jahre

...zur Frage

Mutter (Eltern) beklaut

Guten Abend allerseits,

mein Leben geht gerade so richtig schief. Vor einigen Monaten bin ich mit Freunden in den Urlaub gefahren und hatte Geldnot. Ich befinde mich in einer Ausbildung (nach meinem Fachabi) und zahle jeden Monat meinen Eltern 200-300€. Zudem bin ich erst 20 Jahre alt. Meine Mutter hatte so Stress gemacht, dass ich zahlen soll und hatte aber kurz vor dem Urlaub kein Geld. So habe ich aus dem Erbanteil meines Opas von meinen Eltern Gold geklaut. Sie haben einiges an Gold geerbt. Nach dem Urlaub hatte ich Schulden und ca eine Woche später ist mein Vater plötzlich gestorben. Ich habe schon davor ziemlich viel Automat gespielt und habe nach ein paar Wochen nach dem Tod meines Vaters weitergespielt und wieder Gold entwendet. Insgesamt 6 Goldstücke - Gesamtwert ca. 3000€. Alles nicht verzockt, aber würde grob auf 800€-1000€ schätzen. Ich bin Fussballtrainer, spiele in einer hohen Liga Fussball und werde im unserem Ort sehr geschätzt und werde von vielen geliebt, vor allem von meinen Verwandten. Ich werde sozusagen als der Mann im Haus gesehen, dass ich aber mit meinen Taten zu keinster Weise erfülle/erfüllen konnte. Jedesmal wenn ich meiner Mutter in die Augen schaue, bekomme ich ein schlechtes Gewissen und will immer wegschauen. Wir stehen finanziell nicht gut da und sind auf die Unterstützung des Staates angewiesen, auch vor dem Tod meines Vaters. Mein Vater war geistig behindert.

Ich habe mich in eine Situation gespielt, die absolut alles andere als gut ist. Aufjedenfall möchte ich ihr den Betrag wieder zurückzahlen, aber was ist wenn sie es bemerkt, dass Gold entwendet wurde? Ich habe auf mein Konto grosse Summen eingezahlt und sie fragte mich schon, woher ich das Geld habe, da dass Amt jetzt auch nachfragt. Wenn Sie es herausfindet, dann bricht hier die Hölle aus. Ihr könnt gerne schreiben, was für ein schlechter Mensch ich doch bin, aber vielleicht gibt der ein oder andere mir Tipps, wie ich vorgehen oder was ich mache soll.

Ich danke euch im Voraus für eure Antworten.

Gruß,

Markus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?