Mein Freund will meine Katze verkaufen - sonst schluss

24 Antworten

Er hat sich genauso für das Tier entschieden und hat deshalb eigentlich auch für den Kater zu sorgen. Außerdem gibt man Katzen nach einer solchen Zeit eher selten ab, da die Katze sich an das Umfeld so stark gewöhnt hat. Und das mit den Arbeitszeiten ist auch noch im Rahmen. Würde das Tier jetzt ständig auf die Teppiche pinkeln, wäre es was anderes. Aber so würde ich an Deiner Stelle das Tier nicht abgeben. Wie gesagt, er war ebenfalls einverstanden und sollte zu dem, was er sagte, stehen.

Ich würde die Katze nicht abgeben, sondern deinen Freund im Gegenzug vor die Wahl zu stellen Du und die Katze oder gar keiner von euch beiden und wenn er sich dann dafür entscheidet die Beziehung zu dir wegen der Katze zu beenden weißt du, dass er dich auch nicht wirklich von ganzem Herzen geliebt hat und musst der Beziehung deshalb auch nicht nachtrauern.

Ja, die Sorte von Mensch ist mir bekannt. Wenn er dich wirklich liebt, dann wird er es (früher oder später, manchmal dauert es ein bisschen, bis der Groschen fällt) verstehen. Eventuell wird er ja irgendwann auch verstehen, wie kleinkariert und egoistisch sein Verhalten ist. Ich würde es einfach (versuchen) knallhart zu ignorieren und ihm, auch wenn es nervt, immer und immer und immer wieder vor Augen führen, das IHR BEIDE euch für das Tier entschieden habt und er MEHRMALS beteuert hat, damit klarzukommen und man im Leben Entscheidungen trifft, die man dann auch durchziehen muss. Sich einfach so davon stehlen zu wollen, wenn er keine Lust mehr hat.. ist wirklich eine Unart.

Wenn er wirklich so kindisch sein möchte und dich vor die Wahl "der Kater oder ich" stellt, hat er dich überhaupt nicht verdient. Beim drüber nachdenken bekomm ich schon echt ne Krawatte.. dass du jetzt auch noch drunter leiden musst, finde ich wirklich daneben..

Dreiste Streunerkatze

Hi, ich hätte da mal eine Frage.

Auf dem Grundstüch rennt ständig eine fremde Katze herum (ist an sich ja normal), genau wie 5 weitere Nachbarskatzen - und mein Kater. Alle prügeln sich gern und ausgiebig, wie Katzen das eben tun - aber die eine, fremde Katze, wird extrem dreist.

Zunächst mal weiß keiner der Nachbarn, woher die Katze kommt oder wem sie gehört. Das Vieh ist aggressiv und rotzfrech, meine Nachbarin wurde von ihr heute angegriffen. Sie tut immer sehr lieb (Menschen und anderen Katzen gegenüber) und drehen diese sich dann um oder gehen seitlich an ihr vorbei, faucht und schlägt sie nach demjenigen. Geht eine Katze irgendwo lang, versteckt sich das Tier im Gebüsch und springt mit ausgefahrenen Krallen auf die andere Katze zu und kloppt sich dann mit ihr.

Heute ist sie, während ich meinen Kater reinlassen wollte, einfach aus dem Nichts mit ins Haus gehuscht. Mein Kater ist direkt nach oben gerannt (hat die Katze zunächst nicht bemerkt), weil er Hunger hatte - das andere Tier saß unten im hausflur und guckte mich an. Ich ließ die Haustür offen und wollte das Tier rausscheuchen, aber es rannte schnurstracks nach oben. Und zwar 2 Stockwerke, bis es dann auf meinen Kater traf. Der war natürlich auf die doppelte Größe angewachsen, knurrte, fauchte und jaulte fürchterlich, das rothaarige Vieh stand ihm gegenüber, als sei es völlig ahnungslos (macht es ja immer, es greift ja immer nur ohne gesträubten Schwanz, ohne Gejaule, ohne irgendwas an). Als ich dann dazukam, rannte die Katze nun doch wieder nach unten und aus dem haus raus.

Da ich keine Lust habe, dass das Vieh wieder ins Haus rennt, mein Kater vielleicht noch zur Reviermarkierung gegen fremde Katzen ins haus pinkelt oder das blöde Vieh mich vielleicht auch noch angreift - was kann man gegen das Tier unternehmen? Es gehört ja anscheinend niemandem.

...zur Frage

Tod meiner Katze - eine neue holen?

Hallo. Musste gestern leider meinen Kater einschläfern lassen da er einen großen Tumor hatte. :( Ich vermisse ihn so sehr. Er war gerade mal 7 und wir standen uns so nah. Weiß nicht wie ich mit seinem Tod klar kommen soll es ist echt schwer.. Habe nun von vielen gehört dass man leichter darüber hinweg kommt wenn man sich direkt eine neue holt. Irgendwie will ich eine neue weil man merkt dass zuhause einfach irgendwas fehlt. Ich fühle mich aber auch extrem schlecht meinem alten Kater gegenüber wenn ich mir eine neue Katze hole :( Was würdet ihr machen und habt ihr vielleicht schon Erfahrungen damit? :/

...zur Frage

Kratzgeräusche in der Wand und Wohnung

Vorhin hörte ich ein seltsames Kratzen aus der Wand, regelmäßig mit Pausen. Jetzt hör ich in meiner Wohnung in einem anderen Zimmer ähnliche Geräusche. Können das Mäuse oder gar Ratten sein? Was kann ich dagegen tun? Umgesehen habe ich mich, ich habe kein Tier entdecken können. Ich finde das unheimlich.

...zur Frage

Balkon für Katze/Kater ohne Katzennetz sichern?

Hallo Zusammen,

mein Freund & ich wollen uns demnächst eine Katze oder einen Kater zu uns nehmen. Unsere Wohnung ist an sich groß genug, da er/sie eine Wohnungskatze wird. Wir haben jedoch auch einen Balkon den wir dann selbstverständlich auch irgendwie sichern sollten. Die Tür ist meistens zu, nur im Sommer lässt man diese auch gerne einmal offen. :)

Unser Vermieter ist glaube ich jedoch nicht sonderlich begeistert, wenn wir ein Katzennetz spannen. Da er zwar ein Tier in der Wohnung duldet, jedoch für das Tier nichts am Haus verändern möchte (was ich auch verstehen kann, ist ja sein Haus ^^). Nun überlegen wir was wir alternativ machen könnten.

Uns wäre noch die Idee gekommen, dass wir die Katze/Kater nur unter Aufsicht rauslassen und ansonsten die Tür geschlossen halten oder eben das wir wenn die Tür dann doch offen sein sollte eine Fliegengittertür befestigen, die wir so sichern das er/sie diese nicht aufbekommt...

Vielleicht könnt ihr uns mit Vorschlägen helfen. Würde mich über Antworten freuen und danke euch allen schon einmal im Voraus. :)

...zur Frage

Was für eine Strafe bekomme ich für Hausfriedensbruch? Ohne Vorstrafen

Hallo, ich hab für mich und meinen damaligen Freund um Weihnachten rum einen kleinen Babykater gekauft. Der Kater war bei meinem Freund in der Wohnung da meine Eltern keine Katzen mögen. Im Februar haben wir uns getrennt und ich habe meine Sachen unter seiner Aufsicht aus seiner Wohnung geholt. Vor einer Woche habe ich dann über Facebook gelesen, dass mein exfreund nach Hamburg gefahren wäre. Da ich mir sorgen um meinen Kater gemacht habe, den ich seit der Trennung auch nicht mehr gesehen hatte. Hab ich mir gedacht ich schaue mal nach ihm. Ich wusste dass die Wohnungstür offen war da man die nicht abschließen konnte. Also habe ich durch die Glastür geschaut ob der Kater dort rumläuft. Ich hab ihn nicht gesehen und geklopft aber es kam nichts nur ein "miauen". Aus Sorge bin ich dann in die Wohnung und fand meinen Kater eingesperrt im Badezimmer. Mit ein wenig Futter und das Katzenklo war nicht gereinigt und der Kater total scheu, was mich erschrocken hat der er eigentlich total zutraulich ist. Aus meinem Bauchgefühl her raus und meiner Wut dass Mein Exfreund den Kater in dem kleinen Bad eingesperrt hatte habe ich das Tier, samt Sachen mitgenommen. Das Spielzeug und das Katzenklo habe ich ja auch bezahlt. Also fand ich dass ich es auch mitnehmen darf. Naja mein Freund kam wohl am nächsten Tag wieder zu sich in die Wohnung und bemerkte dass der Kater fehlt. Und drohte mir die Polizei zu verständigen, wenn ich ihm nicht sofort den Kater wieder bringe. Ich habe mich geweigert weil es ja eigentlich mein Eigentum ist. Jetzt lässt er es über die Polizei laufen. Noch kam keine Anzeige aber er meinte was von Hausfriedensbruch. Kann mir da viel passieren? Ich habe Angst dass es eine hohe Strafe wird, da ich schwanger bin und im Moment genug um die Ohren habe.
Danke für die Antworten. :)

...zur Frage

Machen 2 Katzen im Haus viel Dreck?

will mir 2 Kater holen und kastrieren lassen. Würden die in der Wohnung viel Dreck machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?