Mein Freund und Sport

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich versuche mal etwas sinnvolles zu sagen. Nicht wie die anderen Deppen hier.

Ich würde auf keinen Fall die Beziehung vorschnell beenden!!

Ich kenne euch ja nicht persönlich, deswegen ist eine "Ferndiagnose" echt schwer. So wie sich das anhört, kann da was ganz anderes hinter stecken. Wenn er früher gerne Sport gemacht hat, dann kann er zwar fauler werden, aber nicht so, wie du beschreibst.

Es ist vielleicht schwer geduldig zu sein, weil du auch Wünsche und Gefühle hast, aber das wäre mein Rat für dich.

Dein Freund kann kann sich nur selber ändern, wenn er es möchte. Du oder jemand anders kann das nicht. Du kannst ihn nur versuchen liebevoll zu motivieren. Mein Mann hat auch ein paar Kilo zuviel. Aber je mehr ich meckere, desto weniger macht er. Vielleicht fühlt sich dein Freund "wertlos" oder nicht mehr "gut genug" für dich. Kann sein, wenn er sich früher über seinen Sport/Aussehen difiniert hat.

Konkreter Rat: Geduld + Kommunikation (ohne Druck und meckern!!!) und selbstlose Liebe.

Ich denke, dass auch du deinen Freund nicht über sein Aussehen difinieren solltest. Ob jemand 90 oder 120 kg wiegt ist nicht ausschlaggebend dafür ob man eine glückliche Beziehung führen kann. Und was den Sex angeht, gibt es ja auch verschiedenen Möglichkeiten, damit du nicht "erdrückt" wirst!

Viel Kraft wünsche ich euch beiden!

Danke :) für mich ist das auf keinen Fall ein Grund die Beziehung wegzuwerfen... ich sage ihm oft, dass ich ihn liebe egal was einmal war und wie es jetzt ist. Wie du schon sagtest: wenn er bereit ist kommt da schon irgendwas.

Also neuer Job für mich! Motivator und Kommunikatorin ;)

1
@Christinchen22

Schön, dass du ihm immer wieder Mut machst! Mach weiter so! Wünsche euch alles Gute!

2

Am besten wäre wohl wieder ein Vereinssport wenn er der Typ dafür ist. Wieso denn nicht wieder Judo?

Naja, das Problem ist, dass sein Knie schnell schlapp macht. Der Unfall ist ein halbes Jahr her und er hat schmerzen beim werfen.

0

Das ist doch viel zu oberflächlich! Wenn er Sport gerne machen würde, dann würde er es doch tun, zumindest ein bisschen (solange wie das Knie mitmacht!)

Der Sport ist doch hier nicht die Ursache!!!!

0
@Christinchen22

Naja, wenn er momentan Lust an Sport hätte, dann würde er es doch auch machen. Zumindest soviel, wie das Knie mitmacht.

Wenn er sich zurück zieht, nur noch PC spielt und dicht macht, wenn du mit ihm reden willst, dann liegt die Ursache tiefer. Sonst könnte er doch sagen (ehrlich und nicht als Ausrede) : Schatz, ich würde soooo gerne Sport machen, kann aber nicht.

Vielleicht, wie oben schon gesagt, fühlt er sich als Versager oder so, weil er jetzt sein Leben etwas umstellen muss. Hat er sich früher über seinen Sport und seinen trainierten Körper definiert und sieht, dass das alles nun anders ist, könnne durchaus solche Gefühle kommen, zumal du ja eine Top Figur zu haben scheinst. Vielleicht denkt er, dass du zu gut für ihn aussiehst.

Oder das ganze hat damit gar nichts zu tun und etwas anderes stimmt in eurer Bezieung oder in seinem Leben nicht.

Das kann man von der Ferne halt schlecht sagen. Aber ich denke nicht, dass die Ursache (nur) in dem Unfall liegt!

0
@ladylini

Ich werde ihn, wenn es passt mal darauf ansprechen. Und das oben genannte sind nicht die einzigen Gründe...leider. Die wollte ich nur nicht aufzählen, weil die ziemlich doll sind. Ich sags mal so, er hatte es in letzter Zeit nicht leicht mit seinem Umfeld. Ich denke das es ein Grund sein könnte. Das muss sich erstmal legen und ich motiviere einfach weiter :)

0
@Christinchen22

Mach das. Hier ist vielleicht auch nicht der geeignete Ort um sehr persönliche Dinge zu beschreiben. Aber ich bin sicher, dass ihr das gemeinsam schaffen könnt.

Mein Mann und ich lesen gerne zusammen ab und zu ein paar Beziehungsratgeber, weil uns das eine oder andere vielleicht auch nicht so einfach fällt. Ist ja jedem seine Sache. Vielleicht ist das auch was für euch. Hier eine Quelle wo wir öfters schauen: http://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/familie/ehepaare-eltern/

Der Artikel: "Schweigen ist nicht die Lösung" oder "Konflickte lösen" finde ich echt super!

0
@ladylini

Ich lese diese Art von Büchern auch gerne. Das kann einem in manchen Augenblicken echt die Augen öffnen ;)

0

Hm, das ist wirklich keine einfache Situation. Mein Freund hat auch ein paar Kilo zu viel, aber die hatte er schon, als wir uns kennenlernten. Von daher stört es mich jetzt nicht wirklich und im Alltag leidet auch nichts darunter ;-) Mich selbst würde ich mal als Normalgewichtig beschreiben. Aber seit wir zusammengezogen sind, haben sich bei mir doch auch ein paar Kilo mehr auf die Waage geschlichen. Nun habe ich einen „Speck-Weg-in-3-Monaten“-Plan aufgestellt, den ich zusammen mit meinem Freund durchziehen will :D (in 3 Monaten gehen wir in den Urlaub und bis dahin möchte ich etwas abnehmen ;)). Er möchte sowieso schon lange abnehmen, weil er auch nicht mit seinem Gewicht zufrieden ist. Daher achten wir jetzt beide darauf, dass wir viel frisches Obst und Gemüse essen, kaum noch Süßes und viel Sport treiben. Mein Freund geht allerdings von sich aus schon drei oder vier Mal die Woche zum Fußball um sich auszupowern, von daher ist das ein wenig anders als bei deinem Freund, der wohl nicht wirklich die Lust dazu hat. Was eigentlich wirklich schade ist, da er früher wohl mal viel Spaß am Sport hatte. Irgendwie musst du ihm die Lust daran wieder zurückbringen. Und glaub mir, wenn ich mit meinem Freund joggen gehe, geht es ihm nicht anders als dir. Da meine Kondition gleich Null ist, halte ich kaum durch und wir müssen immer wieder Pausen einlegen. Aber genau dann motiviert mich mein Freund wieder und ich halte noch mal ein paar Kilometer durch. Bei uns ist es nun eben ein gegenseitiges Motivieren. Der eine schaut, dass der andere lieber zum Obst greift als zum Schokoriegel und wir motivieren uns gegenseitig zum Sport. Ich glaube, dein Freund muss nur erst mal wieder merken, dass ihm der Sport vielleicht doch noch Spaß macht. Ich würde ihn auf jeden Fall weiterhin motivieren. Erinnere ihn auch daran, dass er sich selbst nicht wohl fühlt und er etwas dagegen machen kann. Und du würdest ihn eben sehr gerne bei der Sache unterstützen. Klar, drängen solltest du ihn auch nicht. Es gibt nichts Schlimmeres als erzwungenen Sport :) Aber vielleicht springt bei ihm irgendwann der entscheidende Funke über und er überwindet sich. Vielleicht ist Joggen auch nicht gerade das Angenehmste für ihn. Wie wärs mit Schwimmen? Ihr könntet euch ja zwei oder drei Mal die Woche nach der Arbeit im Schwimmbad treffen. Macht zusammen auch gleich mehr Spaß. Naja, ich glaube, ich konnte dir jetzt nicht wirklich helfen, aber ich hoffe, dass du weiterhin nicht aufgibst und an deinen Freund glaubst. Wenn ihr beide zusammenhaltet, findet ihr sicher eine Lösung und einen guten Weg um sportlich aktiv zu sein. Viel Glück!

Danke und schonwieder eine sehr hilfreiche Antwort von dir :)

P.S.: dein Minion ist witzig^^

0
@Christinchen22

Ach, ich hab gar nicht bemerkt, dass du ja auch die andere Frage gestellt hast :) Ja, die Minions sind schon toll. Ich freu mich schon auf den neuen Film im Juli! :D

0
@Jule007

Ja, ich hab mich heute neu angemeldet und gleich drauf los gefragt^^ Teil zwei soll es auch noch geben? Genial^^

0

Was möchtest Du wissen?