mein Freund sucht heimlich eine "Herrin"

10 Antworten

Eine Beziehung sollte auf Ehrlichkeit und Vertrauen beruhen. Überlege dir, ob für dich eine Beziehung, in der scheinbar beides nicht vorhanden ist, Sinn macht.

Erkläre ihm - auch wenn er für Gespräche nicht zugänglich ist - wie du fühlst. Sag ihm (oder schreibe ihm einen Brief, wenn du das lieber magst) das, was du hier geschrieben hast.

Entweder öffnet er sich und spricht mit dir, dann besteht Hoffnung. Wenn er deine Bedenken und Zweifel an der Beziehung ignoriert, wäre es wohl besser, das ganze zu beenden.

Alles Gute!

Mach über den Account bei Facebook ein Date mit ihm aus. Erkennungszeichen vereinbaren, neutraler Ort fürs Treffen- und harre der Dinge die dann kommen mögen.

So kannst du ihn zur Rede stellen und eine Aussprache "erzwingen".

Vielleicht erleichtert dir das das Schluss machen. Zumindest klärt es die Fronten und du weißt woran du bist und rauswinden ist auch nicht.

Falls er es wider Erwarten nicht sein sollte, dann könnte es sein, dass du hinterher ein Problem hast.

Ihr habt Auseinandertriftende Sexuelle Vorstellungen und redet nicht darüber. Das kann nicht gut gehen. Zumal er auch garnicht Gesprächsbereit ist. Du fragst ob Du dich trennen sollst!? Mein Rat: Ja. Du sollst Beweise liefern, ihr besch..... euch gegenseitig, indem er macht was er will und Du Detektivin spielst. Liebe und Vertrauen und gegenseitige Achtung sieht anders aus. 

Könntest du dir denn vorstellen ihm über Rollenspiele o.ä. entgegen zu kommen? Wenn nicht dürfte darüber reden auch nicht viel bringen, wenn aber doch könntest du das Thema auch mal ganz ''unschuldig'' zur Sprache bringen, also ohne auf seine Facebookaktivitäten einzugehen. Wenn es dir gelingt dabei vorwurfsfrei vorzugehen, könnte es sein das du doch antworten bekommen kannst. Abstreiten und rauswinden sind natürliche Reaktionen auf Vorwürfe, bei einer wertungsfreien Diskussion sind sie i.d.R. überflüssig.

Darüberhinaus könnte sich dies natürlich auch alles rein im Reich der Phantasie abspielen also ohne das überhaupt geplant wäre das ganze auch real auszuleben. Doch da dein Vertrauen ohnehin nachhaltig gestört ist, dürfte das wohl auch nichts ändern.

Was ist denn daran so schlimm? Wenn du dir sicher bist das er dich liebt und sein Leben mit dir verbringen möchte und du auch so für ihn fühlst dann spricht da nichts dagegen. SM ist nichts schlimmes. Versuche doch mal ihn unauffällig auf das SM Thema anzusprechen. Ob er damit schon Erfahrungen hat oder was er davon hält. Und achte auf seine Reaktion.

Was möchtest Du wissen?