mein Freund steht nicht hinter mir!

4 Antworten

Bedenke auch seine Lage: Es handelt sich um seine Familie, die er schon sehr viel länger kennt als dich. Er muss ja hin- und hergerissen sein zwischen den verschiedenen - offenbar sehr rigoros gehandhabten - Anforderungen. Vielleicht könnt ihr mal zu einer Paarberatung gehen. Da ist dann eine dritte Person dabei, wenn ihr eure Probleme auf den Tisch legt, die euch beraten und bei Streitfragen vermitteln kann.

es ist schwer ich kann dich gut verstehen aber versuch ihm klar zu machen dass du ihn brauchst, denn momentan fühlt er sich vielleicht auch alleine, nicht gebraucht zu werden, naja mach ihm klar dass er das wichtigste in deinem leben ist !!! Sag ihn das seine Familie für ihn sehr wichtig ist und dass du es verstehst aber das du auch seine zuneigung brauchst und du es schade findest dass er dich ihm stich lässt!! Ach ja vergiß nie dass eine Mama eine Mama bleibt egal wie sie ist !!!!

Viel glück!!

Führe mal mit ihm ein offenes Gespräch darüber ! Und wenn er dann trotzdem nicht hinterdir steht dann mach Schluss mit ihm du wirst sicher einen besseren finden!

ich fühle mich nutzlos & unbedeutend

Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich bin 17 Jahre alt, meine Eltern sind getrennt seit ich 5 bin, mein Vater hat sich nie für mich interessiert (Alkoholiker, gewalttätig), da ich allerdings noch sehr klein war, hab ich davon nicht sehr viel mitbekommen. Dadurch hatte ich auf jeden Fall eine sehr enge Bindung zu meiner Mutter.Sie war auch sehr lange allein und immer für mich und meinen größeren Bruder da. Ich hatte mich so an ihre Anwesenheit gewöhnt und konnte mir gar nicht mehr vorstellen, dass sich das irgendwann mal ändern könnte. Dann allerdings (vor ca. 5 Jahren) lernte sie ihren jetzigen Freund kennen. Er ist ebenfalls Alkoholiker. Ich weiß gar nicht, wie man ihn beschreiben kann. Eigenartige Persönlichkeit, demütigt mich wo er nur kann, hat meine Mutter völlig im Griff. Bei meiner restlichen Familie ist er auch sehr unbeliebt und niemand versteht, was meine Mutter an ihm findet. Jedenfalls sind wir vor 2 Jahren bei ihm eingezogen und das hat es nicht gerade einfacher gemacht. Seine leibliche Tochter (aus 1. Ehe) ist bereits vorzeitig ausgezogen, weil er sie so fertig gemacht hat, dass sie sich mehrfach übergeben musste (ich bin davon auch nicht mehr weit entfernt).Meine Mutter spielt seit längerer Zeit mit dem Gedanken auszuziehen, trennte sich auch schon oftmals von ihm, hat sich allerdings immer wieder um den Finger wickeln lassen, da er sie so gut beeinflussen kann. Er terrorisiert uns regelrecht.Stellt uns das warme Wasser ab, sodass wir nicht mehr warm duschen können usw. Außerdem zockt er meine Mutter voll ab. Sie weiß das auch, lässt es sich allerdings gefallen um Streit zu vermeiden.(Er zieht jeden über den Tisch, egal wer es ist. Unterscheidet da auch nicht zwischen Freund und Feind.Sein Denken ist sehr auf Finanzielles beschränkt) Jedenfalls spielen mein Bruder und ich IMMER die zweite Geige, wenn es zwischen den beiden gerade keinen Stress gibt.(Ich bin etwas am erzählen, er fällt mir mitten ins Wort und ich gerate völlig in Vergessenheit. Es interessiert einfach niemanden, was ich zu sagen habe.)Das verletzt mich sehr, weil man einfach merkt dass er nicht an uns (als Familie) interessiert ist, sondern meine Mutter für sich allein haben will und somit versucht einen Keil zwischen uns zu treiben, was ihm offenbar auch gelingt. (Bevor wir hier eingezogen sind war meine Mutter Tag und Nacht bei ihm, wir haben sie tagelang nicht gesehen, mussten uns selbst versorgen) Ich habe ihr bereits Briefe geschrieben und mehrmals versucht mit ihr zu reden, was allerdings alles nicht geklappt hat, weil sie immerzu meint, das wäre völliger Blödsinn und letztens gab sie MIR sogar die Schuld an der Misere, da ich seit April nicht mehr mit ihm rede. Ich sehe allerdings auch nicht ein, dass ich mit einem Menschen sprechen soll, dem ich nichts zu sagen habe und der mir täglich zeigt, dass ich ihm ein Dorn im Auge bin. Kurz: Meinem Vater bin ich egal, meine Mutter hat nur noch Augen für ihren Freund, der mich demütigt. Was kann ich tun?

...zur Frage

BRUDER WIRD BESSER BEHANDELT! WIESO!? :'(

Hallo, liebe Comunity-Mitglieder. :-) Ich habe ein ganz großes Problem und ich weiß garnicht wie ich damit umgehen soll. Es wird jetzt ein sehr langer Text, aber es wäre schön wenn es sich doch jemand durchlies und mir helfen könnte. Mein Bruder ist drei Jahre jünger als ich. Ich bin 16 und er ist 13. Normalerweise läuft in meiner Familie alles gut, ich habe (eigentlich) eine tolle Eltern und auch so läuft alles gut bei mir. Mein Bruder ist der Auslöser für ALLES! :'( Ich halte es hier, nur wegen ihm, einfach nicht mehr aus. Man muss es sich so vorstellen : Ich mache im Moment mein Abitur, hatte bis jetzt immer gute Noten mit nach Hause genommen, helfe im Haushalt, trinke NIE Alkohol oder rauche. Außerdem komme ich immer pünktlich nach Mein Bruder geht auf die Realschule, schreibt oft mittelmäßige bis schlechte Noten, hift NIEMALS im Haushalt, er kommt immer zu spät und er baut generell nur Mist. Sobald ich irgendwas sage oder mache ist es meistens falsch. Ich bekomme immer für ALLES Ärger. Wenn ich zum Beispiel (freiwillig) einen ganzen Korb Wäsche bügel, ist es schlecht gebügelt oder sonst etwas. Ich dachte Eltern freuen sich wenn ein Kind ihnen hilft, weil es von alleine sieht, dass die Eltern viel zu tun haben. Wenn mein Bruder einmal mit unserem Hund gassi geht ist er wie ein Engel. Das was ich tue wird nie gesehen. Wenn ich Verbote bekomme halte ich mich auch daran, aber wenn mein Bruder Laptop verbot bekommt, sitzt er zehn Minuten später wieder daran und niemand sagt etwas dazu. Ich habe bis jetzt einmal soetwas gemacht und die sind völlig ausgetickt. Bei jeder Kleinigkeit muss ich mir von meinen Eltern anhören, dass ich krank bin und das ich in die Klappse gehöre oder sonst was. Und WENN meine Eltern mal einsehen, dass mein Bruder Mist gebaut hat, heißt es, dass ich ihm alles vormachen würde. Weil ich die große Schwester bin, muss ich ihm ein Vorbild sein. Mein Freund sieht es genauso wie ich! Er hat alles schon live mitbekommen. Andere aus meiner Familie glauben mir nicht mehr, weil meine Mutter nach jedem Streit mit mir herumtelefoniert und jeden erzählt wie schlimm ich bin und dabei lässt sie zwischendurch diese Dinge aus die sie gemacht oder gesagt hat damit ich schlimmer dar stehe. Ich habe das Gefühl, dass er besser behandelt wird, weil er alles bekommt was er will und ich nicht. Er und ich waren heute einmal nicht in der Schule, weil wir Magen-Darm haben, aber meine Mutter kümmert sich nur um ihn! "Ach der Arme hat eine Magen-Darm-Grippe und meiner Tochter, der geht es nur zu gut". Das habe ich gerade gehört. Genau das hat sie meinem Onkel erzählt. Sie stellt meinem Bruder Eimer dahin, macht ihm Essen, Tee usw. und mir sagt sie ich soll es selbst machen, weil es mir nicht so schlecht geht wie ihm. Mein Bruder ist total der Psycho. Wenn er etwas nicht bekommt was er möchte, wird er aggressiv und schreit rum, aber dann sagen die nichts. Wenn ich NUR EIN Widerwort gebe ist esdirektsoooschlimmundichbekommeverboteundmeinbruderlacht

...zur Frage

warum muss man sich streiten?

ich streite mich gerade mit meinem freund warum man sich streitet er ist der meinung es sei völlig sinn los unreif usw. ich allerdings sehe das nicht so wie kann ich ihm sagen warum es für mich und andere wichtig ist zu streiten

...zur Frage

Ich habe keinen Lebenswillen mehr was soll ich tun?

hallo erstmal,

ich habe schon seit viele jahren immer mal wieder auftretende depressionen..

aber mein momentanes problem ist eigentlich, dass ich mich überhaupt nicht gut mit meiner Mutter verstehe (ich lebe noch bei meinen Eltern) wir streiten uns fast jeden tag bis ins Extreme sie gibt mir ständig das gefühl als ob ich die ganze Familie zerstöre (ich habe noch ein bruder und eine schwester die beide schon ausgezogen sind) Ich fühle mich total ungewollt und ungeliebt.. ich kann einfach nicht mehr die tatsache das ich eine körperliche behinderung habe lässt mich nicht besser dabei fühlen..Meine Mutter hat gesagt, dass sie den Kontakt zu mir abbricht und wir in zukunft getrennte wege gehen... Ich habe einfach nur noch angst das ich bald gar keine Familie mehr habe.

Mein Freund ist momentan in Japan deshalb ist er nicht erreichbar (durch die zeit verschiebung) Ich liebe ihn über alles, dass ich in diesem moment wo ich ihn am meisten brauche nicht bei ihm sein kann macht mich zu tiefst depressiv ich weiß nicht was ich machen soll und sehe keinen ausweg mehr. das schlimmste ist, dass ich weiß wenn ich nicht mehr da wäre sein leben zerstört wäre.. und das tut so unendlich weh

Ich möchte nicht mehr aber ich muss

Ich werde in 2 wochen 20 jahre alt wenn ich könnte würde ich sofort hier ausziehen um diesen stress nicht mehr zu haben.. aber ich kann einfach nicht, weil ich gerade mein abi mache und das mindestens noch über ein jahr dauert bis ich endlich genug geld habe um auszuziehen. ich möchte mit meinem freund zusammen ziehen er wohnt auch noch bei seinen eltern und studiert was die sache mit dem geld nicht gerade einfacher macht aber weitere tage halte ich es hier einfach nicht aus .

ich sehe keinen ausweg

vielleicht könnt ihr mir ja eine lösung für mein problem geben

vielen dank und seid froh wenn eure familie euch liebt

...zur Frage

Mutter macht sich sorgen, weil ich wenig esse?

Seit einer gewissen Zeit mache ich mir halt Gedanken um Gewicht und Ernährung und ich denke das ist in meinem Alter (13) auch völlig normal. Allerdings habe ich Untergewicht und ich nehme im Moment eher ab als zu. Einerseits ist mein Gewicht natürlich gefährlich und meine Periode kommt nicht mehr, aber andererseits fühle ich mich gerade noch so am Rand von „akzeptabel", also eher etwas pummelig. Ich sollte zunehmen, aber irgendwie will ich das nicht. Meine Mutter macht sich sorgen, weil ich mir eben beim Griechischen Salat keinen Nachschlag genommen habe und kein Brot dazu gegessen habe, sondern einfach nur Salat. Zum Frühstück hab ich einen Cookie gegessen. Ich wog heute morgen 44,7 kg und bin 173 cm groß. Ich hab bei der Größe noch nie so wenig gewogen. Irgendwie hab ich Angst. Meine Mutter hat mich vorhin darauf angesprochen, da ich früher immer gegessen habe wie ein Scheunendrescher. Ich hab irgendwie versucht das Thema zu wechseln und aus der unangenehmen Situation rauszukommen. Dabei hab ich nur blöd gegrinst. Letztendlich haben wir uns nur angeschwiegen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich glaube sie denkt sie hat in der Erziehung versagt und ist jetzt enttäuscht von mir und sauer auf mich. Ich fühle mich jetzt schlecht und weiß nicht was ich jetzt tun soll. Ich will ihr nicht erzählen, was ich wirklich über Essen, Kcal, usw. denke. Vorhin hat sie nur gesagt: „Ich muss dann ja heute Abend nur noch für 2 Personen kochen." Damit meinte sie ihren Freund und sich.

...zur Frage

Der Vater und der Bruder meines Freundes mögen mich nicht?

Hallo! Ich bin echt am zweifeln und suche eure Meinung und hoffe auf viele Antworten! Nun ich bin mit meinem Freund gut 2 1/2 Jahre zusammen. Kenne seine Familie mittlerweile ganz gut nun habe ich zufällig von einem Freund von ihm erfahren dass seine Mutter zu meinem Freund meinte, dass sein Bruder und sein Vater mich nicht mögen. (Er hat es ihm erzählt). Aber mal zum Anfang: ich verstehe mich eig mit seinem Bruder nach meinem Empfinden gut. Wir sind früher auch immer gemeinsam essen gegangen, trinken, ec. Wir haben uns gegenseitig auch immer geärgert mal mehr, mal weniger. Zur Zeit ist halt es still geworden und wir reden nicht mehr sooo viel weil er halt studiert viel lernt und ja. Dennoch bin ich der Meinung dass wir so ein gutes Verhältnis haben. Zu seinem Vater total wenig. Also bei ihm ist das wirklich so das ich da kaum Gesprächsoptionen habe. Dadurch dass seine beiden Söhne sehr schlecht auch von ihm reden, bin ich auch bisschen negativ eingestellt und fühle mich in seiner Gegenwart ehrlich gesagt auch nicht wohl. Dennoch versuche ich immer höflich zu bleiben helfe auch ab und zu seiner Mutter im Haus, wenn ich zu Besuch bin. Das Verhältnis zu seinem Vater war mir bewusst dass das nicht das besonderste ist aber ja kann ja nicht immer perfekt sein. Dennoch bin ich jz total verunsichert und sehr traurig darüber. Wie kann ich dem entgegen kommen? Im Moment sind ich und mein Freund sehr glücklich und mit seiner Mama verstehe ich mich voll super reden auch ganz viel. Ich möchte einfach nicht dass deren verhalten irgendwie meine Beziehung „sabotiert“ ? Das er mir das nicht selbst sagt ist für mich völlig klar. Was soll ich tun? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?