Mein Freund schaut Po*nos und zwar Wöchentlich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Leben und leben lassen würde ich da sagen.Selbstbefriedigung und Pornos haben eben nicht zwangsweise viel zutun mit der Sexualität in einer Beziehung. Was man sich da teilweise anschaut, dass möchte man ggf. weder als Freundin haben noch möchte man entsprechend mit seiner Freundin umspringen.

Letztlich ist es halt Entertainment. Dort wird etwas gespielt, es sind Fantasien. Das man die aufregend findet, heißt nicht, dass man Sexualität in dieser Form persönlich haben möchte, trotzdem ist eben ein gewisser Reiz da.

Am Ende ist das aber keine Konkurrenz für dich und sagt nix über eure Beziehung oder seine Gefühle dir gegenüber aus und das ist etwas, dass du verstehen solltest.

Ob du damit leben kannst oder nicht, ist und bleibt am Ende deine Entscheidung. Menschen sollten aufhören den gegenüber in einer Beziehung verbiegen zu wollen oder zu hoffen, dass er sich für einen aufgibt bzw. sein Verhalten ändert.

Es ist nun einmal etwas, was ihn, warum auch immer, interessiert und Spaß bereitet. Deine Entscheidung ist also damit zu leben oder damit nicht leben zu können und dir einen anderen Freund zu suchen. Der macht ggf. das selbe und erzählt es dir nicht oder betrügt dich gar oder was auch immer.

Wenn die Tatsache, dass sich dein Freund Pornos anschaut und er sogar offen darüber mit dir redet und ihr sonst innerhalb eurer Sexualität deshalb keine Probleme habt dein einziges Problem ist, dann kannst du dich über deine Beziehung sehr glücklich schätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Frauen schauen Pornos, und die sind nicht in der Minderheit.

Und die meisten Menschen schauen sich Pornos nicht an um sich an den Darstellern aufzugeilen, sondern um sich an der Betrachtung von sexuellen Handlungen zu erregen.

Wenn du dich also mit Pornodarstellerinnen verglichen fühlst, solltest du besser mal über dein Selbstbewusstsein nachdenken, denn du vergleichst dich mit denen, nicht dein Freund.

Und du bist nicht nur für die Erfüllung seiner sexuellen Begierden da, insofern respektiert er dich weil er nicht jedes Mal angerannt kommt wenn er Lust hat, sondern sich selbst befriedigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheVampirLady
17.06.2017, 11:18

Mein selbstbewusstsein ist instabil, das ist ja das Problem.

0
Kommentar von GoodFella2306
17.06.2017, 11:21

Also musst du daran arbeiten, indem du dir klar machst dass er die Clips nicht wegen der Frauen schaut, sondern wegen des Sex der da gezeigt wird. Was auch nicht bedeutet dass der Sex zwischen euch nicht ausreichend ist, sondern dass er manchmal einfach Lust hat es sich selbst zu machen. Er ist mit dir zusammen und nicht mit den Darstellerinnen, also hast du wohl eine Menge was ihn an dir fasziniert.

0

Pornos sind für viele Männer nur das, was Liebesromane für viele Frauen sind. Es geht dabei um Anregung und Fantasie - das hat mit einer Beziehung nicht das geringste zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apachy
17.06.2017, 11:07

Sehr netter Vergleich, hier geht es sogar um Emotionen und nicht um reine Sexualität oder Trieb, da könnte man sogar noch mehr reininterpretieren, wenn man möchte.

Aber auch hier sehe ich es genauso harmlos wie die Pornos. Menschen stehen nun einmal auf Unterhaltung, nutzen Entertainment um ihre Fantasie anzuregen oder um Emotionen zu erleben, die der Alltag oft nicht bietet.

0

Ich würde versuchen solche Gedanken zu überwinden. Das sind nur Bilder und haben nix mit der Realität zutun. Er macht es auch nur um Druck abzulassen und nicht weil du ihm nicht genügst. Also seh das bisschen gelassener solange bei euch in der Beziehung alles gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss nichts mit dir selbst zu tun haben, eventuell ist das seine eigene kleine Sucht welcher er nachgeht.

Das Problem beim konsumieren von Pornos ist, das unser Gehirn denkt wir hätten mehrere Frauen beglückt. Evolutionsbedingt wollen wir ja unser Sperma so gut wie möglich verteilen um den Fortbestand zu sichern, darum haben Pornos auch ein ziemliches hohes Suchtpotential. Den meisten Konsumenten ist das nicht bewusst, weil es ein unterbewusster Ablauf ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Slartibartfaz
17.06.2017, 11:00

Sich einmal in der Woche in aller Ruhe einen von der Palme zu wedeln darf doch wohl noch erlaubt sein, ohne dass derjenige gleich als süchtig bezeichnet wird :D Ansonsten hast du natürlich recht.

0

Mal ne dreiste Frage. Masturbierst du nicht? Noch nie? Das ist vollkommen normal und auch eine Vorlage zu haben ist vollkommen normal. Das heißt nicht, dass du ihm nicht reichst. Ich würde mal so stumpf behaupten, dass ein Großteil der in einer Beziehung lebenden Menschen es sich weiterhin auch selbst machen. Wenn es dich allerdings ekelt und du damit nicht leben kannst, müsst ihr eine Lösung finden. Zur Not einfach die, dass er es eben nicht ständig erwähnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheVampirLady
17.06.2017, 10:53

Nein, ich habe noch nie masturbiert und halte es auch weiterhin nicht nötig, wozu bitte habe ich einen Freund? Aber er denkt eben nicht so. Ich finde es einfach verletzend das er andere nackte Frauen sehen braucht um sich gut zu fühlen. Und das wöchentlich.

0

Guck doch mit ihm zusammen mal Pornos. Vielleicht macht es dir dann auch Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheVampirLady
17.06.2017, 10:45

Ich schaue keine Pornos und das habe ich auch nicht wirklich vor ^^""

0
Kommentar von uncutparadise
17.06.2017, 13:04

Du masturbierst also NIE, schaust keine Pornos etc. - sonst irgendwas los im Leben 😉 ?

Ich habe in 40 Jahren noch keine einzige Frau getroffen, die es noch nie und nicht gemacht hat. Von daher glaube ich dir das ganz frech einfach mal nicht.

0
Kommentar von TheVampirLady
17.06.2017, 21:50

Ich überlasse das mal dir ob du mir glaubst oder nicht. Ich habe ja einen Freund also brauch ich sowas auch gar nicht, zu mindestens empfinde ich keinen Drang dazu, ich finde den Gedanken ehe unangenehm. Ich bin ja auch erst 17, vielleicht mache ich es ja mal in der Zukunft aber im Moment ist es total unwahrscheinlich. 😅

0

Da irrt der Gute, du hast Unrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?