Mein Freund nennt mich bei einem anderen Namen

10 Antworten

Mein Freund hat auch noch nach 10 Jahren mich mit dem Namen irgendwelcher anderen, uns bekannten Frauen (auch Ex-Freundinnen) angesprochen. Das habe ich ihm nie übel genommen, denn er wusste ja, mit wem er spricht. Es ist nur eine Freud'sche Fehlleistung - Verprecher eben-.Womöglich hat das Unterbewusstsein irgendeine Assoziation erzeugt. Meine Oma hat mich ja auch regelmäßig mit dem Vornamen meiner Mutter angeredet.

Ja ich habe mir auch gedacht das es so eine Art Freudscher Versprecher ist.Beim ersten mal war es ja noch lustig, wir waren mit Freunden weg un alle haben darüber gelacht.. Aber dann plötzlich aus dem nichts bei mir zuhause... Und gestern während einer kleinen Diskussion..Ich bin etwas verwirrt.. Das er fremdgeht oder an eine andere denkt ist ziemlich unwahrscheinlich da wir 24/7 zusammen sind und er sich wirklich schlecht fühlt nach seinem kleinen Fehler ...

0
@Jk20011

Siehste, das ist wirklich nur ein völlig harmloser Versprecher. Wenn Du beim nächsten Mal einfach so tust, als ob es Dir entgangen wäre, wirst Du merken, dass er selbst darüber erschrickt. Meine Oma hat das aber nicht mehr selbst gemerkt. Die musste ich dann schon korrigierend darauf aufmerksam machen, dass sie nicht meine Mutter ist, und ich auch nicht.

0

Respektlos ist dieses, demnach wär ich auch respektlos. Würd er Krümmelmonster sagen, hat vlt. was witziges ansich, weil du gerne Kekse ist und den Mund nicht zumachst und endlos rumkrümmelst.

Aber so, das ist ja ein ganz anderer Name. Wirst du namenstechnisch von deiner Frau Mutter verwechselt oder Oma oder sonstwen familieninternes. Ist das auch kein Problem, meist ist man mit mehren Kindern, da hat man mal den einen oder anderen Jungennamen verpasst bekommen, ist nicht schlimm. Die Alten selbst haben meist in diesen Situationen Stress gehabt oder wurden zuvor genervt...oder weil hier und da an diesem Tag mehr an den jenigen gedacht wurde, weil dieser aktuelles Gesprächsthema an dem Tag war.

In deinem Fall wird die Dame mit diesem Namen im Kopf wohnen, ist ja nur ein Name. Gut!

Kann der dann auch zu Hause im stillen Kämmerlein für sich durchexerzieren, schauen das man sich verpieselt gar nichts mehr sagen und Tschüß!

Oder jedesmal Glas Wasser ins Gesicht kippen, vlt. kann der die Temperaturen der gestrigen Tage schlecht verdauen, kühlt somit ab und kann selbst überlegen,

aber ALLEIN für sich.. Ohne Hilfe und ohne das du darauf kommen mußt, was dieses zu bedeuten hätte. Dabei wär ganz schnell Schluss mit lustig...

Dein Name ist schön, hehe,  vielleicht gibt es hier aber eine andere ganz andere namentliche Fassung. Wenn meine Eltern früher sauer auf mich waren, dann war dieses der absolute  Unname für mich Katharina-Viktoria! Super gut gebrüllt, angesprochen gefühlt hab ich mich damals trotzdem nicht mein Vorname ist von Katharina abgewandelt, der Zusatzname zu meinem Vornamen wird dann ganz ausser Acht gelassen, da ist nur Deutschfassung enthalten, um mir in diesem Moment alles mitzugeben... Jetzt kommt es, vielleicht hat dieser das auch so von seinen Eltern mitbekommen, das weißt du aber nicht, nachfragen würd ich auch nicht, sondern würde umgehend eine Erklärung in diesem Moment haben wollen... Und auf die Augen achten ist ganz wichtig...

Verneinung würd ich nicht akzeptieren genauso wenig wie keine Ahnung. Mit jemanden zusammen sein, der generell keine Ahnung hat, neee wär ja Looser, der nebenbei mich respektlos behandeln würde in dem er mich verwechselt hätte mit Sicherheit nicht (geht ja gar nicht das ist allein Privileg der alten Herrschaften) und zwar nicht im Effekt sondern wohl überlegt einen 10L Eimer mit Wasser beinhaltet! Und kein Glas. Vor die Tür oder diesen in der Pampa stehen lassen hätte ich trotzdem, wär da in der Nähe ein Graben, so wär dieser mal eben unfreiwillig tauchen gegangen.

Also du siehst man kann sich auch draußen zu benehmen wissen und normale Überreaktionen wären dabei, wenn es um meine Person gehen wär das generell Standard, Verhalten erzeugt nunmal Gegenverhalten. Er hat damit angefangen! Und das Alter spielt keine Rolle, Verhalten tut man sich in jedem Alter und Gegenverhalten wird bei mir nicht abnehmen....

Vielleicht h a t er mal eine Laura gekannt, gut gekannt. Familie? Alte Schulkameradin? Nebenbuhlerin? (wohl kaum)

Frag ihn; klär das, so lange eure Beziehung noch völlig okay ist. Das verhindert, dass du das Thema als Waffe gegen ihn einsetzt, wenn ihr später mal Streit habt. 

Habe ihn festern sofort gefragt: an welche laura denkst du wenn du mich so nennst?! Er: Schatz ich habe keine Ahnung, würde mich am liebsten grad selbst ohrfeigen es tut mir so Leid. Blabla

0

Aber mit dem "als Waffe benutzen" hast du vollkommen recht.. Ist halt aber auch verletzend..

0

Was möchtest Du wissen?