Mein Freund möchte wegziehen. Wie kann ich damit klarkommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da bist Du wirklich in einem enormen Gewissens- und Gefühlskonflikt. Da möchte man ungern mit Dir tauschen. Fakt ist jedoch, dass Du nur zwei Möglichkeiten hast. Entweder Du entscheidest Dich für Deinen Partner oder für Deine Familie mit allem, was daran hängt. In Partnerschaften können die Wege, die jeder für sich einschlagen möchte, schon mal auseinander gehen und man muss dann mit den jeweiligen Konsequenzen, die daraus resultieren umgehen lernen. Dein Freund könnte auf der anderen Seite ja auch Verständnis für Dich aufbringen und es so belassen wie es ist, die Frage wäre dann aber, ob er auf Dauer damit glücklich wird. Vermutlich wird er über Deinen Konflikt wissen und in einer guten Partnerschaft sollte man gemeinsam nach einer Lösung suchen, mit der beide leben können. Kann man das nicht, bleibt einer auf der Strecke - in dem Falle Du. Selbst wenn Du Dich entscheiden würdest mit Deinem Freund zu gehen, würdest Du diese Entscheidung vermutlich immer in Frage stellen und wärest nicht glücklich damit, weil in Deinem Heimatort zu viel ist, was Dich hält. Wenn Dein Freund an seiner Entscheidung festhält, würde ich zunächst eine Fernbeziehung führen - auch wenn das nicht einfach wird, aber so handelst Du nicht überstürzt und kannst nochmals in Dich gehen und Dir alles in Ruhe überlegen. Man muss schon hinter seiner Entscheidung stehen, damit man glücklich wird und sein Leben akzeptieren kann. Das gilt sowohl für Dich, als auch für Deinen Freund. Findet Ihr keinen Kompromiss, dann wird es wohl auf eine Trennung hinauslaufen, aber damit muss man sich dann abfinden, dann hat es einfach nicht sollen sein.

Außerdem muss ich JZ recht geben. Dein Freund handelt sehr egoistisch. Das solltest Du auch in Deine Entscheidung mit einbeziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derweil diese Entscheidung keineswegs eine einfache ist und Du diese auch letztendlich selber tragen musst, so werde ich dir nur einige Aspekte nennen welche sich mir aus dem Inhalt deiner Fragestellung ergeben. Als erstes muss ich zu deinem Freund sagen, das seine Argumente keineswegs mit deinen mithalten können und ergo die Beweggründe von deinem Freund sind in Anbetracht der Situation und der Dinge welche Du aufführst schlicht und ergreifend von Egoismus geprägt. Als zweites musst Du dir auch noch die Frage stellen, was passiert, falls ihr euch in irgendwann trennen würdet und mir scheint, das Du in einem solchen Fall die ganz klare Verliererin wärst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich dich fragen wie alt du bist? 

Nun, diese Entscheidung zu fällen ist gewiss schwer, und keiner kann dir das entnehmen. 

Jedoch solltest du, auch wenn ich von so einer Liste ehrlichgesagt nicht so viel halte - eine pro und contra Liste schreiben. 

Ich an deiner Stelle würde nicht mit meinem Freund gehen, ihr seits erst ein halbes Jahr zusammen, da kann so viel passieren. Wenn ihr 2-3 Jahre zusammen wärt und eure Beziehung auf eine sehr stabilen Ebene und richtige Zukunftspläne habt, würde ich es erwägen mit meinem Partner zu gehen, aber jetzt, so? Alles stehen lassen wobei du so eine gute Zukunft hättest? 

Ich muss sagen ich finde dein Freund nicht wirklich egoistisch, er ist unglücklich und denkt eben wie er das ändern kann. Wieso an einem Ort bleiben und dort Wurzeln schlagen wenn man weiß das an da nicht bleiben möchte?

An deine Stelle würde ich ihn ziehen lassen und evtl eine fernbeziehung führen, ist zwar nicht so toll aber besser als alles stehen und liegen zu lassen nur einem Mann hinterher zu laufen. vl eine Woche dort leben und schauen ob es dir dort auch gut gefällt? 

Außerdem ist er auch nicht der einzige Mann in deiner Stadt ;) und da wird sich ein Mann finden der seine und deine Heimat liebt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?