Mein Freund mag keine gestrickten Sachen, und auch keine Pullover usw.

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nun gut, für die Firma mag es Ausnahmen geben, ist wohl nicht so richtig businesslike. Kommt aber darauf an, was er macht.

In der Freizeit würde ich erwarten, dass er Dir etwas entgegenkommt.

Gegenseitigen Respekt und Anerkennung gilt für beide Seiten.

Ein netter Mann, mit Drei-Tage-Bart, und rustikalem Pullover sieht einfach klasse aus, so richtig zum "Pferde-stehlen", wenn Du dir vorstellen kannst, was ich meine.

Vielleicht kannst Du ihm einen schwarzen Rollkragenpullover stricken, so etwas sollte gut ankommen, und alleine schon Dir zuliebe sollte er ihn tragen.

Denn langfristig kann seine ablehnende Haltung kränken, vielleicht könntet ihr mal zu einer Eheberatung gehen.

Hallo Cranberry42, kann es sein, dass Du ein Wolle-Fetichist bist? Ich denke mal, ja, da Du sogar Unterwäsche aus Wolle strickst. Ich habe zwei liebe Bekannte, beide Wollfetichisten bis zum geht nicht mehr, beide sind verheiratet mit Männern, die keine Wolle mögen bzw. nicht vertragen. Damit muß man halt leben, akzeptiere ihn so wie er ist, Du wirst ihn nicht ändern können. Es gibt reichlich Wollfreaks, die Du gegen "Bares" bestricken kannst. Auch ich stricke für Freunde und Bekannte, weil ich das alles nicht selbst anziehen kann, ich stricke zur Beschäftigung, vor dem Fernseher oder auch so, da ich leider nur noch mit Lupe lesen kann und das ist für längere Zeit zu anstrengend.

Frag ihn doch ob er die Wolle nicht mag bzw. sie nicht verträgt, manche Menschen schwitzen in solchen Pullis oder empfinden ein kratziges Gefühl, das kann sehr unangenehm sein, oder ob ihm die Muster und Farben nicht gefallen, oder noch etwas anderes.

Du schreibst nicht ob das vorher abgesprochen war, dass Du ihm etwas strickst, oder Du ihn damit überrascht hast.

Ich würde sowas von meinem Partner nicht erwarten, wenn er es nicht mag / möchte. Vllt kannst Du etwas anderes für ihn stricken / häkeln ?

Woher ich das weiß:Hobby – Hobby seit über 10 Jahren

Ich finde es nicht gerade nett, jemanden überreden zu wollen, Kleidung anzuziehen, die er auch irgendwelchen Gründen nicht mag.

Mich kränkt sein Verhalten, da er eben lieber Hemden trägt, und meine Arbeit nicht akzeptiert.

Er akzeptiert Deine Arbeit doch, oder hat er was dagegen das Du strickst? Es mag es eben nicht anziehen - vielleicht mag er das Gefühl auf der Haut nicht oder ihm gefallen Wollsachen einfach nicht.

Ich habe zwar nichts gegen Wolle, hasse aber Krawatten. Wenn meine Freundin Krawatten herstellen würden, würde ich trotzdem keine tragen, auch wenn sie versuchen würde mich dazu zu überreden...

Hallo Cranberry42, du solltest einfach ein "Nein" akzeptieren. Es fehlt nur noch das Du ihm Unterhosen strickst - er mag es nicht - bassta!. Ich gehe davon aus dass Dein Mann volljährig ist und er kann auch bestimmen welche Garderobe er trägt. Aber ich hätte da einen "TIPP" für Dich! Wenn Du so gerne strickst, dann hättest Du vielleicht "Erfolg" - dich ein mal - und das ist kein Scherz (ich meine es Ernst) - bei der Volkshochschule umzusehen. Möglicherweise kannst Du dich auch einem "Verein" für einen guten "Zweck" zuwenden und Du hättest dann auch noch Spass daran wenn Du siehst das es mit Wohlbehagen und Freude getragen wird. Ich hoffe Du bist mir nicht böse und Grüße Dich herzlich

Was möchtest Du wissen?