Mein Freund kann mir nicht wirklich viel bieten?

25 Antworten

Gott, wie dich hier alle gleich verurteilen! Ich denke, du hast in deiner Fragestellung klargemacht, dass es dir nicht bloß ums Geld geht, und ich kann dein Dilemma durchaus verstehen. Dass es für dich mit deinem familiären/finanziellen Hintergrund eine Umstellung darstellt, wenn sich dein Partner nicht so viel leisten kann und du deshalb das Gefühl hast, ebenfalls finanziell zurückstecken zu müssen, ist nachvollziehbar und macht dich noch nicht zu einem schlechten Menschen. Aber du musst dir eben darüber klar werden, ob er es dir wert ist, dich dahingehend etwas umzugewöhnen und auch mal verzichten zu können - du sagst ja, dass du ihn liebst, also sollte dir die Beziehung diesen Verzicht wert sein. Er fühlt sich mit der Situation vermutlich auch ein wenig unwohl, vor allem, wenn du ihm teure Geschenke machst und er dir nichts "gleichwertiges" zurückgeben kann, also solltest du ihm da entgegenkommen; kleinere Geschenke können einen ebenso emotionalen Wert haben wie große Gesten. Teure Sachen kannst du dir ja selbst gönnen, wenn du sie unbedingt haben willst - wenn eure Beziehung gefühlsmäßig stimmt und du mit ihm glücklich bist, ist das viel mehr wert, als einen Freund zu haben, der dir oft Geschenke macht und viel mit dir herumreist, dich aber nicht als Person zu schätzen weiß. Du musst einfach ihm zuliebe Rücksicht nehmen und Verständnis haben, dass nicht jeder in der gleichen Situation ist / aus den gleichen Verhältnissen stammen kann wie du. Wenn du das nicht kannst oder er dir diese Mühe nicht wert ist, solltest du ihn aus Respekt ihm gegenüber verlassen, denn eine Beziehung sollte ja mehr sein als eine Zweckgemeinschaft.

Hilf ihn doch einen Job zu finden gib ihn Unterstützung den das ist das größte Geschenk was man bekommen kann sucht einen Job für ihn lernt mit den Geld umzugehen und leistet euch ab und zu mal was z.B. ( Kino, Essen gehen usw.) PS kuschelt doch das ist auch schön und dafür braucht man kein Geld und außerdem wenn er dich beschützt und auf deiner Seite steht bietet er dir in der heutigen Welt schon sehr viel weil das nicht jeder macht

Du liebst ihn nicht, sonst würdest damit klar kommen, dass es der Wert des Geschenkes nicht von Euro Wert kommt, sondern vom Herzen. Er denkt an dich, und versucht dich zu beschenken. Wo liegt das Problem?

Er arbeitet/lernt doch. Du hast doch viel Geld, kann man da nicht für den Partner was übernehmen?

Wenn es für dich nicht in frage kommt, sollteste Schluss machen und dem Jungen die Chance geben, ein Mädchen zu finden das ihn mag und nicht seine Geldkraft.

Wie alt seid ihr eigtl. ?

Ausbildung bestanden...Nicht gratulieren?

Hey Leute, ich habe gestern meine Ausbildung zum Fremdsprachensekretär abgeschlossen. Meine Familie hat sich sehr gefreut und ich auch. Ich habe es später dann einem Freund per Whatsapp mitgeteilt. Er hat dann geantwortet: "Ja hast aber nie Geld verdient😂". Daraufhin schrieb ich: "Ja man verdient aber später dann mehr Geld." Dann antwortete er: " Warum solltest du mehr Geld verdienen". Ich fand das dann schon ein bisschen blöd. Er hätte mir doch gratulieren können oder? Was meint ihr? Ist er einfach nur neidisch?

...zur Frage

Wie zeige ich meinem Freund, dass er mir alles bieten kann was ich mir wünsche und er genügend Geld verdient?

Mein Freund ist verunsichert, ob ich ihn nicht irgendwann verlassen werde, weil er nicht so viel Vermögen auf der Seite hat wie ich. Ich hab ihm schon hundertmal gesagt, dass ich keine teuren Geschenke brauche und mir auch eine Wohnung zum Leben reicht. Er glaubt mir leider nicht. Bitte helft mir

...zur Frage

Freund gibt mit Gehalt an - was dagegen tun?

Hallo,

ein Freund hat eine neue Stelle und redet nun ständig das er mehr verdient, und macht sich über mich und eine Freundin ständig lustig, weil wir nicht so viel verdienen. (Dafür fest im Leben stehen, aber das zählt für ihn wohl nicht) .

Wir sind wirklich lange befreundet, aber so wie er nun ist gefällt uns gar nicht und wir suchen nun das Gespräch. Weil es doch traurig is wie Geld den Menschen verändert. :(

PS: Durch Miete usw hat er am Ende eigentlich genau soviel wie wir.... aber das ist ihm wohl egal... ^^

...zur Frage

Verdient man als Maurer sehr gutes Geld?

...zur Frage

Depressiver Partner. Wir sehen uns kaum noch?

Hallo ihr Lieben :)

mein Freund und ich sind seit etwa 10 Monaten zusammen. Das erste halbe Jahr der Beziehung verlief wirklich perfekt. Wir waren richtig glücklich, haben viel unternommen, sind viel gereist und hatten auch geplant zusammenzuziehen.

Vor etwa 4 Monaten ging es dann langsam abwärts. An gemeinsamen Aktivitäten hatte er nicht mehr viel Interesse, über gemeinsame Planungen, so wie auch das Zusammenziehen wollte er nicht mehr reden und er fing an immer öfters abzusagen. Ein Sexleben gibt es seit dem auch nicht mehr. Ich habe mich noch nie mit dem Thema Depression auseinandergesetzt, deswegen konnte ich auch nicht ahnen, dass er das hat. Die meisten würden hier wohl denken: "es liegt an mir". Aber das tut jetzt ja auch nicht zur Sache.

Nachdem mir klar wurde, dass er wirklich Depressionen hat & auch einiges darüber gelesen habe, konnte ich sein Verhalten natürlich auch nachvollziehen und besser verstehen.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass es immer schlimmer bei ihm wird. In den letzten 3 Monaten, haben wir uns nicht öfters wie 1x wöchentlich gesehen (was früher 3-4 mal waren) und mittlerweile auch nur noch 1x in 2-3 Wochen. Ich verstehe, dass er viel Zeit für sich braucht, ich setze ihn auch wirklich nicht unter Druck, aber es macht mich einfach krank, dass er mich nicht sehen möchte und dass ich nicht für ihn da sein kann. Hilfe will er sich keine holen. Er erzählte mir, dass er vor einigen Jahren auch eine ähnliche Phase hatte, welche er ohne weitere Hilfe nach nur einigen Wochen überstanden hatte... nunja.. aber hier sind es jetzt schon Monate. Trotzdem ist er der festen Überzeugung, dass er es ohne Hilfe schafft und dass sowieso nichts bringen würde.

Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Wie lang soll das denn so weitergehen, dass man sich nur alle 2-3 Wochen sieht. Ich liebe ihn wirklich sehr, aber habe einfach die Befürchtung, dass die Beziehung wirklich den Bach runtergeht, wenn es so weitergeht.

Ich habe auch gelesen, dass viele depressive beziehungsunfähig sind, da sie sich einfach durch eine Beziehung automatisch unter Druck gesetzt fühlen. Deswegen frage ich mich auch manchmal, ob es für ihn das Beste wäre, wenn wir getrennte Wege gehen würden.

Ich weiß im Moment einfach nicht mehr, was ich tun soll und hoffe, jemand kann mir weiterhelfen, vielleicht hat jemand schon mal eine ähnliche Situation erlebt.

Vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Mein Freund mag meine Familie nicht, was soll ich tun?

Bin seit bald 8 Jahren mit meinem Freund zusammen. Als ich vor hatte meine Familie wieder mal zu besuchen, Wollte ich gerne das er mit kommt. Aber er wollte nicht und meinte nur das er meine Familie wohl mag aber es ihm nicht weiter bringen würde mit ihn zusammen zu sitzen und er es nicht mag mit ihnen Zeit zu verbringen. Danach ist eine Welt für mich zusammen gebrochen. Meine Familie mag ihn wirklich sehr und findet es immer schade wenn er nicht dabei ist.

Jetzt muss ich mir jedes mal was ausdenken warum er nicht mitkommt. Eher springe ich von der Brücke als meiner Familie zu sagen das mein Freund kein Bock auf sie hat. Was soll ich nur tun? Bin so verzweifelt. Ich seh meine Familie auch nicht so oft, bin sogar von meiner Heimat weg gezogen um mit meinem Freund zusammen zu Leben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?