Mein Freund ist total unordentlich und hilft im Haushalt nicht mit, was soll ich tun?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wird auf jeden fall ein schwieriges Unterfangen werden ihm Ordnung beizubringen. Grundsätzlich werdet ihr darüber reden müssen doch ob es was bringt das bezweifle ich eigentlich. Dann blieben Dir so zu sagen nur drastische Maßnahmen wie eben entweder wie Du sagst weniger Miete zu zahlen womit Dein Aufwand dann so in etwa quasi abgegolten wäre oder eben sein en Kram einfach in die nächste Sammelecke befördern. Auf jeden Fall könnte Streit vorprogrammiert werden und das bedeutet auch das Du die Option von ihm mal auszuziehen ins Auge fassen solltest.

Danke für den Stern.

0

Ihr habt einfach unterschiedlichliche Vorstellungen von Ordnung-da gilt es zu verhandeln, wo nimmt er Rücksicht auf deine Ordnungsvorstellungen, was musst du tolerieren-dass heißt aber auch, dass du nicht seine Arbeit machst! Ich finde es hilfreich, bei unterschiedlichen Vorstellungen, die Option des getrennten Wohnens auch mit einzubeziehen. Es geht ja auch um Grenzen-was kannst du noch ertragen, was nicht!

Das geht überhaupt nicht, sprich nochmal Klartext mit ihm. Was du auf jeden Fall ab sofort tun kannst, wirf alles, was er nicht wegräumt, entweder neben seine Betthälfte oder auf seinen Schreibtisch, falls er einen eigenen hat. Wenn das nicht hilft, dann packst du halt allen Kram in blaue Müllsäcke und stellst die in den Keller. Und seine Sachen wäschst du einfach nicht mehr mit. Kochen kannst du auch alleine für dich bzw. nur noch das kochen, was er nicht mag. Es gibt doch genug Wege, um mal zu zeigen, dass sich nicht alles von alleine wegräumt und putzt. Vielleicht hilft euch ein Putzplan weiter? Die Idee mit de Mietminderung finde ich ansonsten auch ganz gut, wenn das alles keine Wirkung zeigt.

Was möchtest Du wissen?