Mein Freund ist süchtig nach Gras?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst da leider wenig gegen machen solange er nicht selbst die Überzeugung hat, etwas zu ändern bzw. das er mit dem kiffen aufhört. Du kannst Ihm den Weg zwar weisen, gehen muss er ihn aber selbst.

Ich war früher selbst in der Lage, das ich täglich gekifft habe. Die Eltern, die Freundin und Freunde versuchten immer mir ins Gewissen zu reden und um mich davon abzubringen. Damals war mir das Kiffen aber viel zu "wichtig" und trotz aller Bemühungen anderer Leute, mich davon abzubringen, haber ich damals keinen Gedanken ans aufhören verschwendet. Ich hab die anderen einfach reden lassen und je nach dem wie penetrant mir jemand ins Gewisen reden wollte, habe ich nach und nach den Kontakt zu demjenigen abgebrochen. Jahre später hatte ich dann durch einige Umstände selbst zur Überzeugung gefunden und von einem auf den anderen Tag aufgehört. Und dann bemerkte ich auch erstmals, wie einen das Kiffen runtergezogen hatte. Aufeinmal war man viel fitter vom Körper und vom Geist her.

Sprech mal Klartext mit deinem Freund, was für einen Stellenwert das Kiffem für Ihn hat und das es dein Wille ist, das er damit aufhört. Mache ihm ggf. die Konsequenzen klar. Vielleicht bringt es ihn dann zum Nachdenken. Ansonsten ist es fragwürdig ob es sich noch Lohnt ein gemeinsammes Leben zu führen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle ignorant. Einen, zwei, oder zehn zu kiffen sind nach der Arbeit oder zum entspannen alle mal besser als Alkohol oder Zigaretten etc.

Es ist Unsinn, lass ihn machen, Marihuana lässt dich nicht einfach nur hängen wie es immer gesagt wird. Aber da sieht man wieder wie lächerlich das Deutsche Gesetz ist. Lass ihn kiffen meine Güte. Schadet nichts, außer er merkt es selber :)

Wenn du damit nicht klar kommst würde ich auch nicht mit ihm zusammen sein. Du hast versucht ihm zu helfen, aber aus eigener Erfahrung kann ich dir nur sagen dass du keinen überzeugten junkie bekehren kannst, leider auch nicht mit Liebe. Dann hängt es an dir wie du für dein Leben selbst entscheiden willst und nicht für seines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmacharlotte1
24.10.2016, 18:30

Vielleicht ist es besser als Alkohol etc aber nicht wenn man jeden 3 oder mehr davon raucht.

Und natürlich schadet es was. Ich bin sehr gut über Gras und deren Wirkung informiert. Immer dieses runter spielen...

0

Googel mal Co-Abhängigkeit und überprüfe daraufhin dein eigenes Verhalten.
Zieh dich aus der Nummer raus.
Es ist sein Leben. Und seine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiss nicht inwiefern das eine Option für Dich ist (es sollte eine sein), aber ich würde einen ganz weiten Bogen von dem Kerl machen.

Ersteinmal natürlich versuchen ihn von den Drogen wegzubekommen, eventuell zu Ärzten gehen lassen, zu Aufklärungen und so weiter. Deiner Erklärung nach scheint er das allerdings nicht ansatzweise zu wollen.

Daher würde ich mit von ihm entfernen. Noch verprasst er nur sein eigenes Geld für die Drogen. Irgendwann hat er nicht mehr genug, um alle Rechnungen etc. zu bezahlen. Sprich er wird Dich um Geld bitten.
Am Ende zieht er Dich mit in seinen Drogenwahn und ihr landet beide auf der Straße.

Daher solltest Du ihn zur Wahl stellen.
Eventuell rüttelt ihn das wach, wenn nicht muss er am eigenen Leib erfahren, was Drogen für Auswirkungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmacharlotte1
24.10.2016, 16:12

Ich will meinen Freund aber nicht verlassen nur weil er ein Problem hat .. das scheint mir einfach egoistisch und falsch

0
Kommentar von lucadavinci
24.10.2016, 17:07

Unglaublich wie uninformiert du bist. Medienverblendet...

0

Da kannst du nicht viel machen. Solange er nicht begreift, dass er ein Problem hat, wird das nicht klappen...

Du wirst ihn vor die Wahl stellen müssen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso verlässt Du ihn nicht? Gibt es nicht Millionen anderer Typen, die so sind wie Du es gerne hättest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?