Mein Freund ist Muslim, ich Christin, muss ich konvertieren um eine Zukunft mit ihm haben zu können?

29 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Anonymmanony (gefällt mir, der Name)!

Du befindest dich da in einer unangenehmen Situation. Leider kann man da wirklich nur sagen: Niemand, der dich wirklich und aufrichtig liebt, würde das jemals von dir velangen. Niemand. Das ist ein enormes Warnzeichen, daß man natürlich ignorieren kann. Dann muss man sich aber danach auch nicht beschweren.

Denn eines ist hier ganz besonders zu bedenken: Sei dir gewiss, daß, solltest du seiner Forderung folgen, dies nicht das letzte Mal gewesen sein wird, daß er verlangen wird, daß du etwas tun (oder nicht tun) müsstest. Es liegt an dir. Eine Zukunft mit einer solchen Person ist einer Zukunft ohne eine solche Person nicht vorzuziehen.

Selbstverständlich kannst du zu ihm sagen: "Wenn du das wirklich von mir verlangst, dann gehe ich!". Jedoch weißt du dann, sollte er einlenken, immer noch nicht, ob damit dieses Thema (und weitere "Befehle" seinerseits) in Zukunft ausgeschlossen sind. Im Gegenteil.

So traurig das momentan auch sein mag: Die Welt ist voller netter Männer, die eine Zukunft mit dir eher verdient hätten, sowie du eher eine Zukunft mit einem von ihnen verdient hättest.

31

Danke für den Stern! Habe es jetzt erst entdeckt. Ich hoffe, ich konnte tatsächlich helfen.

0

Hallo! Wenn er so gläubig ist - hält er sich an den Koran? Wie kein Sex vor der Ehe?? Sicher nicht.

Und informiere Dich mal über die Stellung der Frau im Islam.Checke auf jeden Fall ab wie er die islamischen Dogmen in Bezug auf eine Ehefrau sieht und durchsetzen will. Und ob Du diesen Weg gehen willst - ist dann Deine Entscheidung. Hier eine Sure :

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah sie (von Natur vor diesen) ausgezeichnet hat und wegen der Ausgaben, die sie von ihrem Vermögen (als Morgengabe für die Frauen) gemacht haben. Und die rechtschaffenen Frauen sind (Allah) demütig ergeben und geben acht mit Allahs Hilfe auf das, was (den Außenstehenden) verborgen ist. Und wenn ihr fürchtet, daß (irgendwelche) Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch (daraufhin wieder) gehorchen, dann unternehmt (weiter) nichts gegen sie! Allah ist erhaben und groß. (Sure 4:34) <

Sollte man vorher drüber reden - lass es besser.

Alles Gute

18

Wie immer werden diegleichen Passagen runtergejubelt, um den Menschen weiszumachen, der Islam wäre frauenfeindlich.   

Das Wort Frau kommt 24 Male (ürbrigens genau so oft wie das Wort Mann) im Koran vor. Zitiere bitte doch mal alle Passagen, in denen das Wort kommt!

Ich kann dir aber nur versichern, DASS BEI UNS ZU HAUSE- MUSS ICH ABER GANZ KLEIN SCHREIBEN- eher mein Vater, der unterdrückt wird...

0
88
@Leminee

Ich kenne auch islamische Familien in denen es den Frauen gut geht. Aber schon mehrere muslimische Jugendliche haben mir erzählt dass man Frauen  schlagen dürfe - laut Koran

1
2

Danke kami1a, er meinte das es bei uns nicht so sein würde. Danke für die Information 😊 wenn seine Religion usw. wichtiger sind als ich, dann trenne ich mich 

1

Naja, wie soll ich es sagen, ohne dass Du eventuell traurig wirst:

Ich mach es kurz und schmerzlos:

Dein Freund, der liebt Dich nicht. Für ihn sind andere Dinge wichtiger.

Religion z.B. Und wenn es nicht die Religion ist dann eben die Erwartungshaltung seiner "nächsten" Landsleute!

Liebe kennt nämlich keine religiöse Konfession.

Meine persönliche Meinung:

Selbst wenn Du muslimisch werden wollen würdest, käme die "Ausrede" dass Du es von Herzen aus wollen sollen müsstest und nicht nur weil Du mit ihm zusammen sein willst.

Ausserdem: Ein Moslem der vorehelich eine "christliche" Freundin hat, ai ai ai!

Also, hm, Meine Meinung, weiss nicht was sie Dir wert ist, aber ich würde sagen: Ade und Tschuss! Oder besser "Hade Tschuss mein Freund!" :-)

Gruß

2

Danke für deine Meinung, werde sie Mir an Herz legen :) ich werde ihn mal befragen wenn er meint das ihn seine Religion usw. Wichtiger ist, dann kann er mich mal...

2

Wie sollte ich am besten zum Islam konvertieren?

Hey! Ich bräuchte einen Rat von euch.

Ich bin schon mein ganzes Leben Christin, wurde auch Konfirmiert. Bin allerdings nicht so gläubig. Seit einem halben Jahr bin ich mit meinem Freund zusammen. Er ist ein sehr gläubiger Muslim (betet 5 mal am tag, geht regelmäßig in die Moschee, verzichtet auf alk, sex vor ehe usw..). Er hat mich einfach inspiriert, da er sehr streng an die Religion glaubt und ich es sehr interessant finde. Ich habe auch die letzten Monate viel über den Islam recherchiert. Ich war nie ein Mensch der an die Bibel geglaubt hat, aber der Islam berührt mich sehr und ich hatte schon länger vor zu Konvertieren da ich mich zum Islam angezogener fühle als zum Christentum. Ich würde gerne konvertieren, jedoch stamme ich aus einer russischen Familie und wer vielleicht russe ist oder russische Freunde hat, weiß vielleicht wie streng die meisten mit dem Islam umgehen. Mit meiner Mutter habe ich schon drüber geredet aber sie sagt dass ich es eh nur wegen meinem Freund mache. Jedoch stimmt es nicht. Ich möchte es für mich tun, er hat mich einfach nur inspiriert. Und wenn ich konvertieren würde dann würden meine Eltern bestimmt nicht mehr mit mir reden oder so (ich bin noch minderjährig). Hat jemand einen guten Rat für mich?

...zur Frage

Zukunft Moslem & Atheistin?

Mein Freund und ich sind verzweifelt, wie's mit unserer Zukunft aussieht. Er ist überzeugter Muslim & ich überzeugte Atheistin. Konvertieren kommt also nicht in Frage, wäre ja auch eine Sünde.. Ich bin Vegetarier, esse also kein Schweinefleisch. Keusch bin ich ebenfalls. Nur der Glaube steht im Weg.. Kennt jemand einen Weg für eine gemeinsame Zukunft? :( Liebe Grüße

...zur Frage

Hat eine Beziehung zwischen Muslim und Christin eine Zukunft?

Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Er ist Muslim und ich Christin. Seine Eltern leben getrennt. Seine Mutter ist ebenfalls Christin. Sein Vater weiss von mir auch noch nicht Bescheid.. und ich befürchte er hätte etwas gegen diese Beziehung. Auch mein Freund hat Angst, dass seine Familie sagen würde, dass diese Beziehung nie funktionieren würde. Wir sind jedoch schon jetzt in unserem frühen Alter entschlossen, dass wir in einigen Jahren (wahrscheinlich in ca. 6 Jahren) heiraten wollen. Ich befürchte am meisten, dass mein Freund dann doch nicht den Mut hat, sein Leben so zu leben wie er es will, sondern wieder einmal tun wird, was seine Familie von ihn verlangt. Wie kann ich ihn davon überzeugen, und mich dadurch selbst vor einer grossen Enttäuschung schützen, dass er nicht auf seine Familie hören muss, sondern tun sollte, was er bzw. Sein Herz will? Ich möchte ihm zeigen können, dass er irgendwann seine eigene Familie haben will, und es ihm egal sein sollte, was seine Eltern/Verwandte über diese Familie und seine Frau denkt. Es wird Zeit, dass er selbst Entscheidungen treffen kann, ansonsten wird er noch sein ganzes Leben von seiner Familie abhängig sein. Hat jemand ähnliche Situationen erlebt? Weiss mir jemand Rat?

Ich bedanke ich schon mal herzlich im Voraus.

...zur Frage

Als Nicht-Moslem/Christ in die Kirche/Moschee?

Darf man als beispielsweise Muslim in die Kirche oder auch andersherum als Christ in die Moschee? Und könnte ein Nicht-Christ in einer Kirche eine Christin heiraten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?