Mein Freund hatte vorher Prostituierte ich kann das nicht verstehen und es widert mich an?

...komplette Frage anzeigen

27 Antworten

Ein paar Fragen solltest Du Dir zunächst einmal selbst stellen:

Was genau stört Dich daran, dass Dein Freund VOR Eurer gemeinsamen Zeit die Dienste einer Sexworkerin in Anspruch genommen hat?

Wäre es Dir lieber gewesen er hätte "nur" One-Night-Stands gehabt? Also Affären, bei denen oft gelogen wird, was das Zeug hält ("Sex ist mir nicht so wichtig", "Ich suche eine Seelenverwandte", "Ich mache sowas sonst nieeee" usw.)?

Er hat stattdessen ein Geschäftsmodell gewählt, bei dem allen Beteiligten von vorne herein die Regeln klar sind: Sexuelle Entspannung gegen Geld - ohne Heuchelei, ohne Lügen und ohne Gefühle. Männer tun sich naturbedingt nun einmal leichter damit Sex auch ohne Gefühle zu genießen - das hat er gemacht - und zwar ohne jemanden dabei das Herz zu brechen!

Eine Sexworkerin achtet auch meist besser auf ihre Gesundheit (und damit die ihrer Gäste) als das "Büroflittchen von Nebenan"! Wenn man jetzt noch die Vorurteile über Bord wirft, dass die "armen Zwangsprostituierten" ja alle "nach Deutschland verschleppt" und in "schmuddeligen Zimmern gefangen gehalten werden" und dort "perversen Freiern" zu diensten sein zu müssen, denen sie "jeden abartigen Wunsch" erfüllen müssen, dann ist das Thema gar nicht mehr so tragisch.

Die moderne Sexworkerin arbeitet freiwillig und selbstbestimmt in diesem Beruf und es ist auch stets die Frau, die bestimmt, wem sie welchen Service zu welchem Preis anbietet. Da die allermeisten Gäste die Frauen zärtlich und respektvoll behandelt, sehen diese ihre Tätigkeit auch als weit weniger Schlimm, als einem die Prostitutionsgegner dies einreden wollen.

Statt also über die VERGANGENHEIT Deines Freundes zu grollen, solltest Du Dich besser über die EHRLICHKEIT Deines Partners freuen, dass er es Dir erzählt hat und nicht (wie die meisten Männer) verheimlicht hat!

Wenn Du ihn jetzt vergraulst und glaubst mit dem nächsten Mann wirst Du diese Probleme nicht haben, dann lies erstmal den verlinkten Artikel...

Laut verschiedenen Umfragen haben im Laufe ihres Lebens die meisten Männer schon einmal für Sex bezahlt. Laut der Zeitschrift Brigitte sogar 88% und 47% sogar einmal jeden Monat:

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/peinlich-aber-erfolgreich-und-keiner-wills-gewesen-sein-1.1782896-6

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Liebe anhmclovin,

Du musst das mal rational angehen.

a) Er ist ehrlich zu Dir.

b) Er hat anderen Frauen nichts vorgemacht, nur um sie ins Bett zu kriegen.

c) Er wollte halt Sex und hat dafür bezahlt.

Ich würde jetzt entweder ihm vertrauen (ich kenne ihn ja nicht) oder vorschlagen, einen AIDS/HIV Test zu machen. Also Ihr beide, natürlich. Das wäre meine einzige Sorge, dass er sich da was weggeholt hat. Das hätte ja auch mit "normalen" Frauen passieren können, aber bei Prostituierten denke ich, das Risiko ist höher. Je nach Preisklasse.

Wenn er wirklich bei guten H*ren war, ist das Risiko eher geringer, weil die auf Gummi bestehen.

Was genau widert Dich eigentlich an? Wenn Du es uns verrätst, können wir Dir vielleicht noch bessere Tipps geben.

Hi, weshalb bist Du davon angewidert? Er darf doch auch sexuelle Freuden haben, bevor er mit Dir eine schöne Beziehung beginnt. Den Gedanken, dass keine außer Dir irgendwie attraktiv ist, den solltest eigentlich nicht nötig haben, besser Du siehst das entspannt und gelassen.

Da kommt es jetzt drauf an, ob du deinem Freund vertrauen willst oder nicht.

Die Prostituierte ist ja auch nur ein Mensch und vielleicht wollte dein Freund das einfach nur ausprobieren... es war außerdem vor dir (hoffe ich).
Vielleicht gehst du ein bisschen auf Abstand und dann siehst du eh, ob du das noch willst oder nicht.

Ja es war davor. Und ich weiß ja das es auch nur ein Beruf ist, und "normal" ist.. mir geht es darum das er das mit älteren Damen gemacht hat ( wir sind beide 21 ) und ich finde das einfach komisch, mir ist unwohl dabei.. unsere Beziehung läuft sonst super aber seit ich das weiß, denk ich da einfach mindestens einmal täglich dran

0
@anhmclovin

Ich glaube, da machst du dich einfach ein bisschen zu verrückt. Keiner erfährt gern von Sexpartnern von einem Menschen, den man liebt und mit dem man auch Sex hat. Mir hat das auch schon mehrmals einen Schlag in die Magengrube verpasst...

Aber wenn sonst alles super passt, wirst du bestimmt damit umgehen lernen. Sonst rede nochmal mit ihm darüber, was genau seine Gründe waren, warum er das getan hat und ob es ihm was bedeutet hat (was ich bezweifle).

Viel Erfolg :)

2

Danke, deine Antwort war sehr lieb! :)

0

Hallo anhmclovin, 

ich mache kein Unterschied zwischen den Frauen.. Frau ist Frau.. Loch ist Loch und Sex ist Sex.. ob er nun drei Beziehungen hatte, bei denen er mit den Frauen Sex hatte oder eben Sex mit einer Prostituierten. 

Ich kann durch aus verstehen, warum Männer dort hin gehen. Es ist einfach abgeklärt, um was es geht. Es werden keine Gefühle entwickelt, weswegen jeder damit super klar kommt, dass der Kontakt danach beendet ist. Es gibt damit einfach viel weniger Stress. 

Normal ist für mich ein Begriff, der für jeden selbst definiert werden muss. Für mich wäre es unnormal dort hin zu gehen, weil ich keinen Grund habe, Geld zu zahlen. Bei deinem Freund ist es normal, da er es eben wollte und gemacht hat. 

Erst einmal ist es egal was Er vor Dir gemacht hat,wenn es Dir nicht passt musst Du Dich halt Trennen.

Besser zu einer Prostituierten als jemanden Liebe vortäuschen.

Denke mal wenn es dich bei den Gedanken schon so sehr anwidert was er für Frauen vor dir hatte dann kannst du ihm eh nicht gerecht werden, die Vorstellung wird immer bleiben und dadurch wirst du dich wohl kaum richtig fallen lassen können.

Sprich mit Ihm drüber, lass es dir erklären, wenn du es nicht verstehst. Sag Ihm ehrlich, dass es dich anwidert und frag dich selbst, was kann ER tun, damit du dich wieder besser fühlst?

Wobei es eigentlich nicht seine Aufgabe ist.. es ist ihr Problem.. deswegen sollte sie sich eher fragen, was sie tun kann, damit sie damit klar kommt xD
Ungeschehen kann er es ja nicht mehr machen.. nur sie kann etwas an der Situation ändern.

0
@Masuya

Sie können beide etwas tun, ich finde man sollte sich in einer Beziehung nicht immer jeder in eine Ecke stellen... sondern gemeinsam an dem Problem, egal wessen es ist, arbeiten und das geht am besten im Miteinander.

0

Kann es sein, dass du Vorurteile hast?

Wenn dein Freund vor dir mit 100+x Frauen, die keine Prostituierten waren, 
geschlafen hätte, wäre das verständlich und würde dich nicht anwidern?

Prostituierte gab,s schon immer, was beweist, daß Frauen schon immer dem Glanz, Gold und Geld (sehr) aufgeschlossen waren, und die Natur hat es wohl so eingerichtet, daß Männer wie die Motten das Licht drauf abfahren

sogar Päpste, Kardinäle - natürlich im Mittelalter (!) - und jegliche Stände und Räte, deren Frauen zu Hause die Kinder(scharen) hüteten ebenso und das gesamte Volk hat in früheren Zeiten, und ich geh`davon aus, daß es heute auch (noch) so ist, rumgeh*rt, was das Zeug hält und der Dukatenbeutel hergibt - fern jeglicher Moral und ethischen Vorstellungen, von der ja die Geschichte seit jeher reichlich besetzt und voll ist und bar jeder philosophischen Erkenntnisse oder auch grade drum...

denn die H*ren gehören zum Alltag seit jeher und haben sicherlich auch schon so manche Ehe gerettet und so manchen Familienfrieden, wenn und weil die ehrbare Gattin mal unpäßlich war und ihren (häuslichen) Frieden haben wollte bis hin zu Badekultur angefangen bei den alten Römern  bis hin zu den ehrbaren Politikern unserer Tage, die natürlich dies Gewerbe meiden, aber den Toleranzlevel bei uns in Deutschland höher ansetzen als in allen anderen auch europäischen Ländern, in denen es diese Freizügigkeiten nur versteckt gibt, also verbotene Prostitution

Wenn du deinen Freund deshalb verurteilst, mußt du leider alleine bleiben (!), vielleicht hast du ja in (d)einem früheren Leben selbst als Mätresse bi einem reichem Macker gearbeitet...

Es gibt nur 2 Möglichkeiten, entweder du akzeptierst das, oder suchst dir einen anderen Freund. Rückgängig ist es nicht mehr zu machen.

Nein, es geht mehr oder weniger darum ob ihr/andere das einfach so akzeptieren würdet

0

Kann deine Gefühle schon nachvollziehen, aber so hängt er zumindest nicht mehr gefühlstechnisch an seiner Ex. Es hat also auch gute Seiten, wenn es nur eine rein körperliche Beziehung war. Wenn er mehr Geld dafür ausgegeben hat, waren die vielleicht auch gar nicht so ekelig wie man sich das vorstellt. Zur Erklärung: Meine Beobachtungen beschränken sich auf extrem schlecht gekleidete, unhygienisch wirkende Prostituierte, die am Straßenrand rumstehen.

Ich kann dich gut verstehen, hatte mein jetziger Freud vor meiner Zeit mit einem Escort oder Clubdame geschlafen würde ich die Beziehung knicken. Aber das gilt nur für mich, ich bin eine junge Junge Frau, 16 Jahre alt.  In 4 oder 5 Jahren würde ich mit meinen Partner darüber reden warum er das getan hat. Vielleicht könnte ich es dann akzeptieren.

Was ist am Sex mit einer gewerblichen anders als mit einer, die es vielleicht nur macht, weil sie grad drauf Lust hat und vielleicht einen zuviel getrunken hat (Stichwort ONS)

0
@JackBl

Ich bin 16 und trenne Liebe und Sex noch nicht!!. Mit 20 Jahren werde ich das vielleicht anders sehen. 

1

was ist denn daran so abstoßend? Er hatte ein Bedürfnis und hat sich das gekauft. Finde ich völlig in Ordnung.

Wäre es schöner für Dich, wenn er zig ONS gehabt hätte? Sich wahllos auf zig Frauen eingelassen hätte?

Charakterlich wenn ich einen Typen, der so anständig damit umgeht, tausendmal besser als einen, der jede Nacht eine andere hat und damit noch prahlt.

Die meisten würden es nichtmals zugeben!

3

Derart anwidern kann es dich nicht wenn du dennoch eine Beziehung eingehst.

Ich persönlich würde mir auch dreimal überlegen ob ich eine Partnerschaft mit jemandem eingehe der solche Bezahldienste in Anspruch nimmt.

Du musst das auch nicht verstehen. Es hat ja nichts mit dir zu tun und bevor dein Freund mit dir zusammen war, durfte er so viele Prostituierte haben wie er wollte. Es ist seine Vergangenheit und die kann er nicht ändern und soll er auch nicht. Entweder du kannst damit leben oder halt nicht.

Danke für die Info.

Was ist deine Frage?

Tut mir leid ich hab das zu schnell verfasst. Meine Frage ist, wie andere damit umgehen würde, ich wollte mir Meinungen zu diesem Thema einholen.

0
@anhmclovin

Nun, es gibt halt Menschen, die die Dienste von Prostituierten in Anspruch nehmen. Das ist weder illegal noch schändlich.

Ob andere das gut finden oder nicht, tja, das muss jeder selber wissen.

Als ich letztens einmal einen Gothic-Szenetreff in der Nähe eines großen Bordells besuchte, kam vorm Bordell ein Bus an  und eine ganze Klasse männlicher Abiturienten stieg aus - die hatten ihren Abiausflug ins Bordell gemacht.

2

Du bist gegen sex indoktriniert .es widert dich an ? -also sex widert dich an ! - da muß man nicht mehr sagen, du hast die sexfeindliche moral eingetrichtert bekommen. wenn es dich anwidert, warum nimmst du ihn dann ?? - das ist dann auch verlogen. was er vorher machte geht dich ja garnichts an. und du hast kein recht, das irgendwie zu kritisieren.

Glückwunsch du hast den besten Partner gefunden, der wird dir sicherlich auf ewig treu bleiben, und es nie wieder machen... Nein mal ehrlich wenn du damit nicht klar kommst, dann solltest den vielleicht in den Wind schießen und dir einen anderen suchen, wenn es dich so anwidert. Ansonsten versuch damit klar zu kommen, und damit zu leben, und zu lieben. 

Herzlichst 

BuddyScout

Vermutlich hat er vorher schon gegessen bevor du ihn bekocht hast.

Was möchtest Du wissen?