Mein Freund hatte sein erstes Mal mit einer Prostituierten?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Ob ich so was eklig finde hängt bei mir ganz von dem Typ ab.
Ich finde ja generell objekthafte Partnerschaften und Sexualität eklig und suche mehr nach Begegnungen, ein Mensch als Mensch und als Subjekte wertgeschätzt wird und wo man sich gegenseitig wirklich sieht.

Wenn jemand zu einer Prostituierten geht, dann ist er definitiv nicht in der Lage eine Frau als Subjekt zu sehen.

Aber es kann sein, dass er damals eben noch jung und dumm war und mitterweile sich weiterentwickelt hat.

Bei deinem Typ spricht aber dagegen, dass er generell lügt und vielleicht nur ein Objekt in dir sieht.

Aber angenommen ich würde jemanden treffen, von dem ich mich als Mensch komplett wertgeschätzt und gesehen fühlen würde und wo sich alles warm anfühlt, und er würde mir erzählen dass er schon viel experimentiert hat, dann wäre mir das egal. Dann würde es mir nur um den schönen Augenblick gehen.

realistir 04.07.2017, 12:11

du hast vereinfacht gesagt, deine eigenen Wahrheiten und nebenbei akzeptierbare Lügen.

1
Kevidiffel 04.07.2017, 12:14

Prostitution ist ein Job wie jeder andere. Man kann auch zu einer Prostituierten gehen und in der Lage sein Frauen als Subjekte wahrzunehmen. Bin immer erstaunt, was man hier für Antworten ließt... Auch du scheinst ein relativ verkehrtes Weltbild zu haben. Damals noch "jung und dumm", weil er mit einer Prostituierten geschlafen hat? Erzähl mir mehr.

3
supernovae88 04.07.2017, 12:29
@Kevidiffel

Weil ich nicht daran glaube, dass es der Prostituierten wirklich jeden Tag von vorne Spaß macht, irgend wen zwischen ihren Beinen zu haben... Sie hat gelernt es so zu verkaufen, als ob ihr das Spaß macht. 

In Wirklichkeit spielt sie doch einfach das vor, was der Mann hören und spüren will und bekommt gutes Geld dafür. Mit echter Begegnung und Wertschätzung hat das nichts zu tun. Was wäre, wenn du plötzlich kein Geld mehr hat? Dann macht sie es nicht mehr...

1
supernovae88 04.07.2017, 12:36
@supernovae88

Ein Mann, der bewusst ist und sich selbst und seine Mitmenschen wertschätzend wahrnimmt, der würde auch wahrnehmen, dass es ihr nicht wirklich Spaß macht und dass sie nur eine Rolle spielt. Dann würde er auch nicht mit ihr schlafen.

Also ist es mir völlig egal, wie oft jemand mit wem Sex hatte. Aber es ist einfach ein Zeichen für mich, wie ein Mann generell mit Menschen umgeht und wie sensibel jemand ist. - und dann rechne ich 1+1 zusammen und komme zum Schluss, dass er mich auch nicht besonders bewusst wahrnehmen kann.

1
Kevidiffel 04.07.2017, 13:04
@supernovae88

So, jetzt hast du was angesprochen und angefangen, wo du nicht mehr so leicht raus kommst: "dass es ihr nicht wirklich Spaß macht und sie nur eine Rolle spielt". Ist das nicht so bei vielen Jobs? Das ist doch nicht nur bei Prostitution so. Oder in der Schule. Viele haben keinen Spaß an der Schule, müssen aber hin. Glaubst du, der Staat, der Schuldirektor oder irgendwen kümmert das? Glaubst du ein Chef in einem großen Unternehmen interessiert sich dafür, dass ein Mitarbeiter keinen Spaß hat bei seiner Arbeit? Glaubst du unseren lieben Vater Staat interessiert es, dass du bei deiner Arbeit keinen Spaß hast, solange du deine Rolle erfüllst? Nein, eben nicht. 

Dich kann man auch nicht besonders bewusst wahrnehmen. Bei so einer Einstellung. Wenn Prostituierte keine Subjekte sind, sollen sie sich halt nen anderen Job suchen. Wenn es sie nicht stört, dass sie (laut dir) keine Subjekte sind, sollten die Menschen, die ihre Dienste kaufen, auch kein Problem damit haben müssen.

2
supernovae88 04.07.2017, 13:27
@Kevidiffel

Mal sehen, vielleicht komme ich aus dem Punkt ja doch noch raus :P

Ganz ehrlich sehe ich das auch wie du, dass unsere gesamte Gesellschaft auf sehr rollenhafte und objekthafte Beziehungen ausgelegt ist. Schule, Ärzte, Entertainer, Masseure. Und ich empfinde das auch als recht frustrierend, dass es so ist. 

Trotzdem kommt es manchmal vor, dass es (wenn auch sehr selten) Menschen gibt, die hinter den Rollen immer noch den Mensch sehen. Eine Frau z.B. sagte mal zu mir: "Ich habe noch nie mit Berufen gesprochen, immer nur mit Menschen, die einen Beruf ausgeübt haben." 

Also versuche ich immer, in dem Rahmen wie es möglich ist, auch beim Bäcker, Busfahrer usw. nicht mit dem Beruf zu reden, sondern mit dem Mensch. Was natürlich nicht immer leicht ist, weil die Gesellschaft einen ja ständig dazu verführt, den Mensch dahinter zu vergessen. 

Jeder kann ja die Grenze für sich selbst ziehen. Für mich ist es ein Unterschied, ob ich bei jemandem das Brot kaufe, oder ob ich bei jemandem Sex kaufe. 

Für mich persönlich ist Sex immer einer extrem intime Begegnung und da will ich eben nur jemanden, der da sehr feinfühlig und wertschätzend ist. Das heißt ich beobachte vorher gut, wie jemand mit Menschen umgeht.

Wenn für dich eh alles nur Rollen und Fassaden sind und es dir egal ist, dass eine Prostituierte nichts für dich empfindet, kannst du das ja machen.

2
realistir 04.07.2017, 13:49
@supernovae88

zumindest teilweise kann man deine Sichtweise noch ein wenig verstehen.

Für mich bist du leider sehr einseitig subjektiv, oder anders ausgedrückt spielst du in deinen Gedanken sinngemäß eine göttliche Rolle.

Du hast den Blick auf das natürliche verloren, würde ich gerne sagen. Was empfindest du denn, wenn du egal was isst? Also sinngemäß irgendein Lebewesen sein Leben opfern musste, damit du und ich was zu essen haben. Egal ob Tier oder Pflanze.

Ist natürlich betrachtet Kuhmist, Pferdedunk etwas soo schlechtes? Es wird in der Natur als Düngemittel verwendet, damit Pflanzen wachsen und gedeien können. Was also ist in deinen Betrachtungen in der Natur schlecht?

Sogar Urin wird medizinisch aufgearbeitet und ist genau so natürlich, wie alles sexuelle an dir und an Mann.

Wenn du also sinngemäß gewisse Reizworte aus deinem Sprachschatz raus lassen würdest, etwas einfach nur mal rein natürlich betrachten würdest, was würde eine Prostituierte dann von einer anderen Frau unterscheiden?

0
Kevidiffel 04.07.2017, 14:01
@supernovae88

Nein, ich bin froh, dass nicht alles nur Rollen und Fassaden sind, auch wenn der Staat es so vielleicht gerne hätte. Sex ist für mich ebenso etwas sehr persönliches und intimes und würde es - zumindest von meinem aktuellen Standpunkt aus - nicht mit jemanden tun wollen, dem ich nicht voll und ganz vertrauen kann und auch liebe. Könnte sein, dass sich diese Einstellung irgendwann ändert, aber so sehe ich es momentan auch. 

Mir gefällt deine Einstellung zu anderen Menschen sehr. Da kann man sich durchaus nen Beispiel dran nehmen. Ich überlege gerade wie das bei mir ist... In den meisten Fällen sehe ich auch mehr den Menschen als den Beruf. Führe gerne kurze Unterhaltungen mit den Menschen, mit denen ich zutun habe. In manchen Fällen manchmal nicht unbedingt... Interessant, wenn einem das auffällt. Müsste man mal dran arbeiten.

Danke für die Unterhaltung. Hat mir weitergeholfen :)

1
supernovae88 04.07.2017, 14:01

Was hat kuhmist jetzt damit zutun? und wer hat gesagt, dass Prostitution oder Sexualität schlecht ist? jeder kann machen was er will. Ich darf über mich selbst entscheiden mit wem ich was machen will. Die Fragende darf selbst entscheiden, wann sie sich ekelt und wann nicht

1

Moment kurz...

All das, weil er sein erstes Mal durch eine Prostituierte erlebte?

Erst mal: Hat er vielleicht gelogen weil es ihm unangenehm war dies zuzugeben? Vielleicht ahnte er auch das dich das belasten würde. Dann: Was bringt es zu wissen mit wem er sein erstes Mal hatte? Ist doch schnurz. Er hätte auch sagen können "Mit XY, aus der Parallelklasse". Auch dann würdest du dich möglicherweise jetzt unwohl fühlen.

Weißt du, so mancher Typ empfindet die eigene Jungfräulichkeit als Makel (vor allem, je älter er wird). Sicher, das ist plemplem so zu denken... Aber mancher empfindet eben so. Wer so denkt will das endlich hinter sich haben - und wenn es dann eben nicht mit einem Mädel aus dem normalen Umfeld klappt (warum auch immer) wird eben in Erwägung gezogen das erste Mal hinter sich zu bringen mit Hilfe einer Professionellen. Macht eh kaum Unterschied wenn keine Liebe mit im Spiel ist - nur das er eben mehr Geld bezahlt als wenn er an einem Wochenende für einen ONS ein Mädel in der Disco aufreißt.

Was ist daran jetzt so eklig? Es war also eine Professionelle, und? Na wenigstens weiß so jemand wie verhütet wird und wie man sich vor Geschlechtskrankheiten schützt. Manche Kerle und Frauen ärgern sich nach einem alkoholisierten ONS über Jucken/ Brennen oder werden plötzlich zum Elternteil weil irgendwas mit der Verhütung im Suff schief ging.

Ich frage dich: Was wäre so viel weniger "eklig", wenn er sein erstes Mal im Suff mit einem ONS gehabt hätte? Was würde dich "weniger stören" wenn er sein erstes Mal innerhalb einer festen kurzweiligen Beziehung mit irgendeinem Mädel aus eurem sozialen Umfeld gehabt hätte? Möglicherweise ein Mädel das du kennst? Ich denke mal, das würde dicha uch kratzen.

alinabkn 04.07.2017, 20:43

Da hast du recht. Die meisten hier haben das auch einfach falsch verstanden, oder ich habe es unverständlich formuliert.
Das hauptsächliche Problem ist nicht, dass er mit einer Prostituierten geschlafen hat, das hat mich anfangs schon ziemlich gestört aber nach zum Beispiel deinem Text sehe ich das ganz anders.
Das Ding ist einfach diese andauernden Lügen, ich kann verstehen, dass ihm das sehr unangenehm war, aber auch davor gab es schon größere Lügen und ich befürchte dass es sich nicht bessern wird auch wenn ich es mir sehr wünsche..

1

Ich würde das voneinander tennen, die Sache mit der Prostituierten und seine kleinen oder größeren Lügengeschichten.

Gut, der erste Sex mit einer Prostituierten ist nicht jedermanns Sache, aber bei manchen Männern ist die Verzweiflung über ihr Jungfrauendasein so hoch, dass sie zu diesem Mittel greifen. Häufi schämen sie sich sicherlich auch dafür und binden das der neuen Freundin nicht gleich auf die Nase.

Man muss auch in einer Partnerschaft nicht jedes Detail seines Lebens punktgenau darstellen, man sollte auch vom Partner nicht jedes Detail genau erfragen; das führt erfahrungsgemäß dazu, dass geflunkert, geschönt, verschwiegen oder gar gelogen wird.

Fakt ist aber: wenn dich dein Partner mehrmals richtig anlügt, ist dein Vertrauen angeknackst und so etwas ist nur schwer zu reparieren. Es kann sein, dass deine Ansprüche an die "Ehrlichkeit" deines Partners etwas hoch sind. Es kann aber - da ich ja deinen Freund nicht kenne - ebensogut sein, dass er es wirklich mit der Wahrheit und der Ehrlichkeit nicht so ernst nimmt. Zumindest nicht so ernst wie du.

Zu deiner Frage an die Männer:

Nein, es ist unerheblich, ob er sei erstes Mal mit der exotischen Chantal aus dem Freudenhaus hatte oder mit Lieschen Müller aus Bochum-Wattenscheid.

Wesentlich ist, ob du das Gefühl hast, bei ihm gut aufgehoben zu sein, oder ob du dich von ihm ausgenutzt oder benutzt fühlst und welche Konsequenz das für dich hat. Und dieses Gefühl habe ich nach deinen Worten eigentlich, denn du unterstellst ihm, dass er beim Sex nur an sich denkt.

Das kann durchaus eine große Täuschung sein. Aber du solltest auf keinen Fall mit einem Mann schlafen, vor dem du dich ekelst. Das macht einfach keinen Spaß und verdirbt die schönste Sache der Welt.

alinabkn 04.07.2017, 20:51

Vielen Dank für die Antwort. Ja, das größere Problem sind im Moment die lügen. Ich weiß nicht, ob ich es schaffe und ob es sich lohnt, ihm erneut zu vertrauen.
Die Sache mit der Prostituierten verletzt mich zum größten Teil da ich vor 2 Jahren einmal knapp an einer Vergewaltigung vorbei gekommen bin. Nach der vergangenen Zeit kann ich offener darüber sprechen und er wusste Bescheid. Seit diesem Erlebnis ist für mich Sex ohne Liebe kaum zu dulden obwohl es an sich nichts schlimmes ist.. ich bin einfach nur ziemlich enttäuscht und hoffe man kann es nun etwas besser verstehen.

1
Altersweise 04.07.2017, 21:35
@alinabkn

Das macht deinen Standpunkt bzw. deine Überlegungen noch verständlicher. Wie gesagt, ich kenne deinen Freund nicht und ich weiß auch, dass manchmal kleine Lügen oder Schwindeleien eher dienlich als schädlich sind. Aber es ist immer das Ausmaß der Unwahrheiten entscheidend, in dem das Vertrauen des anderen verletzt wird.

1

Was bringt deinen Freund denn dazu, dir dann und wann nicht die Wahrheit anvertrauen zu können?

Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, das Partner und Partnerinnen ihren Partner jeweils häufig auch durch passiv-aggressive Forderungen wie versprechen oder bohrendes Nachfragen dazu bringen können, an der ein oder anderen Stelle nicht die Wahrheit sagen zu können, weil man schon weiß welches Theater einem blüht.

Hast du vielleicht schon zu Beginn eurer Beziehung durchblicken lassen, dass du vor bestimmten Dingen einen absoluten Ekel hast? Wie z.b. den Besuch bei einer Prostituierten?

Vielleicht hat er sich deshalb im Vorhinein geschämt und jetzt doch den Mut gefunden, dir zu vertrauen und dir die Wahrheit Zu sagen.

Ohne über dich urteilen zu wollen, sage ich einfach mal das ein Unwahres Verhalten des Partners nicht selten auch von der Reaktion Und den Äußerungen der Partnerin abhängt.

Vielleicht ist das für dich für die Zukunft mal ein Punkt, über den du nachdenken könntest?

kaufi 04.07.2017, 12:39

Sehr gut geschrieben. Wer würde nicht lügen um den Partner nicht zu verlieren ? .......und wenn ich mir die Reaktion der FS so anschaue.......würde ich dauerlügen oder freiwillig das Weite suchen.

2
alinabkn 04.07.2017, 20:45

Dazu kann ich nur sagen, dass der Grund, weshalb ich so reagiere nicht ist, weil das es hierbei um seine erste Lüge geht. Sondern es gab schon andere Dinge, die ich hier nicht erwähnen kann da sie zu privat sind. Also was soll heißen "freiwillig das Weite suchen"?, ich hätte schon nach den ersten größeren Lügen gehen sollen. Meine Reaktion hierauf ist vollkommen berechtigt da mich die Enttäuschungen verletzen und nicht die Tatsache das er mit einer Prostituierten geschlafen hat.

1

Die Frage, die mich bewegt ist: Hat es Dich denn nun in erster Linie gestört, dass er sein "erstes Mal" gegen Bezahlung hatte, oder dass er Dich ANGELOGEN hat?!

Die wenigsten Männer trauen sich gegenüber einer neuen Partnerin zuzugeben, dass sie Erfahrungen im Paysex gemacht haben.

Da es über Sexdienstleistungen leider eine menge ebenso negativer wie falscher Vorurteile gibt, fürchtet ein Mann dadurch einen völlig falschen Eindruck zu erwecken.

In den Horrorszenarien, die von selbsternannten Moralwächtern und Prostitutionsgegnern beschrieben werden, sind es ja unschuldige Frauen, die von brutalen Banden nach Deutschland verschleppt werden, die sie in schmuddeligen Bordellen gefangenhalten. Dort werden sie dann mit Schlägen und Erpressung dazu gezwungen jedem perversen Freier seine abartigen Wünsche zu erfüllen.

Frauen, die ein solches Bild vom Paysex haben, rücken gedanklich den Mann in die Nähe von gewissenlosen Vergewaltigern, die das Leid der "armen Zwangsprostituierten" ausnutzen.

Kein Wunder, dass er sich nicht getraut hat seine Erfahrungen zu "gestehen".

Wer sich mit der Realität im deutschen Paysex einmal näher beschäftigt, wird feststellen, dass der überwältigende Teil der Sexarbeiterinnen freiwillig und selbstbestimmt diesen Beruf ausübt. Das Verdienstgefälle innerhalb Europas ermöglicht einer Frau in einer halben Stunde soviel zu verdienen (Zitat), wie als Krankenschwester in Rumänien in der ganzen Woche. Da die allermeisten Gäste die Frauen zärtlich und mit Respekt behandeln und die Entscheidung darüber in welcher Form und mit wem sie intim wird, stets der Frau obliegt, ist die Tätigkeit einer Sexworkerin auch lange nicht so "schrecklich", wie diese von den Theoretikern gerne dargestellt wird. 

Wer Prostitution verurteilt bedient sich oft einer Doppelmoral, denn bei der gerne empfohlenen Alternative "Such Dir doch einen One-Night-Stand" wird oft gelogen bis sich die Balken biegen ("Natürlich bin ich Single", "Ich suche etwas Festes..." usw.) um das Opfer ins Bett zu bekommen. Warum der angeblich so verwerfliche "Sex ohne Liebe" in einem solchen Fall moralisch wertvoller ist, als bei einem fairen Geschäft, ist mir nicht klar. Auch eine Versorgungsehe, bei der der Braut die finanzielle Ausstattung des Gatten wichtiger war, als die Liebe zu einem "armen Schlucker" wird selten wirklich beanstandet.

Seine anderen "vielen Lügen" kann ich nicht beurteilen - aber für die Tatsache, dass er Dir einen Ausflug in den Paysex VOR Eurer Beziehung verschwiegen hat, solltest Du nicht allzu hart mit ihm ins Gericht gehen!

Wenn Du ihn DESWEGEN zum Teufel jagst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Dein nächster Fang nicht weniger Erfahrungen mit bezahltem Sex gemacht hat - aber diese besser zu verschleiern vermag... .

Laut verschiedenen Umfragen haben im Laufe ihres Lebens die meisten Männer schon einmal für Sex bezahlt. Laut der Zeitschrift Brigitte sogar 88% und 47% sogar einmal jeden Monat: 

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/peinlich-aber-erfolgreich-und-keiner-wills-gewesen-sein-1.1782896-6

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

alinabkn 04.07.2017, 20:48

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ja, ich habe das ganze nochmal durchdacht und selber auch gemerkt, dass das hauptsächliche Problem nicht die Tatsache ist, dass er mit einer Prostituierten geschlafen hat, sondern die Lügen. Und nun bin ich an der Reihe zu entscheiden, ob ich ihm versuche erneut zu vertrauen oder es lasse.

3
RFahren 05.07.2017, 09:35
@alinabkn

Wie gesagt: Wenn er Dich auch bei anderen, weniger verständlichen Themen angelogen hat, dann musst Du ggf. entsprechende Konsequenzen ziehen... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0

Das er im Puff war bevor er mit dir etwas angefangen hat kannst du ihm nicht wirklich vorwerfen. Das er wiederholt dein Vertrauen missbraucht und dich anlügt, DAS kannst du ihm vorwerfen.

Du musst entscheiden, ob DU mit SEINEM Verhalten leben kannst, denn DU wirst SEIN Verhalten nicht ändern können. Ist hart, ist schade aber so ist es. Niemand ändert das Verhalten eines anderen Menschen!

supernovae88 04.07.2017, 11:35

es geht ihr doch nicht darum, ihm was vorzuwerfen, sondern darum dass sie sich ekelt. Das ist ein Unterschied.

1
habakuk63 04.07.2017, 11:55
@supernovae88

Soll heißen, wenn er nicht bei einer Prostituierten gewesen wäre sondern sein erstes Mal mit einer Frau gehabt hätte, die schon 6800 Männer verschließen hätte für kein Geld, dann würde sie sich nicht ekeln? 

Und wenn er sein erstes Mal mit ihr gehabt hätte, aber trotzdem ihr Vertauen ständig missbrauchen würde, dann wäre das nicht so schlimm.....wie Sex mit einer Prostituierten?

2
supernovae88 04.07.2017, 12:50
@habakuk63

Das sind unnötige Gedankenspiele, was wäre wenn und ob sie sich auch ekeln würde wenn dies und das... 

Hier geht es um das, was in diesem Fall ist. Und in diesem Fall ekelt es sie. Punkt. 

Wenn sich jemand über Rosinen im Kuchen sehr ekelt, sollte man es nicht essen oder die Rosinen auf die Seite tun und dann den Kuchen essen.  und wenn jemand sich über Schimmel auf dem Käse ekelt, sollte er den Käse besser nicht essen.

Wenn sich ein Frau über einen Mann ekelt (ganz egal warum), dann sollte sie das ernst nehmen und überlegen, was sie tun kann, damit es sie nicht mehr ekelt - oder sich trennen.

Das ist eben ihr ganz persönlicher Sensor, der ihr anzeigt, wann für sie etwas über ihre Grenze geht und das Recht hat sie. Ganz egal ob es den anderen gefällt oder nicht.

1
alinabkn 04.07.2017, 20:55

Danke für eure Antworten. Ja ich habe nochmal über das ganze nachgedacht und es war wohl übertrieben. Ich denke ich habe mich da etwas rein gesteigert durch die anderen lügen, die hierfür aber einfach zu privat sind.
Ja, ich kann sein Verhalten und ihn nicht ändern sondern nur hoffen, dass er es nach mehreren Versuchen endlich selber schafft und das wünsche ich mir wirklich.

2

Warum hat er dich denn da ausgenutzt?
Er hat halt auch eine Vergangenheit. Vor allem kannte er DICH da noch nicht. Du kannst ihm doch nix vorhalten aus einer Zeit, in der ihr euch noch nicht mal kanntet bzw. Ein Paar wart.

Da ist wohl jemand sehr eingeschnappt, dass eine andere Person nicht so ist, wie man es gerne hätte.. Das Leben ist kein Wunschkonzert, Kleine.

Lass ihn doch sein erstes Mal mit einer Prostituierten gehabt haben. Ob nun mit einer Prostituierten oder mit einer seiner Ex-Freundinnen, was sollte dich daran stören? Ist ja nicht so als wären Prostituierte Unmenschen und Monster. Eventuell hast du einfach ein verkehrtes Weltbild. 

Und was heißt hier "bevor man es ausnutzt und mit ihr schläft und nur an sich denkt"? Wieso ausnutzt? Wieso nur an sich denkt? Darf er jetzt mit keinem Mädchen mehr schlafen, weil er Sex mit einer Prostituierten hatte? Denkt er nur an sich selbst, weil er mit dir geschlafen hat? Kann man genau so umdrehen. Wieso denkst du nur an dich selbst, weil du mit ihm geschlafen hast? 

alinabkn 04.07.2017, 21:04

Ich verstehe nicht, wieso ich an mich selber gedacht haben soll weil ich mit ihm geschlafen habe ?

1
Kevidiffel 04.07.2017, 21:44
@alinabkn

Genau so wenig verstehe ich, warum er dich ausgenutzt haben soll, weil er mit dir geschlafen hat. Ergibt wenig Sinn, was? Deswegen habe ich auch geschrieben, dass man deine Aussage genau so gut umdrehen kann. Vielleicht nutzt du ihn ja auch wirklich nur für Sex aus. Was weiß ich.

0

Ich würde mich auch ekeln wegen der Prostituiertensache, aber trennen würde ich mich deswegen nicht.

Die Tatsache, dass er in 3 Monaten schon mehrmals gelogen hat, sollte dir aber sehr zu denken geben. Wenn es schon so losgeht, wird es meist nicht besser - er nimmt es mit der Ehrlichkeit nicht so genau und das wird sich meiner Meinung nach nicht ändern. Dein Vertrauen ist natürlich weg und in meinen Augen ist es unwahrscheinlich, dass du ihm je zu 100 % vertrauen kannst. Eine Beziehung macht dann keinen Sinn.

Kevidiffel 04.07.2017, 12:16

Würdest du dich weniger ekeln, wenn er sein erstes Mal mit einer Person hatte, die zwar schon mit 100 verschiedenen Männern Sex hatte, dafür aber kein Geld nimmt?

PS: Etwas ergibt Sinn und macht keinen Sinn.

Wir wissen nichts von den "anderen Lügen". Wer weiß, um was für Kleinigkeiten es sich handelt.

1
Kadysha 04.07.2017, 12:57
@Kevidiffel

Du musst hier nicht meine Sprache korrigieren. Ich denke, jeder hat verstanden was ich meinte.

Und nein, wenn er mit einer Dorfmatratze sein erstes Mal gehabt hätte, würde ich mich genauso ekeln.

Lügen sind Lügen, da braucht man sich nichts schönzureden.

Noch weitere Fragen? Oder kannst du damit leben, dass nicht alle Menschen deiner Meinung sind?

1
Kevidiffel 04.07.2017, 13:46
@Kadysha

Ja, würdest du dich ekeln, wenn er sein erstes Mal mit einer anderen gehabt hätte, ungeachtet wie viele diese Person schon hatte?

Jemand, der/die sehr an Immanuel Kants Worte hängt. Gefällt mir eigentlich. Grundsätzlich eine nette Einstellung. Aber vielleicht doch übertrieben. Jedem das Seine.

0
Kadysha 04.07.2017, 14:06
@Kevidiffel

Google mal das Wort "Dorfmatratze". Dann wirst du meine Antwort verstehen.

1
Kevidiffel 04.07.2017, 15:03
@Kadysha

Ich weiß was eine Dorfmatratze ist. Da bin ich aber gar nicht weiter drauf eingegangen.

Ihr scheint ja der Gedanke nicht zu gefallen, dass er schon vor ihr Sex hatte.

0

Mal ehrlich, wäre es besser gewesen wenn er mit der Schulschlampe sein erstes Mal gehabt hätte, über die vorher auch schon 100 andere drübergegangen sind?

Wegen so einer unwichtigen Geschichte machst du so ein Fass auf. Wenn du ihm deswegen jetzt eine Szene machen würdest, musst du dich nicht wundern, wenn er dir dann in Zukunft überhaupt nichts mehr erzählt.

alinabkn 04.07.2017, 21:04

Es geht um die Anhäufung von größeren lügen. Die werde ich hier nicht preisgeben, da sie zu privat sind.
Ich mache kein Fass auf.
Viel mehr hat diese Sache jetzt das Fass zum Überlaufen gebracht.

1

Finde ich äußerst erbärmlich und ekelhaft (1. Mit einer Nutt3) und das er dich von Anfang an angelogen und dir nicht die Wahrheit gesagt hat ist jetzt nicht die feine englische Art. Das du dich vor ihm ekelst kann ich voll und ganz verstehen! Ich hoffe er hat wenigstens ein Gummi benutzt (bei seinem ersten Mal und bei dir wobei er es wohl nie sagen würde bzw du nicht weißt ob er dich wieder anlügt)...

Ich würde dir empfehlen dich von ihm zu trennen! Wer weiß was er noch für Leichen im Keller hat...

Kevidiffel 04.07.2017, 12:09

Viel eher, wer weiß was sie noch für Leichen im Keller hat. Man kann auf einer Sache auf sehr rumreiten. 1. Es ist keine Lüge, wenn man nicht direkt sein gesamten Lebenslauf beim ersten Date präsentiert. 2. Ist es seine Sache mit wem er sein erstes Mal verbringt. Da hat sie wenig mitzuentscheiden, wenn sie da nicht schon zusammen gewesen wären.

0
RefaUlm 04.07.2017, 13:03
@Kevidiffel

Ändert aber nichts an der Sache das er unehrlich ist und es erbärmlich und ekelhaft ist!

1
Kevidiffel 04.07.2017, 15:02
@RefaUlm

Wir wissen gar nicht in welcher Weise er "unehrlich" war. Vielleicht hat er ihr gesagt, dass er sich ne Pommes kauft und hat sich dann doch ne Pizza bestellt. Könnte mir das bei ihr vorstellen, dass sie da angepisst wäre. 

Sex ist ekelhaft? Frag mal deine Eltern.

0
RefaUlm 04.07.2017, 15:11
@Kevidiffel

Du vergleichst hier Äpfel mit krümeln!

Des weiteren ist das erste Mal mit einer Nutt3 zu haben erbärmlich und ekelig!

Sex an sich ist eine gute Sache und weder ekelig noch sonst irgendwas!

0
Kevidiffel 04.07.2017, 15:47
@RefaUlm

Dann erklär doch mal, warum das erste Mal mit einer Nutt3 zu haben erbärmlich und ekelig sein soll. Sollte es nicht jedem selbst überlassen sein, mit wem er sein erstes Mal erleben möchte? Es gibt einfach Personen die irgendwann verzweifelt sind, dass sie noch nicht ihr erstes Mal hatten und suchen deswegen Hilfe. 

Du kannst dich aber natürlich auch bei solchen Personen anbieten, wenn dir das lieber ist. Dann müssen sie nicht zu einer Prostituierten.

Und nein, ich vergleiche keine "Äpfel mit Krümeln". Wir wissen nicht, in wie weit er sie angelogen haben soll. Es kann sich durchaus um kleine, banale Dinge handeln, was ich mir sehr gut vorstellen kann.

0
alinabkn 04.07.2017, 21:00

Dankeschön für die Antwort. Ich hab nochmal nachgedacht und vielleicht war es übertrieben zu sagen, ich ekele mich wegen der Tatsache das er mit einer Prostituierten geschlafen hat. Es haben sich einfach viele Dinge, wie gesagt auch Lügen (keine kleinen, aber zu privat sie zu veröffentlichen) angehäuft, die mich schlichtweg verletzen.

1

Es ist ja auch kein leichtes Thema, da viele eine sehr schlechte Meinung zu Sex mit Prostituierten haben, vor allem wenn es sein erstes Mal betrifft. Die Frage ist, was hättest du gemacht, wenn er ehrlich gewesen wäre, wärst du weiterhin mit ihm zusammengeblieben? Dass er lügt ist natrülich nicht schön für die Beziehung, und ich kann verstehen, dass du enttäuscht bist. Aber das Thema ist wie gesagt nicht leicht. Menschen, denen sexuell etwas Schlimmes passiert ist, sagen das meistens auch nicht gleich "beim ersten Date".

Wapiti201264 04.07.2017, 11:25

Richtig, allerdings hat er sie ja nicht nur deswegen angelogen, sondern schon mehrfach wegen anderer Themen...

1
Kevidiffel 04.07.2017, 12:11
@Wapiti201264

Von denen sie uns nichts erzählt hat. Vielleicht hat er ihr erzählt, wer würde ne Pommes essen gehen und hat stattdessen ne Pizza gegessen. Könnte mir bei ihr vorstellen, dass sie sich da aufregen würde.

0
alinabkn 04.07.2017, 20:57

Erstmal Danke für die Antwort, die fand ich ja eigentlich ziemlich nett. Aber zu sagen, dass du dir bei mir vorstellen könntest, ich würde mich wegen einer Essenssache aufregen, ist übertrieben.
Die anderen Lügen sind zu privat, um sie hier zu veröffentlichen. Wenn du damit ein Problem hast ist das auch nicht schlimm. Es waren ziemlich große Dinge, die viele gar nicht erst dulden würden. Und das ist vermutlich der Grund dafür, das ich mich jetzt so aufrege.
Nicht die Tatsache, das er mit einer Prostituierten geschlafen hat und das eine Lüge war, da er sich geschämt hat. Sondern die Anhäufung von mehreren Lügen, die nicht okay waren. Nun liegt es an mir, ob ich erneut versuche ihm zu vertrauen oder nicht.

2

was heißt sagen, du hast es doch gewollt. also faß dich mal an der eigenen nase. Das geht dich auch überhaupt nichts an,  was er vorher machte. und wenn es dich so ekelt, was haste denn den überhaupt genommen ? verlogenheit ist ekelhaft , das ist wohl richtig, aber sex mit jemand anders ist überhaupt kein grund für so komisches ekel gelaber. wirklich voll daneben ! was du ihn fragst, geht dich gar nichts an, daher ist das nicht als "Lüge" zu werten, wenn er da was falsches sagt.

alinabkn 04.07.2017, 21:03

Dankeschön für deine liebe Antwort. Ich brauche mir nicht an meine eigene Nase zu fassen. Aber wenn du es genauer wissen möchtest: er prahlte immer nur das er schon mit 4 Mädchen geschlafen hat und wie toll das war, ja ich hätte es früher beenden müssen, merkte ich selber. Danke. Verschweigen ist keine Lüge, aber mir so etwas vom Geist zu erzählen kennst du keine Lüge ? Da will dich aber niemand in seiner Beziehung. Wäre lieb, wenn du nicht so schnell urteilen würdest, sondern lieber erstmal nachfragen, wenn man nicht alles verstanden hat.
Wieso ich ihn überhaupt genommen habe ? Hast du nicht verstanden, dass ich das ganze erst jetzt erfahren habe ? Ja, ekel war vielleicht übertrieben, habe ich auch gemerkt. Aber es gibt so vieles, was ich hier nicht preisgebe, da es euch nichts angeht, also bitte tue nicht so, als würdest du wissen, das er ein Engel wäre, Danke.

1
LeonidB 04.07.2017, 21:09
@alinabkn

ich habe gesagt daß du ihn sachen fragst, die dich nix angehn. was er hat von sich aus geprahlt ? - wenn dir das nicht recht ist, dann beende doch. ist doch kein problem.

0

Hm, anlügen ist natürlich falsch, dass er mit sowas nicht Hausieren geht, und es ihm vor dir sicherlich peinlich ist, musst du verstehen. Aber an welcher Stelle hat er es denn jetzt egtl ausgenutzt und nur an sich gedacht?

Die wichtige Frage, die Du nicht gestellt hast: Hat er bei der Prostituierten ein Kondom benutzt?

Ja, ich weiss, eigentlich müssen sie eins verwenden, aber wir wissen ja alle, dass sie es damit nicht so genau nehmen in gewissen Preissegmenten.

Die zweite wichtige Frage, die offen ist: Habt Ihr ein Kondom benutzt?

Kannst Du beide Fragen mit Ja beantworten, so ist alles in Ordnung und Du musst Dich nicht ekeln.

Die dritte Frage ist: Wenn es Dich so stört, dass er Dich anlügt, warum schläfst Du dann mit ihm?

Und die vierte Frage: Warum lügt er Dich überhaupt an? Ich hätte darauf schon gar keinen Bock und würde mich trennen.

Dein Leben...

Kevidiffel 04.07.2017, 12:06

Die Frage ist, hatte sie vorher schon mal Sex ohne Kondom und haben sie jetzt auch ohne Kondom Sex gehabt? Dann hätte er nämlich auch durchaus das Recht sich zu ekeln.

2
alinabkn 04.07.2017, 21:12

Er meinte er hatte mit ihr Sex mit Kondom und wir beide auch. Also das ist schonmal kein Problem. Als ich mit ihm geschlafen habe, wusste ich doch von den lügen noch nichts.

2

Ich will es mal anders sagen, anders an die Frau bringen.

Du hast so eine Menge Probleme mit dir selbst, du solltest die nächsten 10 Jahre keine Partnerschaften, keine Bezeihungen, keine Freundschaften mehr anfangen. Du taugst nicht dafür, du stehst dir und deinen Partnern im Wege, du bist zu sehr auf Nebensächlichkeiten und Wertevorstellungen fixiert, die kaum jemand einhalten kann.

Wieso erlaubst du dir andere Frauen schlecht zu machen, deinem Freund eine Menge Vorwürfe und Unterstellungen zu machen? Bist du was besonderes, eine Göttin oder Prinzessin?

Wieso legst du so viel mehr sprachlichen Inhalt auf ein Wort das für dich eine ganz andere Bedeutung hat als für mich und viele Andere? Wieso ist eine Prostituierte keine normale Frau wie du und andere Frauen?

Was ist denn deiner Meinung an einer Prostituierten angeblich so schlecht, erkläre mir das mal! Eine Prostituierte ist zuerst mal eine ganz normale Frau.
Sie kann vielleicht mit ihrer eigenen Sexualität und der Sexualität der Männer leichter umgehen. Deswegen glaubst du das Recht zu haben, solch eine Frau einfach so schlecht zu reden?

Übrigens, viele Frauen die auch sinngemäß viele Männer ran lassen, würdest du nicht Prostituierte nennen wollen, sie unterscheiden sich aber von einer Prost. in gewissem Sinne kaum oder gar nicht! Wieso also hast du so eine eigenartige Sichtweise der Dinge und tust dir selbst keinerlei Gefallen damit.

Nochwas, wärest du meine Freundin, dürftest du dir einen neuen Freund suchen, ich hätte keine Lust mehr auf irgendwas mit dir, du wärest mir zu stressig. Wie gesagt, du stehst dir und jeglichen Partnerschaften selbst im Wege. Deine Sichtweise einiger Dinge bedeutet sinngemäß Stress in deinen Beziehungen. Von dir veranlasster Stress. Partnerschaftlich ist das nicht.

alinabkn 04.07.2017, 21:11

Puh, ganz schön viel Hass in dir kann das sein ? Ja, ekel war übertrieben, schön und gut.
Aber mich hier so anzumachen ist definitiv übertrieben. Du weißt jetzt einen winzigen Teil aus meiner Beziehung von einige größeren lügen die mich durch ihre Anhäufung jetzt an diesen Punkt gebracht haben. Ist nicht so, als würde ich ein Drama aus der Tatsache, dass er mit einer Prostituierten sein erstes Mal hatte machen. Ich frage mich nur, ob ich ihm nach mehreren Versuchen erneut trauen sollte.
Ich frage mich, wo ich deiner Meinung nach Prostituierte Frauen schlecht mache, bitte steigere dich da nicht so rein, nur weil ich einmal das Wort "Ekel" verwendet habe, was an meinen "Freund" gerichtet war, durch die andauernden lügen und keinesfalls an die Frauen. Einfach ordentlich lesen. Aber Danke für die Antwort.

1
realistir 04.07.2017, 22:37
@alinabkn

interessant ist nun auch deine Reaktion, deine Unterstellung, ich hätte ganz schön Hass in mir. Überlege mal was das über dich aussagt. ;-)

Du meinst also, alle Menschen die gewisses verhalten von Anderen hinterfragen seien voller Hass? Eigenartige Sichtweise. Soso, ich soll einfach ordentlich lesen.

Okay, ich weiß nur das aus euerer Beziehung was du berichtet hast.
Aus meiner derzeitigen Sichtweise übertreibst du es mit gewissen Vorstellungen, Vorwürfen und wie bereits gesagt, partnerschaftlich ist dein verhalten nicht.

Sollten wir Ihn, deinen Freund zu deinem Thema einladen, hier mit diskutieren lassen? Wäre vielleicht interessant wie er dich sieht oder was er von dir ähnlich zu berichten hätte wie du von ihm.

Übrigens, jede Person lügt laut Statistik am Tage mehrere hundert mal. Das ist größtenteils sogar gesellschaftlich bedingt, es gibt also nicht nur in verschiedenen Lebensbereichen sogenannte Mogelpackungen. Die konkrete Frage wäre also auch, wieviel man dir trauen könnte. Fehlerfrei wirst du kaum sein, wir Alle nicht.

0

Sorry, aber ich versuche mich auch kurz zu halten:

So wie du dich benimmst, hätte er besser die Lüge nie aufdecken lassen....

Dein Freund kennt dich so gut, daß er diesen Gang in das Rotlichtviertel verschwiegen hat. Er wollte dich einfach nur schonen 

Deine Reaktion auf diese Geständnis zeigt, daß er besser geschwiegen hätte. 

Jetzt ist in der Partnerschaft der Wurm drinn und die Trennung ist nur noch eine Frage der Zeit.

ich werde ihm nie vertrauen schenken können.

dann ist dein langer text doch unnötig und du musst dich trennen.

Was ist denn daran eklig?

Was vor dir war geht dich nichts an.

Was möchtest Du wissen?