Mein Freund hat seinen Führerschein für 1jahr abgenommen gekriegt, wurde beim schwarzfahren erwischt was kann passieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren: 

Es droht eine Haftstrafe!

Dieser Tatbestand stellt im Recht eine Straftat dar – auch hier greift der § 21 StVG

Deshalb folgt entweder eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe.

Diese darf aber maximal 180 Tagessätze betragen.

Und was passiert mit dem Auto? Das Verkehrsrecht versteht keinen Spaß mit führerscheinlosen Fahrern. 

Es ermächtigt die Richter dazu, dass Fahrzeug des Täters einzubeziehen

Die Paragraphen würden ja schon genannt.

Es wird vermutlich einen Strafbefehl geben mit folgender Strafe:

90 Tagessätze - Höhe je nach Beruf geschätzt. Ohne Festanstellung/Beruf meist 15-35€ sonst 45-65€ meistens - wird anhand der Informationen von der Staatsanwaltschaft geschätzt. Rechtliche beträgt ein Tagessatz: Nettoeinkommen/30

Wurde dein Tagessatz höher sein, so kannst Einspruch einlegen, dann wird der nach Offenlegen deines Einkommens angepasst.

Neben der Geldstrafe wird vermutlich die Führerschein Sperre um 6 Monate verlängert.

Das ist jetzt ne ordentliche Zeit, danach kommt vielleicht noch MPU - da hat er aber nicht lange Zeit, denn wenn du 2 Jahre, also 24 Monate keinen FS hattest, dann musst den Schein komplett neu machen.

Ich würde einen Anwalt dringend empfehlen!!

TW1920 11.08.2017, 18:20

achja, da ein FS normal nur bei einer Straftat für ein Jahr gesperrt wird, hast du vermutlich schon eine Verurteilung, das wär jetzt die zweite --> wird vermutlich dann auch im Führungszeugnis zu sehen sein...

0

Das er sich wohl einen Job suchen darf, welcher per ÖPNV gut erreichbar ist. Mit Führerschein wird's jetzt jedenfalls längerfristig sicherlich nichts mehr.

Es wird auf jeden Fall eine erneute Strafe geben. Wie hoch die sein wird, kann man nicht sagen, wenn man nichts über die Vorstrafen des Täters weiß. Bis zu 1 Jahr Freiheitsstrafe ist drin, der Regelfall sind 30-60 Tagessätze Geldstrafe. Daneben eine Verlängerung der Sperrfrist um ca. 1 Jahr. Es ist jetzt auch sehr wahrscheinlich - da es ja bereits einen Entzug der Fahrerlaubnis gab - dass jetzt auch eine MPU angeordnet wird, ohne deren Bestehen eine neue Fahrerlaubnis nicht erteilt wird.

Da es die zweite Strafe ist, gibt's jetzt auch einen Eintrag im Führungszeugnis, der bisher möglicherweise nicht vorhanden war.

Je nachdem, wem das Fahrzeug gehörte und wie der Fahrer da ran gekommen ist, kann den Halter ggf. auch noch ein Strafverfahren wegen des Gewährenlassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis erwarten.

Ich hoffe,da kommt ordentlich was.....er hat schon gezeigt,das er sich nicht im Straßenverkehr benehmen kann...jetzt noch einmal das selbe.

Die Behörde sollte den Führerschein in den Schredder werfen,bevor noch Menschen gefährdet werden 

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist in Deutschland eine Straftat nach § 21 StVG, die verwirklicht wird, wenn der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25
StVG verboten ist. Die Tat wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder Geldstrafe bestraft. In bestimmten Fällen, wie Fahrlässigkeit oder
beschlagnahmtem Führerschein, ist die Freiheitsstrafe auf 6 Monate und
die Geldstrafe auf 180 Tagessätze begrenzt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fahren_ohne_Fahrerlaubnis

Xallthesevoices 11.08.2017, 17:37

180 Tagessätze was heißt das ?

0
Daguett 11.08.2017, 17:40
@Xallthesevoices

In Deutschland ist der Tagessatz für Geldstrafen in § 40 StGB
geregelt. Es sind mindestens 5 und, sofern nicht im Gesetz anders
vermerkt, höchstens 360 Tagessätze zu verhängen. Die Höhe liegt zwischen 1 Euro und 30.000 Euro. In § 43
StGB ist die Ersatzfreiheitsstrafe festgelegt, wobei ein Tagessatz
einem Tag Freiheitsstrafe entspricht. Die Tagessätze werden zumeist bei 1von 30 (1/30 oder 3,33 %) des Nettomonatseinkommens angesetzt.

2

Anzeige, was sonst? Vielleicht sollte er mal lernen sich zu benehmen. Zur Not eben im Knast.


Dass er ein Jahr kein Führerschein mehr hat und nicht mehr Auto fahren darf

Xallthesevoices 11.08.2017, 17:34

Sie haben die Frage nicht verstanden.

1
Lestigter 11.08.2017, 17:41

Lesen und verstehen. 

0
TW1920 11.08.2017, 18:22

Lesen und Textverständnis ist ne schwere Sache. Das hat schon der Mathelehrer in meiner Schulzeit gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?