Mein freund hat Nylon fetisch

7 Antworten

Hi einundnichts,

es geht um eine gewisse Vorliebe, mit der bestimmte Gefühle verbunden sind, die sich aber im Laufe der Zeit auch zur Gewohnheit eingeschlichen haben mag.

Die Frage ist, wie sehr Dein Freund selbst bestimmen kann, ob er Strümpfe beim Schlafen tragen mag oder nicht. Wenn die Gewohnheit oder das Verlangen so stark ist, kann er versuchen einmal ohne und dann wieder mit zu schlafen. Dann kann er immer wieder variieren: mal ohne eine Zeit lang, mal wieder mit, einfach so, wie es gerade kommt.

Würde er das gerne selbst bestimmen wollen, aber etwas hindert ihn daran, kann eine gesundheitliche Thematik im weitesten Sinne vermutet werden. Dann ist die Störung nicht das Tragen der Strümpfe sondern etwas, was sich z.B. mit dem Tragen der Strümpfe günstiger gestaltet oder anfühlt.

Ich entnehme Deinen Worten, dass Dich das sehr nervt. Gehe mal den anderen Weg: verstehe, warum er das so mag, was ihn motiviert, welche Gefühle er damit verbindet oder verstärkt, welche damit abschwächen mag. Damit gehst Du auf ihn ein - ohne ihn gleich in eine pathologische Ecke drängen zu wollen.

Wenn er das mehr kontrollieren möchte, dann könnte Ihr gemeinsam einen Weg finden. Der darf aber nicht durch eine Aversion motiviert sein.

Es ist auch schwer zu sagen "ich will ihn zurück ohne seine Krankheit" (wobei ich jetzt das letzte Wort einfach so zitiere). Er ist ein Mensch, ihn gibt es nur so, wie er ist, mit dieser Leidenschaft (wie auch immer sie ausgeprägt und motiviert ist).

Viele liebe Grüße, EarthCitizen

Ein Nylon-Fetisch ist keine Krankheit, sondern eine sexuelle Vorliebe.

Das ist keine Krankheit, meine Güte. Wenn Du mit seinem Vorlieben nicht klar kommst, dann bleib getrennt von ihm.

Was möchtest Du wissen?