Mein Freund hat extreme Probleme mit dem Lesen, was kann ich tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst einmal: "Traut er sich nicht, zu fragen?" Warum fragst Du ihn nicht genau DAS? Wenn Ihr euch schon alles anvertraut, dann sollte er auch dazu eine ehrliche Antwort haben.

Mein Gedanke: Was steckt wirklich dahinter? Einfach zu sagen "ich bin schlecht und das ist nun mal so" reicht mir nicht. Ich würde gern wissen, was ihn wirklich blockiert. Er gibt sich ja - nach Deinen Schilderungen zu urteilen - Mühe. Also würde ich das ärztlich mal abklären lassen. Geht zum Allgemeinarzt und berichtet dem. Er wird Euch weitere Ärzte nennen, die Untersuchungen durchführen können. Ich finde es wichtig, zu erfahren, OB da mehr dahinter steckt. Dann kann man den Weg gehen, um eine Verbesserung zu erzielen oder sich damit abzufinden, dass es ist, wie es ist. Finde ich.

Hey athena14  :-) ,

Also ich (m/18),  erkenn mich in fast allem total wieder, nur das ich mittlerweile ned mehr so arg viele Probleme beim lesen habe, wie in der Grund- und Anfang der Hauptschule noch.

Wenn ich Deine Beschreibung so mit mir vergleiche, glaube ich oder bin ich mir pers. eig. sicher, dass er nicht nur wie ich auch, Legastheniker ist, sondan auch ADHS hat. 

Warum ich das glaube erklär ich Dir jetzt mal aus meiner eigenen Sicht. Ich bin natü. kein Arzt, war aber schon mein Leben lang bei sämtlichen Psychologen und psychiatrischen Kliniken und hab so ziehmlich alle Tests,. Psychotests und Gutachten zu meiner Psyche und Verhalten, teilweise
auch mehrfach mitmachen 'dürfen' :-D. 

Das schließt zig fache EEG's (=Elektro Enzephalogramm/Gehirnströmungsmessungen) seit meinem fünften Lebensjahr mit ein, seit dem auch drei IQ-Tests, sowie  eine Computertomographie (CT) vom Kopf , bei der Hirnschädigungen oder Geistige Behinderung ausgeschlossen werden sollten mit ein. Alles das war bei mir aber absolut in Ordnung und konnte ausgeschlossen werden Auf meinen IQ bin ich persönlich soga etwas stolz, da hätte es auch viel schlimmer kommen können xD xD xD. 

Es gibt sogar auch viele Leute mit ADHS, die sind "hochbegabt", soll also nicht heißen, das mann dumm ist, nur weil man aus bestimten Gründen Devizite hat, das man dumm ist. Auch wenn ein hoher IQ zusammen mit ADHS das einem  nicht wirklich viel bringt, da man an die Informationen die man braucht, sich eine hohen Begabung zu nutze zu machen, einfach ned kommt, weil es Störungen im Belohnungssystem vom Gehirn gibt, dessen zentraler Neurotransmitter der Botenstoff Dopamin ist.

Letzt endlich konnten 'zum Glück' viele meiner Syptome eindeutig und mehrfach einer ADHS zugeordnet werden. Anderes konnte so auch was anderem zugeordnet werden, was mit ADHS rein garnix zutun hatte.

Also jzt nochma zu deiner Schilderung. Du hast geschreiben: 

... dass er Legastheniker ist, ...  

Das hab ich auch, ist aber ne typische Begleiterscheinung bei Leuten mit ADHS und trifft oft, wennauch ned imma, zusammen mit ADHS auf.

gemerkt das er manchmal ein paar Rechtschreibfehler macht,

Wenn er Legastheniker ist, ist das völlig normal und so gut wie nie ganz vermeidbar (... gewöhn Dich schonmal dran :-D  ;-) ).
Ich brauche bei langen und ausführlichen Antworten, auch wenn ich sie hier bei GF schreibe, oft zwischen mind. 2-5 Stunden, bevor ich es einigermaßen öffentlich stellen kann. Selbst mit rechtschreibprogramm. 
Je nach dem gelingt mir das mal besser, mal schlechter. Manchmal iss es mir auch eglal. Bei bestimmten Fragen zu Themen wie Deinem, macht mir das nix aus, da ist es mir das lange Schreiben wiederum Wert

... Diese konnte man ja auch durch die Autokorrektur gut verbergen.

 Glückwunsch! Autokorrektur ist mein absoluter Horror. Ich hätte das Handy deswegen schon mehrfach aus Verzweiflung ausm Fenster werfen können. Es hält mich eher auf, als dasses mir hilft. Ständig wird daduch mein Schreibfluss unterbrochen und werde dann nie fertig, mit dem was ich schreiben wollte. Außerdem vordert es meine Geduld aufs äusserste heraus :-/ .

.. vertauscht oft Wörter oder lässt welche aus

Ja logisch, Legasthenie eben!



das Gefühl das er in den Buchstaben versinkt ...

Wenn es das ist, was ich denke das Du meinst, dann ist es möglich, das während er sich so sehr dabei konzentriert, sozusagen "Hyperfocussiert". Wennde Bock hast, kannste ja mal dich hier informieren, wenn magst:  https://www.adhspedia.de/wiki/Hyperfokus

Das ist Typisch, besonders bei ADHS, was zumindest bei mir dazu führt, das ich in der Schule bei Arbeiten / Tests, oder sonst irgendwelchen Aufgaben, fast immer der Letzte bin xD. Immer da, wo ich besonders geistig gefordert werde. Beim Sport war das nie so, weshalb ich Sport immer am liebsten hatte weil es das einzigste Fach war, wo ich auch wirklich mal gute Leistungen vorweisen konnte.

Schuljahr nicht geschafft, sodass er es wiederholen musste

Schulversagen ist wegen dem gestörten Dopamin-Haushalt im Gehirn bei ADHS auch sehr oft die Folge. Ned bei jedem und auch ned immer gliech stark, aba bei vielen.

Ich musste auch die dritte nochmal machen und habe den Hauptschulabschluss mit beiden Augen zudrücken dre Lehrer grade so mit Ach und Krach geschafft. Nicht weil ich wie viele betroffene nicht wollten oder keine Lust hatten, wie uns immer gerne vorgeworfen wird, sondern weil es einfach nich ging, so sehr man sich auch anstrengte.

Es gibt Medikamente wie Ritalin (Methylphenidat) , Medikinet (Methylphenidat), Strattera (Atomoxetin) und Elontril (Bupropion), und paar unbekannte andere, die sich aber alle ähneln, die etwas helfen können, aba ned bei jedem gleich helfen und gleich starke Wirkung zeigen. 

Wenn wir nicht gerade in der Schule sind ist er total entspannt und gut drauf ...  verändert er sich schlagartig, er ist aggressiv, frustriert,.... .Wenn wir nicht gerade in der Schule sind ist er total entspannt und gut drauf ...  verändert er sich schlagartig, er ist aggressiv, frustriert,.... 

Ich will Dich ja wirklich ned mit meinem ewigen ADHS nerven, aber wenn auch das nich wirklich wieder so verdammt Typisch dafür ist, würde ich dich damit auch garned quälen.

Bei mir war der Jähzorn und das "oppositionelle verhalten" wie die Ärzte es so gerne nennen so arg, das mich meine Mutter, damals noch mit Ihrem Freund, in die Kinderklapse einliefern musste, weil sie mit mir nich mehr zurechtkamen. Mein Vater soll sich später wol deswegen auch von meiner Mutter wieder getrennt haben. 

Später wollte mich auch der Kindergarten nicht mehr haben, weil ich immer laut war und andre kinder wegen kleinigkeiten geschlagen habe, das keiner mehr mit mir spielen wollte :L . Aus heutiger Sicht würde ich sagen, - ich war echt n Ar*ch, als Kind.

In der Grundschule wars ähnlich und wurde eig. erst zu Beginn der Berufsschule besser. Aber Ned bei jedem muss das so sein wie bei mir. Trotzdem bin ich da alles andere als ne Ausnahme.

Was ich Dir sagen will ist, das das auch wieder eine Erklärung sein könnte, warum Dein Freund so agressiv und frustriert ist. Kann aber nat. auch andre Gründe haben.

Ich habe ihn schoneinmal darauf angesprochen und hatte das Gefühl, dass er eigentlich traurig war aber seine Trauer mir gegenüber in Aggressionen umgewandelt hat.

Also wenn ich Dein geschriebenes so lese, nann siest es sich wie der Text aus zahlreichen ADS-Ratgebern, so typisch ist der Werdegang, den Ihn auch erlebst. Es ist immer das gleiche wie das ganze verläuft.

Es macht traurig, denn mann weis ja schon das man oft nich richtig handeld und auch ständig Sche*ß baut. Man ecktüberll an und macht sich ständig unbeliebt. Freunde findet man dadurch auch nicht immer so einfach, die dann auch länger zu einem stehen. 

Es macht, wie Du geschrieben hast, traurig, und es gibt Zeiten da fühlt man sich viel. auch einsam dadurch, weil man so viele schon vergrault hat. Man kann sich schwer ändern und dann auch nicht in dem Tempo, wie man sich das wünschen würde. Vieles kommt plötzlich und aus einem Impuls heraus, ohne das man es vorher plant und steuern kann. Das soll keine Entschuldigung für irgend ein ar*higes Verhalten sein, aber es ist zumindest erstmal eine 'Erklärung' dafür, warum man sich oft so verhält, wie man sich gerade verhält. Man versteht es selber oft kaum.

Und dann passiert nämlich fast immer genau das, was du beschreibst:

Ich habe ihn schoneinmal darauf angesprochen und hatte das Gefühl, dass er eigentlich traurig war aber seine Trauer mir gegenüber in Aggressionen umgewandelt hat. Am nächsten Tag hat er sich dann bei mir dafür entschuldigt .....

Hinterher ärgert man sich meistens für sein verhalten, weil es so oft so unverhältnissmäßig ist. Es macht wie du sagst traurig, und obwohl man sich vorgenommen hat, es das nächste mal besser zu machen, reagiert man dan wieder genauso falsch. Diese ständigen Niederlagen, die ja immer schon als Kleinkind beginnen, erlebt mann bis ins erwachsenenalta. 

Das ist mit ein Grund, warum ADHS, vor allem, wenn es als Kind nicht erkannt und behandelt wird, fast immer Depressionen zu Folge hatt. Als Kind als auch als Erwachner.

seine Trauer mir gegenüber in Aggressionen umgewandelt hat.

Das glaub ich dir absolut. nen liebes Mädel kann dann oft wieder auf den Boden holen, wenn sie Verständniss für einen zeigt, sofern man denn eine gefunden hat, die das auch über längere Zeit mitmacht. Ich selbst halte mich für nich  Beziehungsfähig,  Meistens brech ich ne Beziehung von alleine ab, ehe sie überhaupt dazu kommt. Aber das iss wohl eher nen andres Thema .

dumm ist er nun wirklich nicht

Das du das so erkannt hast, spricht sehr für Dich. Scheinst echt clever zu sein. Oft wenn auch ned immer denken Leute des Gegenteil über einem. Manchmal zweifelt man selbst an sich. Daher ist es so wichtig, das wenn man es hat, dann schon als Kind die Diagnose gestellt zu bekommen, damit man es schon früh behandeln kann. Je später es diagnostiziert wird, um so mehr Begleitsympthome und Störungen können verstärkt dazu kommen ( Depressionen, Angststörungen, Zwangsstörungen, Zwangsgedanken, Depressionen, und mehr).

Ähnliche Symtome wie bei  ADHS-lern zeigen auch Authisten, bzw. Asperger Authisten. Das allerdings kann man schnell herausfinden, was zu was gehört, denn Aspis (Asperger Authisten) können zugleich auch ADHS haben, Aber spezielle Symtome die Aspis zeigen, habe keine ADHS-ler!

Ähnlichkeiten von ADHS-lern gibts  auch bei 'Borderlinern'. Wenn ADHS nicht richtig herausgefunden wurde, weil die Untersuchungen zu oberflächlich waren, bekamen manche auch schon mal die Diagnose- Borderliner-Persönlichkeitsstörung. Genauso aber auch umgehehrt. Vieles ist eben ähnlich, aber lässt sich Letztendlich auch immer von der anderen Krankheit/Störung differenzieren.

Auch hier erwähne iches wieda, weil die Ursache für das Verhalten, das Dich bei deinem Freund irritiert, sehr gut eine spezielle Ursache haben kann. Und genau dafür gibt es Psychologen, die das herausfinden können. Ich bin froh, das es sie gibt, nur zweifle ich echt daran, das ich irgendwann mal wieder ohne einen zurechtkäme.

Ich finds echt super, das Du so zu deinem Freund hälst. Obwohl, ... Ihr seid ja noch ned lange zusmmen, hast du geshcrieben ;) . Wünsch mir vor allem für Deinen Freund, das das so bei Euch bleibt.

Jetzt hab ich Dich sowas von zugelabert, mit diesem dähmlichen ADHS. Aber anders könnt meine Antwort echt nich sein.

So. Als ich Deine Frage gelesen habe und anfing, meine Antwort zu schreiben, hatte Dir noch niemand geschrieben. Du Standst in der "allgemeinen-Frage-Liste" ganz oben an erster Stelle. 

Jetzt isses 23:45 Uhr, hab ohne unterbrechen geschrieben, gestrichen, korrigiert, wieda geschrieben, und die Zeit verging dabei wahnsinnig schnell für mich. Hyperfocussiert eben, wie Dein Freund das auch gerne tut :)

und ich bin echt mal gespannt, wie viel dir jetzt zwischenzeitlich geantwortet haben. Bestimmt wurde Deine Frage schon längst ausreichen beantwortet, das Du eh nicht mehr nachguckst :-D. Egal.

Und achja, ... Typisch für Adhs- ler ist auch, das sie wenn sie etwas sehr interessiert und erst einmal anfangen zu quatschen, ständig auschweifen und labern und keinen Schluss mehr finden. Mit dem schreiben übrigens, isses das gleiche  :-D  ;-D

Seine Leghastenie ist ja auch nicht nach außen sichtbar^^

Ich verstehe es nich - aber zumindest bei uns gibt es an jeder schule Kurse die am Nachmittag extra für LRS angeboten werden.

Auch ist es die Aufgabe der Eltern sich darum zu kümmern ihn darin zu fördern - es gibt auch außerhalb der schule LRS zu fördern in gewissen Einrichtungen. Und wenn die Eltern evtl noch dazu staatl Hilfe beziehen bekommen sie das auch gezahlt.

Du sollst deinen Freund wenn er was falsch liest nicht wirklich berichtigen. Ich denk da fühlt er sich angegriffen - er tut sich ja so oder so schon schwer.

Ist sein LRS attestiert? Weil normal wird da in Deutsch und Englisch rücksicht drauf genommen u entsprechend besser benotet.

Dein Freund soll mal versuchen zu Hause viel zu lesen - auch wenns ihm schwer fällt.... aber er soll ja keine Romane in sich rein zwängen - sondern klein anfangen...mach ihm Mut. Lob ihn aber verbesser ihn nich - auch wenn du es gut meinst

10

selbst wenn legasthenie oder lrs attestiert wurde, muss die schule nicht rücksicht darauf nehmen....hätte mir fast das abi gekostet

0

Buch lesen oder Hörbuch hören oder beides?

Hey Leute, ich bin gerade dabei ein englisches Buch zu lesen um mein englisch etwas aufzubessern. Wäre es gut wenn ich mir während des Lesens das Hörbuch dazu anhöre, für die Aussprache..?
Was sagt ihr dazu? Danke im Vorraus für eure Antwort! :)

...zur Frage

gibt es sowas in der art wie fremdsprachen-grammatik-schwäche?

wer in mathe schlecht ist, bekommt dyskalkulie diagnostiziert, wer in rechtschreibung schlecht ist, bekommt legasthenie diagnostiziert. Gibt es sowas auch wenn man in fremdsprachen schlecht ist? ich kenn sowas nämlich nicht und finde es unfair, dass die, die in mathe und deutsch nicht gut sind eine einfache ausrede haben und wer in fremdsprachen schlecht ist gilt als faul, auch wenn er einfach nicht so begabt ist. Ich möchte weder die matheschwäche runtermachen noch die leserechtschreibschwäche, aber finde es halt trotzdem blöd wenn man wegen mathe und deutsch einen nachteilsausgleich kriegt in den sprachen nicht. danke für alle antworten

...zur Frage

Kann man Dyskalkulie irgendwie heilen und wie geht das?

Das nervt total, ich will auch so Mathe können wie die anderen, ich will das nicht mehr haben, wie heilt man das ?

Hilft eine Gehirn-OP ?

Oder gibt es vielleicht sogar Tabletten dagegen ?

Für alle die es nicht wissen, Dyskalkulie (ich glaub das heißt so, weil man quasi von den Zahlen gedisst wird) ist wie dieses Legasthenie nur für Mathe, nicht für Deutsch.

...zur Frage

Warum bin ich plötzlich so schlecht in der Schule?

Hallo. Ich weiß nicht wo ich anfangen soll.. Also früher im der Grundschule war ich eigentlich recht gut und in der 5,6 Klasse war ich auch noch ziemlich gut, ich war der beste in Mathe habe nur 2 geschrieben in den Hauptfächern und war mündlich auch gut. Nun ab der 7,8 ging das durch die Pubertät usw etwas bergab aber jetzt in der 10 wo ich mir vorgenommen hab alles zu geben, ist es am aller schlimmsten!! Es ist nicht nur so das ich mich nicht mehr traue was zu sagen sondern es oftmals auch nicht weiß. Ich hab den Anschluss verloren schaffe nichtmal meinen Hausaufgaben in Mathe und lerne irgendwie momentan nichts dazu. Ich habe eine Konzentrationsschwäche und brauche länger um Dinge zu verstehen das war schon immer aber jetzt komme ich nichtmal mehr dazu es überhaupt zu verstehen. Ich bin faul und lerne und übe dennoch kaum momentan, aber viel haben auch die Klassenkameraden und die Lehrer damit zu tun denk ich. Andere Lehrer in Mathe und Deutsch mit den ich nicht klarkomme, die ich nicht gut find, und die idioten aus meiner Klasse sind einfach nur nervig, klauen sachen, hänseln... Sind einfach doof. Ich habe das gefühl das ich jetzt den kompletten grundanschluss verloren habe und einfach dumm bin:(. Was soll ich tun?!! Ich bin verzweifelt, ich wollte ein 1 Zeugnis und richtig viel tun, ich weiß wie wichtig das ist, aber dennoch krieg ich es nicht hin, wenn ich versuche aufzustehen werde ich auch direkt wieder auf den Boden geschuppst....Hilf mir bitte😥

...zur Frage

Umschulung mit Legasthenie?

Hallo ihr lieben,

Ich habe ein Problem zur meiner Situation ich beginne eine Umschulung im August als Speditionenkaufmann (ich weiß der heißt anders) und zwar eine betriebliche Umschulung wegen Krankheit muss ich jetzt halt Umschulen und kann mein alten Beruf nicht mehr ausüben aber jetzt das Problem ich bin Legastheniker und habe eine Lrs Schwäche was ziemlich doof ist weil man als Kaufmann ziemlich gut Rechtschreibung und Gramtik beherrschen sollte ich habe das meiner Firma auch gesagt vor 2 Wochen nachdem ich den Vertrag schon hatte mein Niederlassungsleiter hat auch gesagt das er das so akzeptiert ABER ich habe irgendwie trotzdem ein ehr bescheidenes Gefühl bei der Sache weil ich erwarte nicht das ich es über die probezeit schaffe was mich verwundert weil die Firma ist klasse die sind Kollegen toll aber irgendwie sagt mir eine Stimme im inneren das das ganz gewaltig nach hinten losgehen wird deswegen meine Frage :

Hat jemand selbst Lrs und arbeitet im Büro oder irgend etwas vergleichbares oder hat jemand ein andern guten Ratschlag ich bin dankbar für jede konstruktive Antwort danke im voraus und einen schönen Abend /Tag

Ps: bitte nicht böse sein aber ich habe komplett auf komma und Satzzeichen verzicht weil meine kopf Matsch von heutigen tag ist und mit lrs hat man da ein blödes Handicap also nicht böse sein ☺️

...zur Frage

Bin ich deswegen (etwas) homophob?

Eine Freundin von mir ist lesbisch, was mir relativ egal ist. Ich habe zusammen mit ihr Sport, d.h. wir ziehen uns gemeinsam um. Letztens hat sie auf einem Geburtstag gesagt dass es ihr gefällt, wenn sich alle umziehen. Manchmal wenn sie betrunken ist ist sie auch seeehr kuschelig was mir etwas unangenehm ist (ich stehe auf Männer). Jedenfalls ist es mir jetzt auch immer total unangenehm wenn wir uns umziehen und ich habe das Gefühl als würde mir ein Typ zusehen...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?