Mein freund hat eine Hodenentzündung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hodenentzündung ist nicht gleich Hodenentzündung ... je nachdem worunter er leidet, und was die Ursache dieser Entzündung ist ... hat dein Freund von seinem behandelnden Arzt nicht nur Medikamente sondern auch VERHALTENSREGELN bekommen.

An diese MUSS er sich zu seinem und deinem Schutz unbedingt halten. Wenn du diesbezüglichen einen Rat benötigst, dann musst du unbedingt mit deinem Arzt darüber sprechen (denn dein Freund wird dir dabei vermutlich keine wirkliche Hilfe sein können).

Das Beste ist, wenn du den genauen Befund - den genauen Namen der "Hodenentzündung" deines Freundes weißt ... und damit zu deinem Arzt gehst. SEX muss für euch beide jetzt erstmal für einige Zeit TABU sein.

http://www.apotheken-umschau.de/Hodenentzuendung

Da steht nichts davon, dass es für die Partnerin ansteckend wäre. Aber zu seinem eigenen Schutz sollte dein Freund weiterhin Kondome benutzen (um einer erneuten Infektion vorzubeugen).
Am besten fragt er mal beim Urologen nach.

Wenn Dein Freund wirklich eine Hodenentzündung ( medizinisch : Orchitis ) hat, hat er bestimmt vieles Andere mehr im Kopf als einen GF .--- Eine O. hat meist einen hämatogenen ( über die Blutwege ) Infektionsmodus bei lokalisierten oder Allgemeininfektionen.( Parotitis, Syphillis) aber auch nach Traumata.--Beim Arztbesuch habt Ihr doch sicher Rat-und Therapieempfehlungen bekommen ??!!

was soll es für dich für Konsequenzen haben, wenn ihr ein Kondom verwendet habt?

Das musst Einen Freund fragen! Er war schließlich im KH!

Die Ärzte wissen nicht genau wodurch er sie bekommen hat

0

Was möchtest Du wissen?