Hat mein Freund ein Problem mit Drogen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Führe ein vernünftiges Gespräch mit ihm. Sag ihm was für Ängste du hast, wieso du dich sorgst. Weise ihn auf Risiken hin die vom Konsum kommen. Aber mach ihm keine Vorwürfe! Solange er selber nicht will, wirst du ihn nicht zum aufhören bekommen.

Vielleicht kannst du ja auch einen Kompromiss eingehen mit ihm dass er ein bis zwei mal im Monat, oder einmal in 2 Monaten konsumieren darf.


Wenn du uns genauere Details über das Problem mitteilst, kann man dir auch hilfreichere Antworten geben ^^. Ist das Problem bei seinem Konsum die Abhängigkeit, sein Charakterwandel, physische Probleme, geistige Probleme. Irgendwas? Du nennst ja keine Anhaltspunkte. Es gibt ja keine Behandlung die jedem bei egal was hilft.

Um welche drogen gehts? Und du solltest ihm aufjedenfall helfen - das problem ist das er nur von sich aus aufhören wird. Ich mach das gleiche durch, nur bin ich in diesem falle  der mit dem drogenproblem. Mir ist erst klargeworden dass ich aufhören muss als ich wirklich so richtig kaputt war und nichts mehr ging.

Was möchtest Du wissen?