Mein Freund hat Depressionen er will nicht rausgehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Exfreund hatte ebenfalls Depressionen. Bei uns war es aber der Fall, dass er nie bei ihm zu Hause sein wollte, sondern immer zu mir gekommen ist. Wir haben uns jeden Tag gesehen, wirklich jeden.
Später habe ich es geschafft, ihn zum Therapeuten zu schicken. Ohne Erfolg - nach ein paar Stunden, brach er die Therapie ab. Es hatte sich herausgestellt, dass er Schizophrenie hatte.
Nach 7 Monaten haben wir uns dann getrennt - aus mehreren Gründen.

Versuche ihn zu überreden eine Therapie anzufangen. Argumentiere damit, dass es eurer Beziehung gut tun würde & dass seine Gesundheit sehr wichtig ist. Es wird bestimmt nicht einfach für dich, spreche aus Erfahrung aber ich wünsche dir bzw. euch all mein Glück!
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:03

Ja eine Therapie beginnt er bereits

0
Kommentar von leawlfndr
01.09.2016, 00:03

Das ist doch schon mal der erste Schritt. ☺️

0
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:08

Trotzdem danke :)

0

Rede mit deinem Freund mal ganz vorsichtig. Vielleicht kannst du ihn ja zu einer Therapie "überreden"!

(Habe auch Depressionen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:08

Ich hätte es in den Text schreiben sollen :D er beginnt bereits eine Therapie Gott sei dank und er glaubt daran das alles wieder gut wird und das freut mich total...
Wie lange gehst du schon zur Therapie wenn ich fragen darf?

0

Dann mach was alleine/mit Freunden! Depressive die wollen oft nur rumhängen und du reibst dich daran auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 10:24

Warst du schon mal mit einer depressiven Person zsm?
Außerdem mache ich was mit Freunden aber manchmal möchte ich Eben auch was mit meinem Freund machen

0
Kommentar von MuttiSagt
01.09.2016, 10:28

Ja, war ich. Ich bin fast selbst dran kaputt gegangen, weil ich ihn eben geliebt hatte. Zum Schluss war ich völlig fertig, weil er mich immer mit runtergezogen hat. Hat ewig gedauert bis ich mich davon erholt habe

0
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 20:00

Darf ich fragen wie lang ihr zsm wart?

0
Kommentar von MuttiSagt
02.09.2016, 07:23

5 Jahre! Und in diesen 5 Jahren hab ich nur reingebuttert und gehofft das es besser wird!

0

Als Partner eines depressiven muss man wirklich viel zurückstecken wenn man diese Person wirklich unterstützen will, allerdings ist Prof. Hilfe IMMER der beste Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:02

Für eine Therapie ist er schon angemeldet und ich hoffe es hilft...

0
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:10

Das mache ich auch mit Freunden aber wünschen tu ich mir natürlich sehr dass er auch mal mit kommt ^^ aber ja glaube daran dass es wieder wird :)

0

seine inaktivität ist die folge seiner depression! wahrscheinlich sollte er eine andere medikatin bekommen. also: arztwechsel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:04

Ja an den Depressionen liegt es auch leider ich meine er liebt mich und liebt es mich zu sehen und er sagt auch dass er glücklich mit mir ist aber was alles andere angeht ist er Mega unglücklich...seine Depressionen wurden durch seine Vergangenheit verursacht

0
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 00:11

Naja man kann es nur hoffen...er nimmt seit 3 Monaten anitdepressiva aber er sagt dass er nix merkt dass sie helfen

0
Kommentar von ZoeyVampire
01.09.2016, 10:26

Ja gerne ^^

0

Was möchtest Du wissen?