Mein Freund hat Borderline und behndelt mich abwechselnd schlecht und liebevoll,

14 Antworten

Ich kann Urbanessa nur zustimmen, auch wenn es hart ist. Ich hatte 2 Jahre eine Beziehung mit einem Borderliner, bin geschlagen und gedemütigt worden, habe alle andere vernachlässigt, weil meine Gedanken sich nur noch um ihn kreisten und er mich so manipuliert hat, dass ich alles getan habe, wie er es wollte...egal, wie er mich behandelt hat... da waren ja immer auch noch die Momente, in denen er mich auf einen Sockel gestellt hat und mich idealisiert hat. Das Ende des Liedes war, dass die Beziehung zu meinen Eltern am Boden war, ich meine besten Freunde verloren hatte und schlussendlich auch noch meinen Job, da ich nervlich am Ende war. Diagnose: Depression. Ich bin irgendwie wieder da rausgekommen, nachdem ich einen Nervenzusammenbruch erlitten habe und eine Therapie mit Anti-Depressiva begonnen habe. Jetzt, knapp 1 Jahr nach der Trennung, habe ich die Depression zwar fast überwunden, doch ich trage die Wunden davon und ich kann nur sagen: es war die schlimmste Zeit meines Lebens!

2

Ich bin auch mit Borderline verheiratet gewesen. Liebe ihn immer noch. Er hat mich geschlagen, demütigt. Für etwas was ich nicht getan habe. Er selbst, hat niewas getan. Er hat mei Leben zerstört. Da muss man nur weglaufen bevor es zu spät ist.

0

borderliner sind so wie du deinen freund beschreibst. wenn er einen guten therapeuten hat und eventuell noch medikamente zur unterstützung nimmt, dann kann auch er sich verändern. leicht hat er es aber nicht, immerhin leidet er an einer persönlichkeitsstörung und nicht an einer momentanen krise. viele borderliner können nicht auf dauer eine beziehung erhalten, lassen sich oft scheiden, laufen einfach davon. es ist auf jeden fall eine grosse herausvorderung für dich mit ihm eine beziehung zu leben. du wirst ihn nicht «heilen» können, aber wenn ihr euch der problematik bewusst seid, er an sich arbeiten will und du dich einlassen willst, kann eure beziehung durchaus wachsen und halten. aber eben, es braucht sehr viel einsatz von euch beiden.

Hallo, mein Freund hat letzte Woche auch die Diagnose erhalten, dass er Borderline hat. Ich habe nun alles schon mal vor ca. 10 Jahren durchgemacht weil mein Vater genau die gleiche Krankheit hat, nur ist es bei meinem Freund nicht so schlimm. Ich kann dir nur raten, such dir professionelle Hilfe eines Arztes. Er muss in Theraphie. Alleine wirst du ihm nicht helfen können - du wirst ihm sowieso nicht helfen können. Er muss von sich aus einsehen, dass er krank ist und Hilfe braucht. Ich muss mich nun auch umstellen, da ich ihm immer Verantwortung abgenommen habe. Dadruch wird es nur immer schlimmer, wie man mir nun gesagt hat. Es ist schwer mit einem Borderliner zu leben aber ich halte die Aussagen für unverantwortlich, man solle schnellstmöglich wegrennen als Partner/in. Es tut mir natürlich auch leid, dass ihr sowas erfahren musstet. Du musst dir klar darüber sein, ob du die Kraft hast ihm zu Seite zu stehen oder nicht. Und wenn du für dich entscheidest, dass du diese Kraft nicht aufbringen kannst, dann informiere dich lieber vorher wie du Beziehung am besten beenden kannst.

Was möchtest Du wissen?